Bethesda Softworks: Microsoft laut Phil Spencer nicht auf andere Plattformen angewiesen

Kommentare (248)

In einem Interview sprach Microsofts Phil Spencer noch einmal über die Übernahme des US-Publishers Bethesda Softworks. Auch wenn Microsoft den Spielern keine Titel wegnehmen möchte, ist das Unternehmen laut Spencer nicht darauf angewiesen, Titel wie "The Elder Scrolls 6" auf anderen Plattformen zu veröffentlichen.

Bethesda Softworks: Microsoft laut Phil Spencer nicht auf andere Plattformen angewiesen
"The Elder Scrolls 6" befindet sich bei Bethesda Softworks in Arbeit.

Vor wenigen Wochen sorgte Microsoft mit der Übernahme des US-Publishers Bethesda Softworks für reichlich Gesprächsstoff.

Schließlich wechselten mit dieser Übernahme namhafte Marken wie „Doom“, „Fallout“ oder „The Elder Scrolls“ den Besitzer. Nachdem Microsoft zuletzt darauf hinwies, dass von Fall zu Fall entschieden werden soll, ob Spiele dieser Art noch für die PS5 erscheinen werden, ging Microsofts Phil Spencer im Gespräch mit Kotaku noch einmal auf dieses Thema ein. Wie es heißt, möchte Microsoft den Spielern zwar keine Titel wegnehmen, ist laut Spencer jedoch nicht dazu gezwungen, die entsprechenden Marken auf Plattformen wie der PS5 zu veröffentlichen.

Mehr Menschen sollen Microsofts Titel spielen

Auf die Frage angesprochen, ob sich die 7,5 Milliarden US-Dollar schwere Übernahme refinanzieren lässt, wenn Spiele wie „The Elder Scrolls 6“ nicht mehr für die PS5 erscheinen, entgegnete Spencer: „Ja..ich möchte hier nicht schnippisch sein. Dieser Deal wurde nicht eingefädelt, um einer anderen Basis von Spielern diese Titel wegzunehmen. Nirgendwo in den Unterlagen, die wir zusammengestellt haben, stand: Wie halten wir andere Spieler davon ab, diese Spiele zu spielen? Wir möchten, dass mehr Menschen in der Lage sind, die Spiele zu spielen, und nicht weniger.“

Zum Thema: Xbox: Microsoft übernimmt Bethesdas Mutterkonzern Zenimax Media – Doom, The Elder Scrolls und mehr

Spencer führte aus: „Aber in diesem Fall – ich werde nur die Frage beantworten, die mir direkt gestellt wurde – möchte ich auch sagen, dass ich daran denke, wo die Leute spielen werden und wie viele Geräte wir hatten. Wir haben xCloud, den PC, den Game-Pass und unsere Konsolen-Basis. Damit der Deal funktioniert, muss ich diese Spiele auf keiner anderen Plattform als den von uns unterstützten anbieten. Was immer das bedeutet.“

Somit steht erst einmal nur fest, dass Microsoft die PS5-Zeitexklusivität von Titeln wie „Deathloop“ und „Ghostwire: Tokyo“ respektieren wird.

Quelle: Kotaku

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3 5

Kommentare

  1. Buxtebub sagt:

    Vielleicht läuft der Gamepass ja irgendwann im Playstation Bowser.
    😛

  2. consoleplayer sagt:

    Bin da wirklich gespannt, wie MS sich entscheiden wird. Scheinbar wollen sie es derzeit noch nicht sagen

  3. Affenhaus sagt:

    Falls ich mal irgendwas davon spielen möchte, dann zocke ich es halt auf Pc zwischendurch... Über die Hälfte davon interessieren mich die Spiele nicht... Doom war mal für mich gut aber die letzten 2 Teile naja.. Wolfenstein waren schlecht und Elder Scrolls bzw Rollenspiele sind sowieso nicht mein Ding... Ist aber nur meine Meinung....

  4. Christian1_9_7_8 sagt:

    Angeblich soll Microsoft ubisoft auch übernommen haben bzw kurz davor stehen. Gibt hartnäckige Gerüchte im Netz..soll angeblich nächste Woche Bekannt gegeben werden..dat wär nicht so schön

  5. Ita54 sagt:

    PS5 ist nicht auf MS angewiesen oder Bethesda Spiele, kein Interesse. 😉

  6. consoleplayer sagt:

    Microsoft hatte ja gesagt, dass sie mit Übernahmen noch nicht durch sind. Ich dachte aber eher, dass es um Sega bzw. japanische Studios geht.

