PlayStation 5: So einfach reinigt ihr die Lüfter der Konsole

Kommentare (0)

Das alte Leid aus den PlayStation 4-Zeiten - die teils übertrieben lauten Lüfter - sollen mit der PS5 der Vergangenheit angehören. Wir verraten euch, wie ihr das anstellt.

PlayStation 5: So einfach reinigt ihr die Lüfter der Konsole

Vermutlich kennt ihr, wie auch zahlreiche andere PlayStation 4-Besitzer, die berühmt berüchtigte Düsenjetturbine der Konsole. Im schlimmsten Fall wurde diese so laut, dass man Angst haben musste, sie würde gleich abheben und zum Fester raus entschwinden. Sony ist sich dieser Problematik bewusst und gelobt für die PlayStation 5 Besserung. Ausgehend von ersten Erfahrungsberichten soll die Next-Gen-Konsole tatsächlich überaus leise ihre Arbeit verrichten. Damit das so bleibt, verraten wir euch nachfolgend, wie ihr die Lüfter der PS5 richtig säubert.

Die Reinigung der PlayStation 5 ist kinderleicht

Sony dachte sich für die PlayStation 5 ein besonderes Designelement aus, nämlich einen sogenannten „Staubfänger“, der bereits im offiziellen Teardown-Video zur Konsole gezeigt wurde. Damit ihr den Staub, der sich im Laufe der Zeit geradezu zwangsläufig in den „Staubfängern“ eurer Konsole ansammelt, entfernen könnt, müsst ihr zunächst die Seitenklappen der PlayStation 5 entfernen.

Nun solltet ihr zwei Löcher sehen; werft einen Blick auf das beigefügte Bild, falls ihr euch unsicher sein solltet. In diesen Öffnungen befinden sich die Filter, die den Staub in der Next-Gen-Konsole sammeln. Mit einem Staubsauger könnt ihr diese ganz einfach reinigen und so eine laute sowie heiß laufende PlayStation 5 verhindern. Das lästige Säubern aus den Tagen vorheriger PlayStation-Generationen dürfte somit fortan hoffentlich der Vergangenheit angehören und nun deutlich bequemer ausfallen. Säubert die Staubfänger idealerweise regelmäßig, damit die PS5 optimal arbeiten kann.

Was ist eure Meinung zur vereinfachten Säuberung der PlayStation 5?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.