Bethesda Softworks: Microsoft laut Phil Spencer nicht auf andere Plattformen angewiesen

Kommentare (248)

In einem Interview sprach Microsofts Phil Spencer noch einmal über die Übernahme des US-Publishers Bethesda Softworks. Auch wenn Microsoft den Spielern keine Titel wegnehmen möchte, ist das Unternehmen laut Spencer nicht darauf angewiesen, Titel wie "The Elder Scrolls 6" auf anderen Plattformen zu veröffentlichen.

Bethesda Softworks: Microsoft laut Phil Spencer nicht auf andere Plattformen angewiesen
"The Elder Scrolls 6" befindet sich bei Bethesda Softworks in Arbeit.

Vor wenigen Wochen sorgte Microsoft mit der Übernahme des US-Publishers Bethesda Softworks für reichlich Gesprächsstoff.

Schließlich wechselten mit dieser Übernahme namhafte Marken wie „Doom“, „Fallout“ oder „The Elder Scrolls“ den Besitzer. Nachdem Microsoft zuletzt darauf hinwies, dass von Fall zu Fall entschieden werden soll, ob Spiele dieser Art noch für die PS5 erscheinen werden, ging Microsofts Phil Spencer im Gespräch mit Kotaku noch einmal auf dieses Thema ein. Wie es heißt, möchte Microsoft den Spielern zwar keine Titel wegnehmen, ist laut Spencer jedoch nicht dazu gezwungen, die entsprechenden Marken auf Plattformen wie der PS5 zu veröffentlichen.

Mehr Menschen sollen Microsofts Titel spielen

Auf die Frage angesprochen, ob sich die 7,5 Milliarden US-Dollar schwere Übernahme refinanzieren lässt, wenn Spiele wie „The Elder Scrolls 6“ nicht mehr für die PS5 erscheinen, entgegnete Spencer: „Ja..ich möchte hier nicht schnippisch sein. Dieser Deal wurde nicht eingefädelt, um einer anderen Basis von Spielern diese Titel wegzunehmen. Nirgendwo in den Unterlagen, die wir zusammengestellt haben, stand: Wie halten wir andere Spieler davon ab, diese Spiele zu spielen? Wir möchten, dass mehr Menschen in der Lage sind, die Spiele zu spielen, und nicht weniger.“

Zum Thema: Xbox: Microsoft übernimmt Bethesdas Mutterkonzern Zenimax Media – Doom, The Elder Scrolls und mehr

Spencer führte aus: „Aber in diesem Fall – ich werde nur die Frage beantworten, die mir direkt gestellt wurde – möchte ich auch sagen, dass ich daran denke, wo die Leute spielen werden und wie viele Geräte wir hatten. Wir haben xCloud, den PC, den Game-Pass und unsere Konsolen-Basis. Damit der Deal funktioniert, muss ich diese Spiele auf keiner anderen Plattform als den von uns unterstützten anbieten. Was immer das bedeutet.“

Somit steht erst einmal nur fest, dass Microsoft die PS5-Zeitexklusivität von Titeln wie „Deathloop“ und „Ghostwire: Tokyo“ respektieren wird.

Quelle: Kotaku

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3 4 5

Kommentare

  1. varaos0608 sagt:

    Ms hat ja schon im vorfeld gesagt , sie haben vor dem launch was zu verkünden , mit ubi soft könnte was dran sein !!MS hat ja schon verkündet sony ist in zukunft nicht mehr unser Konkurrent Ich schätze mal nach der Ps 5 wirds die Playstation Marke nicht mehr geben ,Sony wird sich verabschieden und wie Sega agieren ..Nintendo braucht sich keine sorgen machen die haben ihr eigenen Markt wo sie Herr sind . Nintendo ist der lachende dritter !!

  2. Stardust140 sagt:

    @VincentV ja noch, aber ich glaube du hast nicht verstanden was Microsoft vor hat. Sie haben ganz andere zahlen im Kopf, die jenseits dessen liegen was wir bisher gesehen haben. Sonst würden sie nicht solche Investitionen tätigen.

  3. Saleen sagt:

    @Martgore
    Gleicher Gedankengang und wäre gar nicht mal so abwegig. ^^
    Alleine die Tragkraft die ein Zelda, Metroid und Co. mitbringen ist einfach Magic.

