Ubisoft Connect: Publisher überarbeitet sein Ökosystem – Trailer & Details

Kommentare (4)

Mit Ubisoft Connect kündigte Ubisoft ein neues Ökosystem an, in dem die hauseigenen Angebote zusammengefasst werden. Wir haben die wichtigsten Details und einen passenden Trailer für euch.

Ubisoft Connect: Publisher überarbeitet sein Ökosystem – Trailer & Details
Mit Ubisoft Connect stellte Ubisoft das neue hauseigene Ökosystem vor.

Unter dem Namen Ubisoft Connect kündigte der französische Publisher Ubisoft am Mittwoch Abend eine umfangreiche Überarbeitung des hauseigenen Ökosystems an.

Mit diesem werden Angebote wie das Treueprogramm, Uplay oder der Ubisoft Club unter einem neuen Dach zusammengefasst. Die neue Benutzeroberfläche, die den Spielern den Zugriff auf Features wie die Ingame-Dienste von Ubisoft, Aktivitäten und Communities ermöglicht, wird pünktlich zum Release des Open-World-Abenteuers „Watch Dogs Legion“ am 29. Oktober 2020 an den Start gebracht.

Millionen von Spieler werden zusammengebracht

Mit Ubisoft Connect versprechen die Verantwortlichen ein intuitives und nahtloses Overlay, das Millionen von Spielern zusammenbringt und ihnen eine ganz neue Art der Erfahrung liefert. „Neben neuen aufregenden, zeitlich begrenzten und gemeinschaftlichen Herausforderungen bringt der Service ein spieleübergreifendes Loyalitätssystem mit sich, mit dem Spieler eine unbegrenzte Anzahl von Units verdienen können, die sie gegen einzigartige Belohnungen wie Waffen, Outfits und Consumables eintauschen können“, so Ubisoft weiter.

Zum Thema: Ubisoft: Schwere Vorwürfe gegen „Rayman“-Schöpfer Michel Ancel sollen zu Rücktritt geführt haben

Um für eine soziale und personalisierte Erfahrung zu sorgen, umfasst Ubisoft Connect ein Newsfeed-Interface, das euch über alle Aktivitäten von Freunden und deren Erfolge auf dem Laufenden hält. Darüber hinaus bietet euch das brandneue “Smart Intel“-Feature Tipps und Videovorschläge, die sich an euren Spielaktivitäten orientieren. Auch könnt ihr hier ausführliche Statistiken zu eurem Spielstil einsehen.

1.000 klassische Ubisoft Club-Belohnungen werden kostenlos freigeschaltet

Zu den weiteren Features von Ubisoft Connect gehört eine „vollständige Cross-Progression über alle Plattformen und Dienste hinweg“ – beginnend mit Titeln wie „Assassin’s Creed: Valhalla“, „Immortals Fenyx Rising“ und „Riders Republic“. Abschließend wurde bekannt gegeben, dass zum Start von Ubisoft Connect rund 1.000 klassische Ubisoft Club-Belohnungen kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Zum Thema: Ubisoft: Yves Guillemot entschuldigt sich öffentlich für die internen Probleme

Ubisoft dazu: „Um den Start von Ubisoft Connect und dem verbesserten Loyalitätsprogramm zu feiern, werden ab sofort mehr als 1.000 Legacy Ubisoft Club Belohnungen kostenlos für alle Spieler freigeschaltet. Reguläre Updates bringen außerdem mehr Features und Belohnungen, um so langfristig die Spielererfahrung noch weiter zu verbessern.“

Anbei der offizielle Trailer zur heutigen Ankündigung von Ubisoft Connect, mit dem euch Ubisoft auf den kommenden Service einstimmen möchte.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Knochenlutscher sagt:

    Also war die Übernahme durch Microsoft Fake.

  2. DerMongole sagt:

    Es hieß doch letztes Jahr das Ubi Crossplay für all ihre Spiele anbieten würde. Wo bleibt es?? Was interessieren mich Units??

    Will endlich For Honor gegen Pcler zocken da meine Besten keine Konsole haben... Aber anscheinend Pustekuchen... Auf die Publisher ist absolut kein Verlass mehr...

  3. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Knochenlutscher glaub ich nicht. Ich glaube zum release event der series X wird es bekannt gegeben. Leider...

  4. Moonwalker1980 sagt:

    Bigbloxberg: das ist so ein Unsinn aber auch! Erstens gibt es auf den bekanntesten Aktien und Finanz Portalen 0 Hinweise darauf, dass Microsoft an Ubisoft interessiert sei, oder, dass Ubisoft interessiert sei zu verkaufen. Zweitens: der Aktien Wert von Ubisoft hat sich in 12 Monaten nahezu verdoppelt, und steht jetzt bei ca. 80 Dollar pro Aktie, also, niemand, nicht einmal Microsoft kauft ein Unternehmen auf wo der Aktienkurs so hoch ist und tendenziell immer noch am Steigen ist! Warum? Weil Microsoft jetzt das doppelte hinlegen müsste als noch vor einem Jahr, und dieser Preis ist weiterhin steigend! Vielleicht sollte man nicht jedem Schwachsinnsgerücht auf Xbox.D.ynastie hinterherlaufen! Besser mal das eigene Hirn einschalten, oder mal erwachsen werden, denn vielleicht versteht ihr in ein paar Jahren etwas mehr vom Aktienhandel und vom Big Business. Wenn man selbst regelmäßig Aktien kauf und verkauft und auch Leute näher kennt die das tun, weiß man natürlich auf was man achten muss, XBox.D.ynastie gehört jedenfalls nicht zum typischen Nachschlagewerk für Aktien Interessenten.