Resident Evil Village: Frische Details zur Handlung und der Spielwelt des Horror-Abenteuers

Kommentare (29)

In der japanischen Famitsu wurden frische Informationen zum kommenden Horror-Abenteuer "Resident Evil Village" genannt. Wir haben die wichtigsten Details für euch zusammengefasst.

Resident Evil Village: Frische Details zur Handlung und der Spielwelt des Horror-Abenteuers
"Resident Evil Village" erscheint 2021.

Zu den ersten Third-Party-Titeln, die für die beiden Next-Generation-Konsolen Xbox Series X beziehungsweise PlayStation 5 bestätigt wurden, gehörte das Horror-Abenteuer „Resident Evil Village“ aus dem Hause Capcom.

In der aktuellen Ausgabe der japanischen Famitsu wurden weitere Details zur Geschichte und der Spielwelt des Horror-Abenteuers veröffentlicht. Zum einen wurde bestätigt, dass es in der Tat Chris Redfield war, der den Protagonisten Ethan in das namensgebende Dorf von „Resident Evil Village“ entführte. Er ist es auch, der zu Beginn der Kampagne in Ethans Haus auftaucht. Nachdem Ethan aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht, findet er sich in dem besagten Dorf wieder.

Spieler sehen sich wohl mit einer gefährlichen Sekte konfrontiert

Einer der von der Famitsu veröffentlichten Screenshots zeigt eine Gruppe von Menschen, die sich an den Händen hält und zu den mächtigen Kreaturen betet, die das Dorf beschützen. Es wird vermutet, dass wir es hier mit einer Sekte zu tun haben, die das Dorf bevölkert und Jagd auf Fremde macht. Einer der Dorfbewohner trägt einen Trenchcoat und verkauft Etahn Gegenstände. Möglicherweise handelt es sich bei diesem Bewohner um einen Händler, wie er beispielsweise in „Resident Evil 4“ auftauchte.

Mias Bilderbuch wird als möglicher Schlüssel zur Aufklärung der Handlung beschrieben. So erzählt das Buch im Prinzip die gleiche Geschichte, die Ethan im geheimnisvollen Dorf erlebt. Ebenfalls beschrieben wird eine alte Schamanin mit einem Schädelstab, deren Rolle aber nicht näher konkretisiert wurde.

Zum Thema: Resident Evil Village: Händler listet Versionen für PS4 und Xbox One

Weiter heißt es, dass die Kreaturen, die Ethan verfolgen, zwar nicht sprechen können, trotz allem aber in der Lage sind, sich untereinander zu verständigen oder Waffen zu benutzen. Abschließend wird darauf hingewiesen, dass die Bewohner einen weiteren Protagonisten „darstellen“ sollen, während das Dorf durch seine Präsenz ein stetiges Gefühl der Bedrohung vermittelt.

„Resident Evil Village“ erscheint 2021 für die PS5, die Xbox Series X/S und den PC. Bisher unbestätigten Berichten zufolge könnten auch die Xbox One und die PS4 versorgt werden.

Quelle: Gamefront

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Knoblauch1985 sagt:

    Wird mein sozusagen erstes Resident Evil.
    Vorher wird resi7 von der ps+ collection gezockt.
    Wer von euch hatt es schon durch?
    Hatts bock gemacht?

  2. WINDify sagt:

    Hat mega Laune gemacht. Gute Schreckmomente drin, Story ok und Grafik recht gut.

  3. Misko2002 sagt:

    Ich fand RE7 - was übrigens mein letztes Spiel auf meinem PC war - richtig, richtig gut. Vor allen Dingen das erste Drittel (Psycho-Thriller vom Feinsten). Ansonsten denke ich, das RE-VIII mindestens wenn nicht sogar besser als sein Vorgänger sein wird. Im Februar 2021 rechne ich mit dem Release.

  4. DrSchmerzinator sagt:

    Falls du eine VR hast auch zu empfehlen. Konnte ich auch spielen und ich hasse EgoHorror^^

  5. Cola sagt:

    Fand nur damals Resident Evil gut wo man in Team spielen konnte auf ps3 geht das auch hier ?? Weil ohne multiplayer langweilig und wenig inovativ heutzutage muss mehr Spieler dabei sein es spielt ja keiner gern allein

  6. DrSchmerzinator sagt:

    Für Coop musst du RE5 und 6 spielen. Für MP gäbs RE Resistance das bei RE3 Remake dabei ist. Auf der PS3 gabs dann noch RacoonCity das war auch MP.