  4. Brok sagt:

    Spiele die es nicht für die PS gibt, gibt es halt nicht. Ist doch alles ziemlich egal. Gibt es echt Leute die da bei anderen Konsolen die Spiele durchforsten, die Sie eh nicht spielen können?

  5. VincentV sagt:

    @Stardust

    Natürlich denken sie da an die Zukunft und Cloud Gaming usw. Aber sie dafür zu huldigen das auf den Rücken von anderen zu machen ist das was mich stört. Sony hat sie die Stellung zum Großteil selbst erarbeitet.

  6. keepitcool sagt:

    EIne Ubi-Übernahme wäre wohl echt der Genickbruch für Sony, hoffen wir mal das da nichts dran ist. Wer weiß obs dann irgendwann noch eine PS6 geben wird, die Vorstellung das aus Sony irgendwann Sega wird fänd ich echt scheisse...Aber Geld regiert eben die Welt und wenn Amazon, Google, Facebook und Apple irgendwann auch noch die Geldkoffer auspacken wars das eh für Sony...

  7. martgore sagt:

    @Brok
    "Gibt es echt Leute die da bei anderen Konsolen die Spiele durchforsten, die Sie eh nicht spielen können?"
    Ja klar, das nennt sich, über den Tellerrand schauen. Das Blickfeld erweitern. Warum sollte ich mir, als einer der das Hobby "Gaming" über 35 Jahre verfolgt und liebt, gute Spiele entgehen lassen? Würde ich so handeln, hätte ich mir nie eine Playstation 1 gekauft und viele andere auch nicht und es hätte nie eine PS 2, 3, 4 und jetzt 5 gegeben.

  8. keepitcool sagt:

    @Brok
    Ja nur irgendwann werden die Spiele halt immer weniger oder besser gesagt, bei der Konkurrenz immer mehr die man eben gerne spielen würde...Man kann von Bethesda oder in dem Fall Ubi halten was man will. Aber da tummeln sich halt Ips mit einer riesen Fanbase die es fortan eben nur noch bei MS geben wird und nicht mehr für die PS...Das wäre halt schon fatal und würde Sony massiv treffen, so realistisch muss man halt einfach sein...

  9. Schtarek sagt:

    @keepitcool hat man bei Nintendo auch lange Zeit gedacht dass die ohne den third Party Support nicht überleben koennen. Und da die Son mittlerweile top notch sind koennten die Marken immer noch stark genug sein.

    Auch mit Bethesda und ubi wuerde ich mir dennoch keine xbox und oder gamepass kaufen

  10. martgore sagt:

    @VincentV

    Microsoft hat sich eben das Geld auch erwirtschaftet. Es geht halt um freie Marktwirtschaft und Microsoft macht hier ja auch nicht illegales oder ähnliches. Verstehe da deinen moralischen Zweifel nicht. Sony schenkt uns auch nichts, es machte uns in der Vergangenheit einfach mehr Spass. Am Ende haben wir alle, gut dafür Geld hingelegt. Sony hat das Geschäft, Konsole ja nicht erfunden und patentiert.

  11. consoleplayer sagt:

    Diese Deals haben doch gar nichts mit Sony zu tun. Microsoft rüstet sich für den Kampf gegen Apple, Google, Amazon und Facebook.

    Wo Sonys Platz in dieser Zukunft ist, ist momentan schwer zu sagen. Aufgrund der finanziellen Limitierung wird es Sony aber natürlich viel schwerer haben.

  12. Mr.Chief sagt:

    Kann mir gut vorstellen, dass Sony letztendlich ein "Publisher" wird und deren Games auf den verschiedenen Plattformen erscheinen. 😉

  13. VincentV sagt:

    Auch wenn sie ihr Geld erwirtschaftet haben heißt das ja nicht das man nun Arbeit von fremden Leuten einfach so zweckentfremden kann.