    Da wäre Ubisoft eine ganz andere Nummer, auch im Vergleich zu Zenimax. Schwer vorzustellen, dass es so kommt.

  7. Stuka sagt:

    Wenn die Qualität davon profitieren würde, dann könnte es von mir aus nur noch exklusiv Spiele geben was Xbox und Playstation. Dann würde man sich einfach beide Konsolen kaufen und gut ist aber so wie Microsoft einschätze wird durch deren Übernahme die Qualität eher schlechter.

  8. Zockerfreak sagt:

    Gut wenn man auf mehreren Systemen unterwegs ist,lasse mir ein neues TES nicht entgehen 😉

  9. Icebreaker38 sagt:

    So ein vollhorst. Sie kaufen Bethesda aber wollen Spielern nichts wegnehmen. Ist klar. Sowas scheinheiliges. Ich hoffe inständig das Microsoft mit xbox sowas von auf die fresse fällt. Ich kann diesen Verein nicht leiden. Einfach schrecklich.

  10. Zocker1975 sagt:

    Wenn man nichts eigenes Gescheites auf die beine stellen kann dann kauft man halt was ein , und senkt die Qualität weiter 🙂

  11. samonuske sagt:

    Mit Evil Within, der Elder Scrolls Reihe so wie Prey und Dishonored,gehört dieser Entwickler zu meinen Top Favoriten.

  12. Waltero_PES sagt:

    Phil Spencer ist ein Heuchler.

  13. Sandraklaus sagt:

    Wenn man auf potenzielle 150 mio Kunden verzichten kann

  14. Schtarek sagt:

    Angeblich will ms nun auch ubisoft kaufen. Bethesda geht mir persönlich am a.... Vorbei. Ubisoft Fan bin ich auch nicht wirklich aber das waere schon ziemlich mies.

  15. ras sagt:

    Bethesda Games kauft man sich so oder so nicht für Playstation.
    Also wen juckts.

  16. Waltero_PES sagt:

    Alle wollen Ubisoft, auch Sony, Google u.a. Das Gerücht, dass Microsoft gekauft hat, kommt von Z.orny, weil bei reddit irgendein User ein entsprechendes Bild gepostet hat...

  17. AlgeraZF sagt:

    Ich hätte mir maximal TES 6 gekauft wenn überhaupt. Also kann ich damit sehr gut leben.

    Hoffe nur das Microsoft noch nicht noch andere wie Ubisoft kauft. Das wäre dann echt blöd.

  18. mps-joker sagt:

    Wenn ms jetzt noch Ubisoft aufkauft, dann wäre das echt heftig.

  19. Blackmill_x3 sagt:

    Bethesda ist kein Verlust und Ubisoft erst recht nicht.
    Die können ruhig ihre games von der stange im Gamepass anbieten. Dann muss man den schund hoffentlich nicht mehr im PS Store sehen.

  20. PixelNerd sagt:

    Ist jemand überrascht? Mir persönlich egal. Hätten sie Sega gekauft (wie Getüchte besagten) hätte mich das mehr getriggert. (Atulus, Yakuza Studio)
    Ich persönlich werden mir keine Xbox kaufen. Pech für Bethesda.

  21. consoleplayer sagt:

    Ende September gab es schon Übernahmegerüchte von Ubisoft, welche zum Anstieg des Aktienkurses geführt hatten. Schon möglich, dass Ubisoft tatsächlich übernommen wird. Es gibt sicher genügend Interessenten, auch Amazon/Google/Apple

  22. PixelNerd sagt:

    Es wäre für die Branche aber nicht gut wenn MS schonwieder jemanden übernimmt. Es muss ein gewisses Gleichgewicht herrschen. Somit hoffen wir mal dass es nur Gerüchte bleiben.