  7. bausi sagt:

    Cola
    Das sind die schlechtesten RE teile vorallem Teil 6

  8. Cola sagt:

    Mir hat gefallen aber wohl nur wegen Multiplayer aber danke euch

  9. Yago sagt:

    @Bausi

    Ist ja Geschmackssache aber fand Teil 6 auch nicht wirklich gut, unterhaltsam aber mehr nicht.

  10. DarkSashMan92 sagt:

    RE5 und RE6 hat mir mehr Spaß gemacht als RE7..
    RE7 bietet einfach viel zu wenig.. für kurzen solo Spaß ok aber ein zweites mal durchspielen wäre mir zu langweilig. Das Spiel ist viel zu kurz und viel zu einfach. Aber da es gratis wird sollte es jeder mal probieren. Richtige RE Fans haben damit nicht so viel Spaß

  11. Yago sagt:

    @Cola

    Wenn du nicht gern allein spielst, ist das ja in Ordnung aber du kannst ja nicht für alle sprechen.

    Ich zocke gerne Singleplayer spiele und finde nicht das es langweilig ist.

    Du solltest bisschen drauf achten, wie du schreibst, ist bisschen unheimlich 😀

  12. Himbertus sagt:

    Klare Zockempfehlung, wenn man auf Horror steht. Mir VR habe ich es nie spielen können, dafür bin ich nicht hart genug...Aber richtig gutes Spiel, dass den Flair der ersten beiden Teile vermittelt und dabei moderner wirkt. Ich war damals sogar so begeister, dass ich es zweimal durchgespielt habe, einmal mit einem Freund zusamemn und danach nochmal komplett alleine. Der Wechsel zur Ego-Ansicht war für Resident Evil Reihe ein Hauptgewinn!

  13. Banane sagt:

    Die besten RE games sind die RE 2 und 3 Remakes.
    Alle anderen Teile sind weit von diesen entfernt.

    RE 7 ist für mich nichtmal ein RE und 8 wird wieder keins.

  14. Banane sagt:

    @Himbertus
    "Der Wechsel zur Ego-Ansicht war für Resident Evil Reihe ein Hauptgewinn!"

    LOL. Das war genau das Gegenteil. Und zwar das Todesurteil der gesamten Reihe.

  15. Yago sagt:

    @DarkSashMan92

    Ich bin Fan von den Resident Evil Spielen und habe alle mehrmals durch gezockt und sie immer wieder neu gekauft, wenn ein Remaster kam 😀

    Finde Teil 7 ganz gut weil es einen anderen Weg eingeschlagen hat und so kurz war der nun nicht, die anderen Resi Teile sind ja nun auch nicht sehr lang.

    Jeder Fan ist anders, da kannst du nicht sagen das ein "richtiger Resi Fan" nicht so viel Spaß mit Teil 7 hat.

  16. redeye4 sagt:

    Eine Serie sollte sich nach mehreren Teilen auch trauen neue Wege zu gehen. So wie Teil 4 die 3rd Person Kamera eingeführt hat und Teil 7 die Ego Ansicht.

  17. Serch sagt:

    Leider wieder ein RE wegen ego,dass mich null interessiert, schade weil re2 ein absolutes Meisterwerk ist und ich das gefühlt 50 mal durchgespielt habe. Muss also warten bis wieder ein richtiges Re kommt und nicht dieser outlast Abklatsch

  18. bausi sagt:

    In anbetracht dessen was resident evil eigentlich ist sind Teil 5 und 6 nicht gut, habe es vor kurzem nochmal mit nem Kumpel im coop gezockt, war ganz witzig aber ist trash pur mit dieser action

  19. redeye4 sagt:

    Hab kürzlich wieder Resident Evil 1 angefangen. Schöner Oldschool Spaß. Hackelige Steuerung, festgelegte Kamera, vorgerenderte Hintergründe, trashige Zwischensequenzen, lange Laufwege, oldschool Rätseldesign. Herrlich.

