PUBG: Mit Crossplay und technischen Details für PS5 und Xbox Series X angekündigt

Kommentare (13)

Wie bekannt gegeben wurde, wird der Battle-Royal-Shooter "PUBG" pünktlich zum Launch der neuen Konsolen für die PlayStation 5 und die Xbox Series X/S erhältlich sein. Gleichzeitig wurden im Rahmen der entsprechenden Ankündigung technische Details zur Next-Gen-Portierung genannt.

PUBG: Mit Crossplay und technischen Details für PS5 und Xbox Series X angekündigt
"PUBG" findet den Weg auf die PlayStation 5.

Im Rahmen einer aktuellen Ankündigung sprachen die Entwickler von PUBG Corp. über die Zukunft des erfolgreichen Battle-Royal-Shooters „PlayerUnknown’s Battleground“ beziehungsweise „PUBG“.

Wie das Studio unter anderem bekannt gab, wird „PUBG“ pünktlich zum Launch der beiden Next-Generation-Konsolen für die neuen Systeme erhältlich sein. Somit kommen zukünftige Besitzer einer Xbox Series X oder einer Xbox Series S am 10. November 2020 in den Genuss der Next-Generation-Version. Hiesige PlayStation 5-Spieler werden sich noch bis zum 19. November 2020 gedulden müssen.

60FPS, Crossplay und mehr

Abgerundet wird die Ankündigung für die Konsolen der neuen Generation von diversen technischen Details. Zum einen heißt es, dass „PUBG“ sowohl auf der PlayStation 5 als der Xbox Series X in flüssigen 60 Bildern die Sekunde dargestellt wird. Auf der Xbox Series S werden sich die Nutzer mit einer Darstellung in 30FPS arrangieren müssen. Darüber hinaus wurde eine Unterstützung des Crossplay-Features bestätigt.

Zum Thema: PUBG: Update 9.1 in Kürze auf Konsolen-Test-Server – 60 FPS für PS4 Pro

Somit können sich Konsolen-Spieler auf der PS4, der PS5, der Xbox One, der Xbox Series X und der Xbox Series S gemeinsam auf den Schlachtfeldern tummeln und gegen Spieler auf anderen Konsolen antreten. Dank der Unterstützung der Cross-Progression dürfte ihr zudem eure Fortschritte inklusive der kosmetischen Extras auf die Konsolen der neuen Generation verfrachten.

Die PlayStation 4 Pro und die Xbox One X erhalten die 60FPS-Funktion mit dem kommenden Update, das auch eine neue Karte mit sich bringt.

Quelle: PUBG (Offizielle Website)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. DarkSashMan92 sagt:

    Habe es durch PS+ mal angetestet.. es gibt echt kein Spiel mit einer schlechteren Steuerung

  2. DevilDante sagt:

    Wow da hat sie series s aber nen kleinen Nachteil, wenn die nur 30 fps bekommt... Und das dann crossplay puh.

  3. usp0nly sagt:

    Ps4 und one 60 fps, xss 30 fps^^ nice, läuft.

  4. Zentrakonn sagt:

    @usp0nly

    Kapier ich auch nicht

  5. Kugel_im_Gesicht sagt:

    DarkSmash

    Die können nichts dafür wenn du nicht steuern kannst. Ist halt kein leichtes Game.

    Freu mich sehr auf die PS5 Version.

  6. iceman8899 sagt:

    Ist doch top freu mich drauf und gleich zu Beginn der Ps5, Ps4 Spieler mußten ja damals Jahre drauf warten.

  7. D1avolus sagt:

    Kann die aktuelle XBOX One nciht auch schon auf 120hz und 1440p PUBG flüssiger laufen lassen?

    Hat man als Spieler, der 60FPS nutzen kann, nicht Vorteile gegenüber den Spielern, die nur 30FPS nutzen können?

    Bei Crossplay bin ich der Meinung : Entweder alle 30 oder 60 FPS oder KEIN faires Crossplay.

    Ich Spiele auf der PS4 Pro und sobald ich Crossplay Spiele, mir nach einer Crossplay Runde die Stats der beiden Consolen anschaue, liegt komischerweise die XBOX immer (manchmal weit) vorne.

    Das muss doch Gründe haben, es kann ja nicht sein das ständig die XBOX Spieler besser sind. Mir solls nicht darum gehen das ich rumheule oder welche Console die "besseren" Spieler hat, sondern darum das es teils eklatante Unterschiede gibt.

  8. Noir64Bit sagt:

    @D1avolus, das kann ich nachvollziehen und sehe ich genauso.
    Es gibt auch andere Beispiele in dieser Richtung!
    Mir ist letztens aufgefallen das World of Tanks inzwischen auch crossplay ist, und zwar PS4 gegen PC Spieler. Das ist auch ingame an den Player Namen erkennbar. Ich habe noch nicht nachgesehen ob und wie man das ggf. deaktivieren kann. Aber eine Überraschung war das schon.
    Auch keine gute.

  9. Frosch1968 sagt:

    60fps bei 4k bekommt nur die X.

  10. D1avolus sagt:

    @Noir64Bit,

    zum Glück ist das bei WoT auf der Console nur Crossplay zwischen PS4 und Xbox.

  11. TM78 sagt:

    @Noir64Bit,bei World of Tanks gibt es kein Xrossplay zwischen PS4 und PC. Crossplay gibt es zwischen PS4 und Xbox One. Die PC Version von World of Tanks ist eine völlig andere zur Konsolenversion. Anderes Map Layout,, verschiedene Tanks, verschiedene Panzerung und Muntionswerte usw.

  12. TM78 sagt:

    Das Xrossplay Symbol bei Wot ist ein wenig ungünstig gewählt da es einen PC mit Monitor ähnelt. Es ist aber definitiv nur die Xbox bzw PS4, je nachdem.

  13. peaceoli sagt:

    @Frosch1968 Quelle ?