  23. Aspethera sagt:

    Ich scheine wohl relativ viel Glück zu haben wenn das mit Ubisoft stimmt. Denn ich spiele keine spiele von denen und von Bethesda bin ich auch nur an TES, wenn sie denn endlich Mal ein neues Kampfsystem einführen

  24. Aspethera sagt:

    Das einzige Problem wäre dann wohl eher eine vielleicht baldige fast Monopolstellung

  25. Einradbrot sagt:

    Das hängt ganz von den Verkaufszahlen der Crapboxen ab. Bleibt sie im Regal liegen weil den Elektroschrott kaum einer kauft, und danach sieht es ja sehr danach aus, dann kommen die Bethesda Spiele sicher auch für PS5. Die aktuellen Vorbesteller Vekaufszahlen der Crapbox sind sehr schlecht. Kein Wunder ohne gute Exklusivspiele. Weder von Series S noch Series X ist das erst Kontingent ausverkauft. Die Konsole jederzeit orderbar auf der Microsoft Seite. Da ja die PS5 bereits jetzt so top ist, und nach dem fantastischen Hardware reveal, mit Highspeed GPU+SSD samt Flüssigmetallkühlung sich noch viel mehr Leute die tolle PS5 holen wollen sobald wieder verfügbar, das ist ja klar. Dazu On Top das UI ohne Ladezeiten, einfach fantastisch. Das Crapbox da abloost ist vollkommen logisch. Dazu fehlt Microsoft einfach das Know How. Crspbox go home.

  26. Eloy29 sagt:

    Es ist doch klar das diese gierigen Typen von MS nicht aufhören werden mit ihren Milliarden weiter Publisher zu kaufen. Ein Gamepass um sie zu binden ins dunkle zu führen auf immer wo Microsoft sie alle knechten wird , würde Tolkien sagen. Interessiert mich nicht ich hoffe aber das Sony nicht ganz tatenlos dasteht und sich mit Japanischen Publisher viel enger zusammen schließt , Konami, From Software, Square Enix, Nintendo, Koei Software, Bandai Namco, sowie einige andere Talentierte Studios zu sich holt. Allen voran Housemarque, Bluepoint und Sumo Digital, schön wären die Larian Studios noch.

  27. PixelNerd sagt:

    @Aspethera
    Genau das ist der Punkt. Ich spiele die Games von beiden Publishern eher weniger, trotzdem sind solche Deals beschissen. Weil sie nunmal nicht gut für die Konkurrenz sind.
    Der Fall zeigt zudem ein weiteres Mal wie verlogen der Spencer ist. Wobei ich den noch nie leiden konnten. Der und Greenberg sind die größten Schwätzer der Branche. Da kommt nicht mal einer von EA dran.

  28. Drache sagt:

    Ich gehe davon aus Microsoft handelt nach dem Motto: Wer in diesem Wettbewerb ernsthaft wachsen will, der muss weiter fressen. Wer nicht wächst der stirbt. "
    Das ist auch legitim, Microsoft muss sich wappnen gegen Giganten wie Amazon / Google / Tencent.
    Ich denke Sony wird mit ihrer " Klein aber fein " Strategie mittel bis langfristig das Nachsehen haben .....
    Zumal deren letzten Titel wie Days Gone, TLoU2 und Ghost of Tsushima bei weitem nicht das hielten was man sich erhofft hatte.
    Die gekauften Print / Onlinetests / YouTuber / Twitcher konnten das auch nicht kaschieren .......
    Ich bin mal gespannt wie sich die Zukunft entwickelt ......
    Für mich sind die Spiele das " Gold " und nicht die Plattform .....
    Ob Microsoft / Sony / Amazon / Google / Tencent interessiert mich nicht sondern nur die Spiele !

  29. Drache sagt:

    Ich gehe davon aus Microsoft handelt nach dem Motto: Wer in diesem Wettbewerb ernsthaft wachsen will, der muss weiter fressen. Wer nicht wächst der stirbt. "
    Das ist auch legitim, Microsoft muss sich wappnen gegen Giganten wie Amazon / Google / Tencent.
    Ich denke Sony wird mit ihrer " Klein aber fein " Strategie mittel bis langfristig das Nachsehen haben .....
    Zumal deren letzten Titel wie Days Gone, TLoU2 und Ghost of Tsushima bei weitem nicht das hielten was man sich erhofft hatte.
    Die gekauften Print / Onlinetests / YouTuber / Twitcher konnten das auch nicht kaschieren .......
    Ich bin mal gespannt wie sich die Zukunft entwickelt ......
    Für mich sind die Spiele das " Gold " und nicht die Plattform ...