    Und um moralisches geht es mir nicht. Nur darum das Sony vorgeworfen wird Lazy zu sein wegen dem Erfolg. Aber da finde ich "lazyger" das man sich einfach Stück für Stück Studios kauft und die für sich arbeiten lässt. Und sich das damit brüstet das man ja das geilste LineUp hat. Ja kein Wunder wenn man das alles der "Konkurrenz" wegschnappt. 😀

    Dann lieber Moon Studios oder das von Cuphead kaufen und füttern damit die ihre Kreativität in größere Titel stecken können. Aber Studios wie Lionhead schließen weil ja ein MOBA im Fable Universum doch keine so gute Idee war. 😀

  14. ABWEHRBOLLWERK sagt:

    @WiSEWOLF

    Die Idee ist super, hab ich nicht drüber nachgedacht.

  15. martgore sagt:

    @VincentV

    Ne, ich bin nicht bei Dir. Ich versteh zwar worauf du hinaus willst, aber mir als Konsument ist das erst mal egal. Ich will das beste Spielerlebnis für mich. Das war jüngst für mich auf dem PC und der PS4 (ein paar Games auch auf der Switch). Sollte das irgendwann nicht mehr Sony sein, wäre mir das egal, was sie in der Vergangheit gemacht haben. Bin ja nicht verheiratet mit Sony, Microsoft oder auch Nintendo. Wäre das so, wäre Nintendo, nach dem Ableben von Comodore wohl immer noch mein Partner, nur wäre ich dann unglücklich...^^

  16. Zocker1975 sagt:

    @Shinobee
    Das war nicht meine Rechnung war nur die Überschrfit eines Artikels 🙂
    Sony dominiert weiterhin die aktuelle Konsolengeneration. Alleine der Umsatz aus dem PlayStation Network übertrifft die kompletten Unternehmens-Einnahmen von Nintendo aus dem Hard- und Software-Geschäft oder aber alle Umsätze, die Microsoft mit seinem Xbox-Business gemacht
    Warum sollte Sony denn alte Marken kaufen die haben immer ihr eigenes Zeug gebracht 🙂

  17. martgore sagt:

    @keeptitcool
    "Aber Geld regiert eben die Welt und wenn Amazon, Google, Facebook und Apple irgendwann auch noch die Geldkoffer auspacken wars das eh für Sony..."
    Stimmt, das ist halt so. Sony war vor allen genannten anderen da bzw. größer. Im Sony Konzern hat man nur viele Geschäfte an sich vorbeigehen lassen. Sony hatte die besten Vorraussetzungen in der Medialenwelt ein Riese zu sein. Wie konnte Apple den Ipod vor ihnen erfinden ? Warum hat es Sony nicht das geschafft, was Spotify geschafft hat ? Ja, weil man bis auf das Gaminggeschäft so ziemlich alles verpennt hat.

  18. VincentV sagt:

    Ob jetzt Sony oder MS drauf steht ist mir auch egal. Ich würde auch kritisieren wenn Sony um sich rum alles kaufen würde und MS Nicht.
    Sagte ja schon das ich super finde das sie Ninja Theory und die anderen kleinen Studios geholt haben um ihnen ein Zuhause zu geben. Und von mir aus auch Bethesda weil die ja eh viel murks gemacht haben was sich vllt ja jetzt ändert.

    Aber Ubisoft bräuchte keine Hilfe oder so. Vielleicht noch Konami damit deren Marken aus der Versenkung holen kann. Da wäre mir auch egal wo. Hauptsache Castlevania und MGS kommen wieder.

  19. Mr.x1987 sagt:

    Ist einfach ne Drecksnummer..egal ob einem Bethesda interessiert.Ms versucht sich Erfolg zu erkaufen!Kann gut gehen oder eben nicht.Mich als normalen mittelständischen Arbeitnehmer, ekelt diese Haltung einfach an.Große Fresse und nichts geschissen bekommen, außer mit Kohle zu winken!Für mich zählt eben noch Leistung...

  20. Mr.Chief sagt:

    Ein MGS ohne Hideo Kojima ist wie Star Wars ohne George Lucas. Das funktioniert einfach nicht. 🙁
    HK ist einfach ein Mastermind!

  21. Schtarek sagt:

    Mgs war fuer mich die groesste Enttäuschung. Technisch eine 2 dem Rest gebe ich eine glatte 5 durchgefallen. Von Death Stranding will ich gar nicht erst anfangen. Das ist allerdings ein anderes Thema.

