CoD Black Ops Cold War: Fehler entfernt und Stabilität erhöht – Changelog zum Beta-Wochenende

Kommentare (7)

Das zweite Beta-Wochenende von "Call of Duty: Black Ops Cold War" steht vor der Tür. Im Zuge der neuen Phase werden ein paar Verbesserungen und Neuerungen vorgenommen.

CoD Black Ops Cold War: Fehler entfernt und Stabilität erhöht – Changelog zum Beta-Wochenende
Die Beta geht morgen in die nächste Runde.

„Call of Duty: Black Ops Cold War“ befindet sich mitten in der Beta-Phase, die auf verschiedene Wochenenden begrenzt ist. PS4-Spieler konnten bereits loslegen. Und aufbauend auf ihren Erfahrungen wurden in den vergangenen Tagen ein paar Änderungen vorgenommen. Der Changelog ist auf der offiziellen Treyarch-Seite hinterlegt.

Änderungen am Gameplay

Die Änderungen betreffen unter anderem das Gameplay. So wurde die Abklingzeit des Spionageflugzeugs verstärkt, um ihre Anzahl am Himmel zu begrenzen. Gleichzeitig kam es zu einer Erhöhung der TDM-Punktzahl von 75 auf 100, um ein besseres Match-Tempo zu erreichen. Die Beschreibung des Assassin Perks wurde verbessert und es kam zu einer leicht verringerten Schadensleistung beim Milano 821 SMG.

Dem Changelog zum Beta-Update von „Call of Duty: Black Ops Cold War“ lässt sich ebenfalls entnehmen, dass die Bedingungen für die Teilnahme an laufenden Spielen angepasst wurde, um zu verhindern, dass Spieler an Matches teilnehmen, die kurz vor dem Ende stehen. Zudem wurde die VIP-Eskorte exklusiv in die Featured Playlist verschoben.

Hinzu kamen einige Fehlerbehebungen. Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Controller beim Ladenvorgang nicht mehr reagierte. Und es ging einem Bug an den Kragen, durch den Spieler den „UI Error 66156“ erhielten, wenn sie „Add Activision Friends“ aus dem Menü „Recent Players“ wählten. Auch sollten die Namen anderer Spieler in der Lobby fortan nicht verschwinden.

Verbesserung der Stabilität

Ein großer Teil des Updates widmet sich der Stabilität der Beta von „Call of Duty: Black Ops Cold War“. So wurden mehrere Absturzursachen aus dem Spiel verbannt. Den gesamten Changelog, der näher auf die Einzelheiten eingeht, könnt ihr euch auf der offiziellen Treyarch-Seite anschauen.

Zum Thema

Im Zuge der Fortsetzung der Beta werden am Wochenende neue Inhalte hinzugefügt, darunter neue Karten, Waffen, Modi, Playlists, Scorestreaks, Perks, Wildcards, Ausrüstung und vieles mehr. Am 15. Oktober 2020 starten alle PS4-Spieler und digitale Vorbesteller auf PC und Xbox One. Ab dem 17. Oktober 2020 wird die Beta auf allen Plattformen komplett geöffnet. Das Ende erfolgt am 19. Oktober 2020.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Kugel_im_Gesicht sagt:

    Wurde schon der Fehler behoben, dass das Game ziemlich scheisse ist?

  2. Bulllit sagt:

    Es gibt schon ein Patch. Der heißt RELATIV...

  3. Stutenhengst sagt:

    Kugel_im_Gesicht: finde ehrlich gesagt PUBG ziemlich peinlich. Wenigstens schaffen die Entwickler es hier ein wenig Authentizität reinzubringen während PUBG einfach nur Kinderkram ist.

  4. Kugel_im_Gesicht sagt:

    Stute

    Kinderkram, ok. Deswegen spielen auch alle 12 jährigen COD, während die Community bei PUBG deutlich älter ist.

    Über Skill brauchen wir auch nicht reden. Beim neuen COD gibt es keinen Rückstoss und alles wird schön Noob freundlich gestaltet.

    Da spiele ich weitaus lieber PUBG 😉

  5. SuperC17X sagt:

    Also ich finde die Time To Kill zu hoch = man wird angeschossen, und kann kaum reagieren.

    War zwar schon immer ein COD Problem, aber ich Mag Es Nicht.

    Ansonsten hab ich von eingefleischten COD Spielern mitbekommen,
    das die Online PvP Maps totaler Crap sind.

  6. Stutenhengst sagt:

    Kugel_im_Gesicht: oh, bist du wund? 😀

  7. proevoirer sagt:

    Sobald die KD unter 3 fällt ist jedes cod Mist

Kommentieren