  30. Lox1982 sagt:

    @ras

    Stimmt Doom und Skyrim hatte ich am PC nie auf einer Konsole , aber liegt vielleicht am alter für mich gehören diese Spiele an den PC 😀

  31. Einradbrot sagt:

    Die Übernahme von Ubisoft ist vollkommen unrealistisch, und Wunschdenken der Crapboxler. Ubisoft sollte schon einmal übernommen werden und schlug fehl. Die Ubisoft Mannschaft will nämlich unabhängig bleiben. Werden die Übernommen passiert das gleich wie bei Rare, infinity Ward etc.. die meisten Mitarbeiter kündigen sofort und Gründen im schlimmsten Fall wie bei den Titanfall Entwicklern infinityward-》RespawnEntertainment ein neues Unternehmen womöglich noch finanziert von der Konkurrenz.

  32. Eloy29 sagt:

    Microsoft zerstört ganze Multiplattform Spiele Serien damit sie immer mehr zu sich zwingen können. Auf das Gelaber von Spencer darf man nichts geben er erzählt heute das was er morgen wieder revidiert.
    Nicht wie Sony die sich gezielt durch Studios verstärkt haben ,die oft schon lange für sie vorher entwickelt haben, exklusiv. Selbst bekommt MS fast nur Mittelklasse Studios hin , bringen kaum etwas richtig gutes heraus also kaufen ich mir schon fertiges zusammen. Zerstöre dabei das Multiplattform Gaming und bringe die blöden Gamer so dazu zu uns zu kommen. Müssen sie dann ja wenn sie besagte Serien spielen möchten....MS ist das Ende von Multi Games die würden alles kaufen wenn es die Börse von denen zulässt.

  33. ABWEHRBOLLWERK sagt:

    Bis da was in Bewegung kommt bei den Spielen die ich spielen würde, dann kostet die xbox 200 Euro. Die Preise sind da so instabil bei der Marke das ich sie mir, wenn es dann sein muss eine zulege und fertig. Jetzt besteht kein Grund, mir eine hin zu stellen und die zeit spielt auch eine Rolle. Habe in dieser Generation alle beiden Kisten hier stehen gehabt aber nach einer Weile habe ich die xbox nicht mehr benutzt was Schade ist, weil gekauft um zu zocken. Das werde ich in dieser Generation nicht mehr so handhaben......Zeit ist wirklich ein großer Faktor und es kann nur eine Konsole komplett unterhalten werden. Aber wie gesagt, wenn was zum Zeitpunkt kommt und die Konsole wird hinter geschmissen, war bei der xbox schon immer so, dann kann sie mit Bethesda zusammen einziehen.

  34. Drache sagt:

    Play3 zensiert Kommentare.

    Grundgesetzt: Meinungsfreiheit

    "(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt. "

  35. Butterbrot sagt:

    Da hätten wir also die traurige Bestätigung, kein Skyrim/Doom/Wolfenstein/Dishonored/Fallout und vieles mehr auf der PlayStation /;

  36. Lox1982 sagt:

    @Einradbrot
    das Video ist auch recht interessant vor allem was er über das Flüssigmetall zu sagen hat : https://www.youtube.com/watch?v=KS6YPCY5MU0&feature=emb_logo 🙂

  37. Benwick sagt:

    Finde ich gut, dass MS sich klarer in Richtung "westliche Spiele" positioniert. Jetzt könnte Sony sich gern noch einige japanische Publisher/Entwickler holen.

  38. svenny81 sagt:

    Naja, TES und Starfield sind schon Titel die ich gern gesehen hätte auf der ps5 aber da wird es bestimmt alternativen geben, irgendwann.
    Jedenfalls werd ich mich nicht dadurch aufzwingen lassen ein besseren PC zu kaufen, oder gar eine Xbox.
    Hab mein PC für retro, indi und Strategie Games wie civilization. Das reicht mir.
    Und der Rest macht die playstation. Bin also glücklich. 🙂

  39. Zocker1975 sagt:

    @Butterbrot
    Naja seh es so irgendwie alles was Microsoft anpackt geht die Qualität runter , dann wird das Studio dicht gemacht und ist gegessen für die ist schon häufig passiert .
    Ich frage mich wo das Microsoft hin ist was noch eigene Ideen hatte .