    Mir reicht es wenn Konami mgs 1 bis 3 remaked. Wenn es die Qualität eines resi 2 hat, bin ich sofort dabei

  22. Schtarek sagt:

    Mgs 5 war meine groesste Enttäuschung..

  23. Kasak sagt:

    alter warum geht ihr x box kasper nich in eure dynasty und lasst euch von ZORN umarmen wird immer schlimmer mit euresgleichen

  24. PixelNerd sagt:

    @VincentV
    Ob Zenimax Hilfe gebraucht hat? Bei solchen Einkäufen gehts bloß darum sich selbst zu stärken oder Konkurrenz zu schwächen. Und das konnte MS schon immer gut. Windows ist nicht so groß weil das Produkt so super ist. MS weißt wie man die Konkurrenz mit der Macht des Dollars in den Boden rammt. Sicherlich blickt MS eher Richtung Google oder Amazon. Dabei könnten aber Konzerne wie Sony unter die Räder geraten.

  25. VincentV sagt:

    Hilfe das die Games von Bethesda wieder besser laufen ja 😀

  26. Devilcry666 sagt:

    Würde Sony so Einkaufen können würdet ihr das alle abfeiern nenene
    Und Nintendo Spiele zu entwickeln dauert bei weitem nicht so lange wie für die anderen Konsolen
    Kein Motioncapture keine Tonaufnahmen usw

  27. Nero-Exodus88 sagt:

    Naja halt typische MS Strategie......alleine nichts auf die Ketten bekommen, ergo wird die Brieftasche gezückt....dann kauft man sich halt bekannte Marken 😛
    Ist eigentlich ein Eingeständnis seitens MS das sie mit eigenen Ideen bzw Studios einfach nichts gescheites zusammen geschustert bekommen und immer von den Sony Studios abgekocht werden. Bestes Beispiel "The Initiative" da sind die grünen so unglaublich stolz drauf, aber niemand erwähnt das dieses Studio überwiegend aus Santa Monica und ND Entwicklern besteht die man so viel $$$ in den P*opo gepustet hat bis sie einfach nicht mehr nein sagen konnten 😛 Wäre mir als MS Chef schon peinlich das ich mir meine Games mittlerweile von Sony Entwicklern entwickeln lassen muss, weil sonst wieder nur mittelmäßiger Schund bei rum kommen würde 😛

  28. Schtarek sagt:

    Nein devilcry666 einen ubi und oder Bethesda Deal wuerde ich ganz sicher nicht feiern.

  29. Hello45 sagt:

    @Elessar die Sparten sind richtig, aber die Xbox Sparte ist kein Verlust geschäft und braucht nicht querfinanziert werden, sondern die erwirtschaften Gewinne und das seit Jahren....

    Aber ist schon lustig, egal wie viel Sparten ein Unternehmen hat, der glaube, dass die Sparten für sich arbeiten und von euch ständig einzeln betrachtet werden ist zu amüsant, aber verständlich, denn neben Microsoft Foundation ist Sony ein Tante Emma Laden

  30. Hello45 sagt:

    @Nero witzig dass Sony auch Studio aufgekauft hat, also genau das macht was du Microsoft unterstellst, aber lass mich raten, Sony darf das und es wird abgefeiert. Fanboy Deluxe?

  31. Schtarek sagt:

    @xbox boys

    wieso seid ihr hier? In welchen xbox forum nerven euch die ps User so extrem, dass ihr den Leuten hier dermaßen auf die nerven gehen muesst?

    Bitte schickt mir den link will auch mal sehen ob es umgekehrt, (momentan) ebenso extrem ist. Ich komme doch auch nicht in eure bubble und erzähle was ms alles falsch macht

  32. martgore sagt:

    "denn neben Microsoft Foundation ist Sony ein Tante Emma Laden"
    Wenn man so Zitate aus dem Forum jeden Tag oder Woche zusammenfassen würde., würde dieser wohl auftauchen. ^^

  33. Nibbler sagt:

    Wer glaubt,dass Elder Scrolls 6 auch für die Playsi erscheint hat den Schuß nicht gehört.MS will das ihr den Game Pass kauft und das geht nur,wenn Elder Scrolls 6 Exclusiv nur für PC und Game Pass erscheint.Alles ander macht keinen Sinn.
    MS ist es scheiß egal was die Sonys darüber denken.Kauft den Geiz is geil Game Pass aber hofft nicht auf ein Release für die Playsi....der Zug is abgefahren,genau deswegen hat MS sein Scheck-Buch gezückt.
    Mir egal,hab ich halt ein paar Spiele weniger aber mir kommt keine Xbox ins Haus.

