Rainbow Six Siege: Sugar Fright-Event mit Respawns angekündigt

Kommentare (0)

Auch in "Rainbow Six Siege" wird Halloween gefeiert, Das passiert im Rahmen des Events "Sugar Fright", das einen neuen Modus mit Respawns umfasst.

Rainbow Six Siege: Sugar Fright-Event mit Respawns angekündigt
In "Rainbow Six Siege" könnt ihr bald Süßigkeiten aufsammeln.

Ubisoft hat ein weiteres begrenztes Event für “Rainbow Six Siege“ angekündigt. Es hört auf den Namen „Sugar Fright“ und umfasst einen neuen Modus namens „Candy War“, der erstmals Respawns in den Shooter bringt.

Event läuft zwei Wochen

Das neue Event startet am 27. Oktober 2020 und läuft bis zum 10. November 2020. „In einer fantastischen Welt gefüllt mit Süßigkeiten und Tod, werden Spieler dazu gezwungen, ihren Albtraum immer wieder neu zu erleben. Ihre einzige Hoffnung auf Flucht besteht aus dem Sammeln von genügend Süßigkeiten, um dieses erbarmungslose Spiel zu gewinnen“, so Ubisoft.

In „Candy War“ steht ihr vor der Aufgabe, Süßigkeiten einzusammeln, die von eliminierten Gegnern zurückgelassen wurden. Neu ist, dass ihr erstmals in „Rainbow Six Siege“ respawnen und Rache nehmen könnt. Angesiedelt ist das Event auf einer neuen Karte, die speziell für diesen Modus kreiert wurde und nur für dessen Dauer verfügbar sein wird.

Das „Sugar Fright“-Event wird von einer Kollektion aus 30 Gegenständen begleitet, darunter exklusive Anpassungsgegenstände für Zofia, Capitao, IQ, Nomad, Thermite, Castle, Ela, Frost, Goyo und Pulse. „Diese an Handpuppen angelehnten Designs sind dieselben, die Spieler im Spiel sehen, wenn sie diese Operator in Candy War spielen“, so Ubisoft.

Zum Thema

Sugar Fright Packs könnt ihr durch das absolvieren bestimmter Event-Herausforderungen oder durch den Kauf für je 300 R6 Credits oder 12.500 Ansehen in der Packs-Sektion im Hauptmenü freischalten. Darüber hinaus können die zeitlich limitierten Anpassungsgegenstände für jeden Operator einzeln in Bundles über den Shop für je 1.680 R6 Credits erworben werden.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.