  40. Benwick sagt:

    @Drache
    Ich weiss zwar nicht, was Du gepostet hattest, aber es könnte einen Grund gehabt haben, wenn Deine Beiträge "zensiert" wurden, wenn Du Dich beispielsweise nicht an die Netiquette gehalten hast. Play3 hat hier Hausrecht.

    Und wenn ich so sehe, was hier an Hate Kommentaren sogar stehen gelassen wird, dann mache ich mir wirklich Sorgen um den Inhalt Deines Beitrags.

  41. Moonwalker1980 sagt:

    Das sind so richtige Ami-Cowboy Aussagen zur Provokation. Völlig unnötig. Nachdem ich solche Dinge immer wieder lesen muss, bin ich jedesmal froh, dass ich Microsoft nichts abkaufe. Zumindest keine Konsolen oder Spiele. Aber solange dieser kapitalistische Heuschreckenschwarm namens Microsoft nicht legendäre Studios wie Rockstar, NaughtyDog, Quantic Dream oder Ubisoft feindlich übernehmen ist soweit alles gut. Ich hab in den letzten 10 Jahren kein einziges Bethesda Spiel gespielt, also who cares.

  42. Waltero_PES sagt:

    Dass Microsoft nicht mal den Arsch in der Hose hat, seine Planungen darzulegen... Als ob man nicht weiß, was man mit den Titeln vorhat. Aber aus gutem Grund - dass würde nämlich viele Multiplattformer abschrecken. Das ist der letzte Laden.

  43. Drache sagt:

    @Benwick
    Völlig normaler Kommentar ......
    Bezgl. Hausrecht ...... Hausrecht steht nicht über dem Grundgesetz, das gilt übrigens auch für alle Twitch & YouTube Streamer .... Deren " Regeln " die man vor dem Chatten " akzeptieren " soll.
    Das ist rechtswidrig.

  44. Butterbrot sagt:

    @ Zocker1975
    Wo ist das denn schon häufig passiert? Wenn was nicht läuft, wird ein Studio eben geschlossen. Sony hat selbst vor Kurzem noch eines geschlossen (Manchester Studio), das in 5 Jahren nicht ein Spiel gebracht hat. Runtergehende Qualität kann ich auch nicht erkennen. Microsoft geht halt mehr auf AA statt auf >100 Millonen AAA "Film"Spiele wie Sony, aber das macht kleinere Spiele wie Grounded noch lange nicht schlecht. Solltest Du mal ausprobieren, macht echt Spaß.

  45. Galahad sagt:

    Diese dummen Kommentare, wie: Sony und deren Spieler brauchen kein Skyrim, kein Doom, kein Wolfenstein, kein Dishonored, kein Fallout, kein neues Prey, kein neues Rage und was da sonst noch so in der Warteschlange stehen könnte wie auch ein neues Quake,..... Klar, braucht man in seiner Arroganz alles nicht - Ohmann.

  46. SKALAR1 sagt:

    Was hier wieder für dumme Sprüche kommen. Wenn Sony Studios kauf ist alles super und natürlich werden auch die Spiele besser, bei MS ist das natürlich alles andersrum, was sind das nur für Heuchler hier.

  47. Aspethera sagt:

    Deine Aussage ist Quatsch @Drache

  48. Waltero_PES sagt:

    Skalar:
    Das sagt jemand, der dem größten Heuchler der Branche huldigt 😉 Da ist mir selbst ein Greenberg näher.

  49. Mr Eistee sagt:

    @SKALAR1
    Das witzige ist auch, das vor der Übernahme von bethesda, einige über Fallout, Elder Scrolls und Co. über neue teile usw. gesprochen/gefreut haben. Und genau die sagen jetzt wiederum, dass die Spiele eh blöd sind und man die eh nicht braucht usw. Da kann man sich nur noch am Kopf fassen.^^

  50. Schtarek sagt:

    Sony kauft Studios keine Publisher riesen Unterschied min jung.

    Wieso gibt es hier eigentlich so viele xbox fanboys? Auf Dynasty et. Sehr ich keine ps fanboys mehr. Also wieso sind die hier? Sitzt der Stachel so tief?

1 2 3 5

Kommentieren