  34. Nero-Exodus88 sagt:

    @Hello45

    Witzig das du mal wieder garkeine Ahnung hast......Studios kaufen und Publisher schlucken sind zwei verschiede Paar Schuhe. Zudem hat Sony kein Studio gekauft was jetzt irgend eine riesen IP hatte, die meisten großen IP`s entstanden erst als sie schon zu Sony gehörten. Und nein..ich würde es gewiss nicht abfeiern wenn Sony ein Publisher wie SE, EA, Ubi, Activision aufkaufen würde. Den solche Action wäre eigentlich ein Eingestädnis seiner eigene Unfähigkeit. Solche Deals werden nur gemacht um einer Spierlbase etwas wegzunehmen und das kommt sicherlich nicht den Spielern zugute wie es der gute Phil einem verkaufen will.

    es spricht nichts dagegen eigene Studios ins leben zu rufen mit talentierten Entwicklern denen man vertraut, diese dürfen dann auch gerne exklusiv entwickeln. genauso spricht nichts dagegen wenn man kleine Studios aufkauft die mit einer kleinen finanzspritze zu großem fähig sind.

    Das hier ist aber wie beim Fußball, da wird Teams wie Real, Barca, Bayern, Man City usw auch immer vorgeworfen die Konkurrenz kaputt zu kaufen und was MS macht ist nichts anderes. Alleine sind sie unfähig was auf die Beine zu stellen, also versucht man nun der Sony Fraktion große IP`s weg zu nehmen die eigentlich immer Multi waren. Und ganz ehrlich.....ganz unabhängig wer es macht.....es ist einfach A*rschig dem Spieler gegenüber

  35. Knochenlutscher sagt:

    Microsoft ist halt einer der reichsten Firmen der Welt. Das ist ja klar. Könnten Sony aus der Portokasse kaufen. Das ist ja klar. Als nächstes Ubisoft und dann Rockstar. Microsoft kann es sich halt leisten.

    Einradbrot kann so inspirieren.

  36. Der Coon sagt:

    Glaubt ihr wenn Phil Spencer sich in den Finger beißt, es dann nah huanzon schmeckt?

  37. Squall Leonhart sagt:

    Ich denke das wird Sony aufhorchen lassen.
    Spätestens dann wenn die Pandemie vorbei ist und die Wirtschaft sich einigermaßen stabilisiert, wird Sony früher oder später einen japanischen Publisher zu sich holen. Da fallen mir eigentlich nit Square Enix und Capcom ein.

    Zum Vergleich der derzeitige Wert von Square:
    http://www.wealthypersons.com/square-enix-net-worth-2020-2021

    Trotz Corona-chan sieht es gar nicht so düster aus mit der Liquidität von Sony aus:
    de.statista.com/statistik/daten/studie/222289/umfrage/gesamtumsatz-von-sony-seit-2008

    Ich denke Sony Playstation 5 und PSVR2 werden nochmals ordentlich Gewinn bringen. Die neuen Xperia Modelle scheinen gut anzukommen und auch die aktuellsten TVs. Sollten diese Sparten zulegen, sehe ich Sony gar nicht so schlecht aufgestellt für die Zukunft. Evtl. bringt ja Sony noch einen Nachfolger für die Vita, gab einige Gerüchte und Patente die darauf hinweisen.

  38. supersmash91 sagt:

    @ Mr. Chief:
    1.) Wie alt bist du? 12?
    Glaubst du wirklich, dass @Zocker1975 auf so einen kindischen Trollbeitrag reagiert und du ihn damit triggern kannst?