  20. Yago sagt:

    Naja was ist Resident Evil, es geht ja um einen Virus der durch Menschenhand erschaffen wurde und durch die ständige Entwicklung von Wesker und so hat sich das Virus entwickelt und es wurde neue entwickelt und so weiter.

    Capcom kann halt daraus so viel machen, solange ein Virus bleibt, vll geht es ja nochmal ins Weltall 😀

  21. Saleen sagt:

    @redeye

    Find ich auch...
    Starre Kameraperspektiven funktionieren sogar heute noch wie "Song of Horror" Eindrucksvoll bewiesen hat 🙂
    Falls du es noch nicht kennst.... Klare Kaufempfehlung.

  22. SuperC17X sagt:

    Also ich fand, RE 7 ist WEIT WEG von dem Gegangen, was Resident Evil ausmacht (normale Zombies und Bossgegner, Mutationen etc.) - Das das in RE 8 weiter geführt wird ist fast schon Schade. // Aber PS VR hat Einiges wieder relativiert - Meiner Meinung nach das BESTE PS VR Spiel überhaupt. // Hoffe SEHR das RE 8 Vollständig mit PS VR durchzuspielen ist.

  23. Soleandro sagt:

    Bitte bitte die Bestätigung, dass es VR Kompatibel ist. RE7 in VR was das intensivste Spielerlebniss ever.

  24. redeye4 sagt:

    @Saleen
    Ja danke. Von dem Spiel hört man Gutes. Soll ja angeblich noch für PS4 Anfang 2021 kommen. Wird geholt wenn es von so vielen gelobt wird. Und das mit der KI die sich auf den Spieler einstellt ist auch mal eine nette Idee.

  25. proevoirer sagt:

    Das beste was sie machen konnten mit der Ego Ansicht.

  26. xjohndoex86 sagt:

    Hoffentlich muss man bei dem Händler nicht die Waffen kaufen. Sowas h*sse ich in 'nem Survial-Horror Spiel wie die Pest. Muss alles in der Spielwelt verankert sein.

  27. Tacheles sagt:

    "Richtige RE fans haben kein Spaß damit"
    "Ist kein richtiges RE"
    Was hier immer für bekloppte Aussagen kommen weil ihr von eurer Meinung gleich auf andere schließt, RE 7 hatte mit Teil 1 mehr gemeinsam als so manch anderer Teil, verschiedene Areale in denen hin und her läufst, dich erschreckst, Gegner tötest und Rätsel löst, danke fertig. Die Perspektive und Steuerung ist wesentlich mehr zeitgemäß als die Feste Kamera mit den andauernden jump scares weil du nicht siehst was oder wo da überhaupt was ist. Hab resi 1 vor kurzem noch mal durch und bin gerade bei Zero, ist ganz lustig auf sehr schwer, aber halt doch sehr eintönig, drauf ballern bis er umfällt und reinmessern was das Zeug hält oder Schrotflinte nach oben und Rübe wegblasen.
    Es war außerdem nicht mal der erste resi Teil als FPS, schon zu Beginn der Serie haben sie Experimentiert mit zb survivor, aber damals war die Zeit noch nicht reif, jetzt mit vr Unterstützung ist es so weit.
    PS: ich hasse es das in Zero die Kisten fehlen.

  28. Rikibu sagt:

    Eine Serie sollte sich auch trauen zu sagen - Schluss jetzt- alles erzählt, statt sich was aus m Darm zu ziehen.
    Mal sehen ob village vr unterstützt - falls nich, spiel ichs nich

  29. Shinobee sagt:

    Knoblauch 1985
    Resi 7 fand ich die erste Hälfte zuerst angsteinjagend und dann nur noch nervig.
    Aber nach dem man aus dem Haus kommt, wirds geil,also die zweite Hälfte des Spiels.
    Meine Meinung XD
    In VR habe ich es auch angefangen.
    Dadurch wird die Grafik natürlich um eine Ecke schlechter und man könnte unter Motion Sickness leiden.
    Aber insgesamt ein geiles Resi

Kommentieren