The Last of Us Remastered: Update 1.11 – Video zeigt die verkürzten Ladezeiten

Kommentare (13)

In der vergangenen Woche wurde "The Last of Us Remastered" mit dem Update auf die Version 1.11 bedacht, mit dem unter anderem die Ladezeiten massiv reduziert wurden. Im Zuge eines frisch veröffentlichten Videos wird euch ein Blick auf die verkürzten Ladezeiten ermöglicht.

The Last of Us Remastered: Update 1.11 – Video zeigt die verkürzten Ladezeiten
"The Last of Us Remastered" ist exklusiv für die PlayStation 4 erhältlich.

In der vergangenen Woche konnten wir euch bereits davon berichten, dass die 2014 veröffentlichte Remastered-Fassung von „The Last of Us“ mit einem neuen Update bedacht wurde.

Mit dem Update wurde die Neuauflage auf die Version 1.11 gehoben. Wie sich dem offiziellen Changelog entnehmen ließ, brachte der Patch unter anderem diverse Bugfixes mit sich, auf die allerdings nicht näher eingegangen wurde. Darüber hinaus stellten die Spieler schnell fest, dass die Ladezeiten durch das Update 1.11 massiv reduziert wurden.

Die Ladezeiten im direkten Vergleich

In einem frisch veröffentlichten Video wird etwas näher auf dieses Thema eingegangen. Wie sich einem Direktvergleich der Version 1.10 und der Version 1.11 entnehmen lässt, wurden die Ladezeiten von „The Last of Us: Remastered“ mitunter um mehr als eine Minute reduziert, was euch vor allem beim Start des Endzeit-Abenteuers zugute kommt.

Zum Thema: The Last of Us Remastered: Update 1.11 verkürzt die Ladezeiten massiv

Weitere Details und Eindrücke zu den reduzierten Ladezeiten entnehmt ihr dem folgenden Video. Auch wenn eine offizielle Bestätigung noch aussteht, wird davon ausgegangen, dass „The Last of Us Remastered“ mit dem Update auf die Version 1.11 neben Bugfixes und den reduzierten Ladezeiten auch eine technische Überarbeitung erfuhr, mit der eine reibungslose Spielerfahrung auf der PlayStation 5 gewährleistet werden soll.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. PiKe sagt:

    Warum das wohl vorher nicht möglich war?

  2. Enova sagt:

    Es könnte an der neuen Kompressionstechnik liegen und diese gab es vorher nicht.

  3. martgore sagt:

    Sehr gut, aber "keine" Ladezeiten, sehen anders aus. Da haben sich Sony und Microsoft doch schon arg aus dem 4k60fpsStandard-Fenster gelehnt. Aber gut, das war uns ja schon vorher klar, das dies nicht realistisch ist.

  4. martgore sagt:

    "Es könnte an der neuen Kompressionstechnik liegen und diese gab es vorher nicht." Soll das jetzt Ironie sein ?

  5. Playzy sagt:

    Die macht der kraken technologie kot jetzt bestimmt auch im ps4 sdk zum einsatz

  6. Enova sagt:

    The Last of Us bekam auf die PS4 ein Patch, was die Ladenzeiten erheblich reduziert hat. Das Material was im Video gezeigt wird ist übrigens ohne eingebaute SSD. Auf der PS5 wird die Ladezeit höchstwahrscheinlich noch kürzer ausfallen.

    Sony hat für die PS4 und PS5 eine neue Kompressionstechnik lizensiert. Nennt sich Kraken und Oddle Textures.

  7. Maldoror sagt:

    @martgore
    Das ist beides auf der PS4 (Pro)…auf der PS5 werden die Ladezeiten nochmals abnehmen.

  8. st4n sagt:

    Etwas mehr Leseverständnis ... kann doch nicht so schwer sein.
    Bei Einigen hat man das Gefühl, dass das Haar in der Suppe gesucht wird, hauptsache es lässt sich negativ gegen den gerade dargestellten Konsolenanbieter verwenden. Hatespeech.

  9. Seven Eleven sagt:

    Wayne

  10. M4g1c79 sagt:

    "Sehr gut, aber "keine" Ladezeiten, sehen anders aus. Da haben sich Sony und Microsoft doch schon arg aus dem 4k60fpsStandard-Fenster gelehnt. Aber gut, das war uns ja schon vorher klar, das dies nicht realistisch ist."

    "Es könnte an der neuen Kompressionstechnik liegen und diese gab es vorher nicht." Soll das jetzt Ironie sein ?

    Deine Kommentare sind hoffentlich auch Ironie xD Oder soll das nen süßer Trollversuch sein? =)

  11. Enova sagt:

    * meinte Kraken und Oodle-Texture

  12. xjohndoex86 sagt:

    Kommt auf jeden Fall hin was Enova sagt. Until Dawn hat wohl auch einen neuen Patch gekriegt, der Ladezeiten nahezu eleminieren soll. Wurde diese Technik von Sucker Punch entwickelt oder waren sie einfach die Ersten, die sie nutzen konnten? Auf jeden Fall schon richtig stark! Macht allerdings auch die SSD in Sachen Ladezeiten etwas obsolet. ^^

  13. Enova sagt:

    Ich glaube Sucker Punch waren nur die Ersten die es genutzt haben. Wäre cool wenn das noch für mehr Spiele werden^^