    2.) Ich habe Google bemüht. Laut meinen Recherchen hat Sony als Gesamtkonzern Stand 30.06.2020 ca. 33 Milliarden USD auf der hohen Kante. Am 30.06.2019 warens etwa 26 Milliarden. Das ist Geld, das Sony jederzeit investieren könnte. Theoretisch könnte sich Sony damit auch eine Akquisition von Take 2 leisten, deren Marktwert bei knapp unter 20 Milliarden USD liegt.

  39. Squall Leonhart sagt:

    Ich denke das wird Sony aufhorchen lassen.
    Spätestens dann wenn die Pandemie vorbei ist und die Wirtschaft sich einigermaßen stabilisiert, wird Sony früher oder später einen japanischen Publisher zu sich holen. Da fallen mir eigentlich nit Square Enix und Capcom ein. Square Enix wäre aber am wahrscheinlichsten da der Publisher die beste Beziehung zu Sony hat.

    Der derzeitige Wert von Square ist leicht über 2 Milliarden US Dollar laut Wealthypersons - Stand 08. Oktober 2020. Link kann ich nicht posten, einfach SE Net Worth in Google eintippen.

    Trotz Corona-chan sieht es gar nicht so düster aus mit der Liquidität von Sony aus.
    (Sony Bilanz 2020 googeln)

    Ich denke Sony Playstation 5 und PSVR2 werden nochmals ordentlich Gewinn bringen. Die neuen Xperia Modelle scheinen gut anzukommen und auch die aktuellsten TVs. Sollten diese Sparten zulegen, sehe ich Sony gar nicht so schlecht aufgestellt für die Zukunft. Evtl. bringt ja Sony noch einen Nachfolger für die Vita, gab einige Gerüchte und Patente die darauf hinweisen.

  40. DANIEL1 sagt:

    Oh nein keine Bug Gewitter Spiele für die Ps...

  41. Ren_55 sagt:

    Ich glaube und HOFFE natürlich das z.b Elder Scorlls 6, als schon immer großer MultiTitel, auch für die PS5 kommt !
    MS soll mal lieber eigene NEUE IPs mit den neu gekauften Entwicklerstudios raus bringen........da können sie allen zeigen das auch MS mal kreativ sein kann und nicht immer nur alles aufkauft um die Konkurrenz, SO zu schwächen !!!

  42. Pro27 sagt:

    Microsoft braucht die Studios und wird fast alles multiplattform veröffentlichen...
    Der amerikanische Markt ist zu klein Europa hart umkämpft und in Asien sehen sie kein Licht...
    Die xbox sparte muss spätestens ab jetzt richtig Gewinn generieren sonst wird sie ausgegliedert und verramscht...
    Denke eher letzter Versuch MS
    Viel Geld keine Ideen... Sorry aber leider nein

  43. keepitcool sagt:

    @martgore
    "Sollte das irgendwann nicht mehr Sony sein, wäre mir das egal, was sie in der Vergangheit gemacht haben. Bin ja nicht verheiratet mit Sony, Microsoft oder auch Nintendo."

    Nun ja, so ganz egal wäre mir das nicht, da bin ich ehrlich:-). Sony mit der Marke Playstation und natürlich Nintendo geniessen bei mir schon noch einen anderen Stellenwert als MS mit der XBOX.
    Da bin ich schon PS-Fan genug das ich mir wünschen würde das Sony hier jetzt langfristig nicht unter die Räder kommt und ggf. zurückschlägt. Ich halte immer noch Square Enix für die aktuell beste Wahl, da würde man MS dann auch mal etwas weh tun bzw. den Xboxlern die dann auf so einige starke und wichtige IPs verzichten müssten...

  44. Pro27 sagt:

    Es gibt einen Grund warum kein einziger amerikanische unterhaltungskonzern tiktok kaufen wollte...
    Einmal in China auf einer Liste und das war es.
    Ich möchte das nicht gut heißen ganz im Gegenteil.
    Wenn man es wirtschaftspolitisch betrachtet wird den Amerikanern die Luft nach oben ausgehen.
    Das hat nichts mit Google oder sonst wenn zu tun... Das ist Angst vor morgen wenn chinesische grossinvestoren mal shoppen gehen.
    Da werden nach manchen Aussagen und Verhalten ganz bestimmt größere Firmen ins Visier genommen. Und da ist tencent einer der kleineren

