Sackboy A Big Adventure: Entwickler-Interview verrät neue Details zum Gameplay

Kommentare (13)

Ned Waterhouse, der Design-Director von Sumo Digital, äußerte sich in einem Interview zum Gameplay von "Sackboy: A Big Adventure". Dort teilte er unter anderem mit, dass der 3D-Platformer sowohl Neueinsteiger als auch eingefleischte Genre-Fans ansprechen soll.

Sackboy A Big Adventure: Entwickler-Interview verrät neue Details zum Gameplay
Laut Ned Waterhouse ist in "Sackboy: A Big Adventure" für jeden etwas dabei.

Mit „Sackboy: A Big Adventure“ bekommt der Held aus der „Little Big Planet“-Reihe sein eigenes Abenteuer. Hierbei handelt es sich jedoch um ein actionorientiertes Jump ’n‘ Run, das keinen Editor enthält.

In einem Interview mit Polygon teilt Ned Waterhouse, Design-Direktor des Spiels, einige Informationen zu Sackboy und zum Gameplay mit. Da ein Platformer mit der Steuerung steht und fällt, wollte das Entwicklerteam ein Move-Set entwickeln, das einfach und tiefgründig zugleich ist. Mit Sackboy werdet ihr springen, rennen und Sachen greifen können. Zusätzlich wurden noch weitere Moves eingefügt, wie zum Beispiel eine Rolle. Dabei haben sich die Entwickler Gedanken gemacht, wie sie all diese Bewegungen miteinander verknüpfen können.

Zwar wurde das Gameplay simpel gehalten, aber durch die Kombination verschiedener Moves wird eine gewisse Tiefe geboten. Auch der Koop-Modus, in dem bis zu vier Spieler miteinander spielen können, profitiert von den verschiedenen Moves. Ihr könnt euch zum Beispiel gegenseitig hochheben und durch die Gegend werfen. Durch solche Mechaniken soll das Teamplay gestärkt werden, aber auch ein wenig Unfug betrieben werden können.

Das Spiel richtet sich sowohl an Neueinsteiger als auch Hardcore-Fans des Jump ’n‘ Run-Genres. Ihr könnt die Handlung auch vollenden, wenn ihr nur einen kleinen Teil von Sackboys neuen Fähigkeiten einsetzt. Um aber wirklich alle Inhalte freizuschalten und das Spiel zu komplettieren, müsst ihr ausnahmslos alle Gameplay-Elemente beherrschen. Dadurch stellt der Titel auch für ambitionierte Spieler eine Herausforderung dar.

Optionale Level sorgen für zusätzliche Herausforderungen

Zudem sind optionale Herausforderungen enthalten, bei denen ihr nur ein einziges Leben besitzt. Den Höhepunkt stellt das sogenannte Knight Trial dar. Ein zehnminütiges Level, bei dem ihr euch keinen einzigen Fehler erlauben dürft. Da er es selbst noch nicht geschafft hat, wird innerhalb des Teams bereits seine Glaubwürdigkeit infrage gestellt, scherzt Ned Waterhouse.

Zum Thema

„Sackboy: A Big Adventure“ wird pünktlich zum Launch der PS5 in den Handel kommen. Für die PS4 erscheint der Titel bereits am 12. November.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. RegM1 sagt:

    Ich find das Spiel bisher ziemlich uninteressant. Eingebaute Guides (bzw. Lösungen zum reinen Nachspielen) und die Steuerung der Vorgänger war mir immer ein wenig zu schwammig.

  2. VincentV sagt:

    Das wird mein Spiel nach Valhalla 😀

  3. Sakai sagt:

    Sieht spaßig aus. Werden wir sicher mal ein gaming Abend machen.

  4. Zentrakonn sagt:

    Zu viert kann das sehr lustig werden

  5. K0RN sagt:

    das sieht wirklich lustig aus. kenne den boy nicht

  6. Mursik sagt:

    Freue mich sehr auf das Spiel.

  7. Tomyi sagt:

    Mein Must Have.

  8. Twisted M_fan sagt:

    Hab ich auch bock drauf.

  9. ZaYn_BolT sagt:

    wird gegönnt, Es gibt streckenweise zu wenig jump n run Games.
    Crash muss ich mir auch mal genauer anschauen. Irgendwie geht mir der Spass verloren wenn man alle Continues verbraucht hat.
    Zum Glück gibt es im neuen Ableger den modern Modus oder wie der genannt wird.

    LBP 1 und 2 habe ich durchgezockt. Sackboy adventures sieht auch wieder putzig aus.

  10. Nathan Drake sagt:

    Mein Must Have. Word sofort geholt. Einfach immer witzig mit diesem Sackgesicht

  11. RegM1 sagt:

    Interessant wie gehyped hier viele sind, schaue mir definitiv mal Reviews an, eventuell haben sie ja aus früheren "Fehlern" gelernt.

  12. VincentV sagt:

    Welche der 3 Teile kennst du denn? Weil das hier kommt vom Studio des dritten Teils.

  13. RegM1 sagt:

    @VincentV
    1+2 und die Vita Version
    und ich fand die Steuerung halt sehr schwammig, was bei einem Jump'n'Run absolut katastrophal ist.
    Wenn der 3te Teil in dem Punkt deutlich besser war, dann freue ich mich auf die Reviews.