  45. Nero-Exodus88 sagt:

    Es kann für keinen Gamer im Interesse sein das Hersteller XY irgendwelche Publisher aufkauft nur um andern Spielern was wegzunehmen, das ist Kindergarten. Ich hoffe das sich Sony auf solch ein Zeug nicht einlässt und sinnlos Gelb verpulvert nur um irgendwie zu kontern. Publisher wie SE, Ubi, EA, Activision usw haben gefälligst Multi zu bleiben.

    ich habe aber nichts dagegen wenn Sony sich kleine talentierte Studios schnappt wie zb. Bluepoint, Kojima Productions, House Marque, Ember Lab usw

    Wie schon mal geschrieben, große Studios mit großen IP`s bzw Publisher aufkaufen ist keine Kunst, sondern eher ein Eingeständnis das man selber keinerlei Ideen bzw können hat.

  46. Squall Leonhart sagt:

    @Nero-Exodus88
    Sony wird früher oder später auf den Zug aufspringen wenn sie nicht als Konzern den Anschluss verlieren wollen. Ich möchte bei besten Willen nicht SE, Capcom oder Sega bei Apple und Co. sehen. Da gebe ich dir Recht Multi Titel sollten Multiplattform bleiben. Aber sollte es zur Regel werden das große Konzerne Publisher aufkaufen dann gönne ich eben auch Sony ein Stück vom Kuchen wie Square zum Beispiel.

  47. keepitcool sagt:

    @Nero-Exodus88
    Wenn ich mir das Gruppenkuscheln der XBOX Ultras und Fanboys auf xboxdynasty so anschaue wäre ich sicherlich nicht traurig das denen mal das Maul gestopft wird und sich Sony jetzt auch einen Big Player schnappt...Klar sollen die Big Player möglichst Multi bleiben, aber das den PSlern jetzt die großen Bethesda-Games weggenommen werden war schon ein starkes Stück, das gehört schon in die Katogerie eines EA, Ubisoft oder Activision.

    Grundsätzlich bin ich aber deiner Meinung, wäre auch dafür das Sony hier jetzt auch erstmal solche Studios wie Bluepoint, Kojima Productions, House Marque, Ember Lab usw. ins Auge fasst. Aber ein Square Enix würde ich jetzt allein schon deswegen gerne bei Sony sehen das man MS hier nun auch eins auswischt;-)...Wäre auch nur fair...

  48. Nero-Exodus88 sagt:

    Sony hat aber bei weitem nicht die Finanzkraft und bei den Big-Playern mitzuhalten. Um da richtig auf die Kacke zu hauen...müssten die sich mit jemandem verbünden, amazon oder sogar mit MS 😛

    Trauriger Trend...in 5 Jahren brauchste für fast jedes Game bzw Publisher irgend ein Abo von amazon, Apple, MS usw um es dann spielen zu können....tolle Aussichten....

  49. keepitcool sagt:

    @Nero-Exodus88
    Wenn ich mir das Gruppenkuscheln der XBOX Ultras und Fanboys auf xboxdynasty so anschaue wäre ich sicherlich nicht traurig das denen mal das Maul gestopft wird und sich Sony jetzt auch einen Big Player schnappt...Klar sollen die Big Player möglichst Multi bleiben, aber das den PSlern jetzt die großen Bethesda-Games weggenommen werden war schon ein starkes Stück, das gehört schon in die Katogerie eines EA, Ubisoft oder Activision.

    Grundsätzlich bin ich aber deiner Meinung, wäre auch dafür das Sony hier jetzt auch erstmal solche Studios wie Bluepoint, Kojima Productions, House Marque, Ember Lab usw. ins Auge fasst. Aber ein Square Enix würde ich jetzt allein schon deswegen gerne bei Sony sehen das man MS hier nun auch eins auswischt;-)...Wäre auch nur fair....

  50. keepitcool sagt:

    @Nero
    Naja, es wird immer so getan als wäre Sony arm wie ne Kirchenmaus. Immerhin schaufelt man auch über 7o Mrd. Umsatz rein. Da lässt sich schon einiges mit anfangen. Was soll dann Nintendo sagen?. Die erwirtschaften gerade mal knapp 10 Mrd. Umsatz.

1 2 3 4 5

Kommentieren