Cyberpunk 2077: Technische Unzulänglichkeiten auf PS4 & Xbox One? Weitere Details zur Verschiebung

Kommentare (31)

In einem aktuellen Statement sprachen die Entwickler von CD Projekt noch einmal über die Verschiebung des Rollenspiels "Cyberpunk 2077". Wie angedeutet wurde, könnte die Verschiebung auf technische Unzulänglichkeiten zurückzuführen sein, mit denen die PS4- und Xbox One-Versionen noch zu kämpfen haben.

Cyberpunk 2077: Technische Unzulänglichkeiten auf PS4 & Xbox One? Weitere Details zur Verschiebung
"Cyberpunk 2077" erscheint im Dezember.

Im Laufe des gestrigen Tages räumten die Entwickler von CD Projekt ein, dass auch aus dem geplanten Release von „Cyberpunk 2077“ im November nichts wird.

Stattdessen benötigt das ambitionierte Projekt noch etwas mehr Zeit und wurde ein weiteres Mal um ein paar Wochen verschoben. In einem aktuellen Statement gingen die Verantwortlichen von CD Projekt noch einmal auf die Verschiebung von „Cyberpunk 2077“ ein. Wie angedeutet wurde, könnte die erneute Verzögerung auf die Umsetzungen für die Xbox One und die PlayStation 4 zurückzuführen sein, die offenbar noch etwas Optimierungsarbeit benötigen.

Rollenspiel auf PC und Next-Gen gut spielbar

In der frisch veröffentlichten Stellungnahme führte Adam Kicinski, der CEO von CD Projekt, aus: „Diese Situation hebt sich von früheren Änderungen des Zeitplans ab. Auf dem PC ist das Spiel fertig und es lässt sich gut auf den Next-Gen-Konsolen spielen. Das Unternehmen ist dabei, den Prozess bezüglich der Konsolen der aktuellen Generation abzuschließen.“

Zum Thema: Cyberpunk 2077: Verschiebung zieht Morddrohungen nach sich

Und weiter: „Diese Entscheidung fiel uns nicht leicht. Aber uns ist klar, dass es nur eine Veröffentlichung gibt und dass der erste Eindruck entscheidend ist. Daher ist die Entscheidung auf lange Sicht für uns von Vorteil. Eine bessere Anfangsreaktion auf das Spiel wirkt sich immer zugunsten von mehr Verkäufen aus. Deshalb verschieben wir es, wir müssen es nicht, aber diese zusätzliche Zeit gibt uns mehr Sicherheit, dass alles im Spiel ist, wenn wir es veröffentlichen.“

„Cyberpunk 2077“ wird nach der neuerlichen Verschiebung am 10. Dezember 2020 für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4 und Stadia erscheinen. Im nächsten Jahr folgen zudem umfangreiche technische Upgrades für die PlayStation 5 und die Xbox Series X.

Quelle: Wccftech

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Chingy142 sagt:

    Wer das Spiel auf der Standard Ps4 spielen will, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

  2. »MagicWashroom« sagt:

    Finde es ein Unding Spiele unfertig auf Disk zu pressen. Da kommt man ja fast in Versuchung day 1 gameplay ohne Patch hoch zu laden.

  3. T$0RN sagt:

    Ich verstehe das Problem nicht. Das kann man doch ganz einfach runter skalieren?! Wie bei einem PC... Sollte für einen Entwickler kein Problem eine Software auf allen möglichen Systemen lauffähig zu machen. Natürlich sollte auch niemals die Version für die Next Gen Konsole in irgendeiner Art dadruch eingeschränkt werden müssen. Versteht sich von selbst.

  4. Der Coon sagt:

    Das hätte mein Starttitel auf der PS5 werden sollen in einem Monat 🙁
    Eeeeegaaaal! Trotzdem bester Entwickler der Welt! Und aller anderen Welten auch und aller die noch kommen werden inkl. der vergangenen 😀

  5. Enova sagt:

    Hä? Warum ist das nicht für aktuelle Gen optimiert? Cyberpunk ist schließ kein NextGen Titel.

  6. Enova sagt:

    *schließlich

  7. SlimFisher sagt:

    @T$0RN so einfach ist das nicht. Da gibt es keinen Slider oder ein paar Knöpfe und dann ist es optimiert. Da gehört wesentlich mehr dazu und letztlich will man auch Plattform unabhängig die gleiche Erfahrung bieten. Stell dir vor, du läufst durch die Metropole in Cyberpunk auf der Standard ps4 oder Xbox und es laufen nur 3 Menschen parallel durch die Gegend und bleiben eigentlich nur irgendwie stehen... Da fehlt dann die ganze Immersion. Sowas muss eben auch optimiert werden. Target Framerate wird bestimmt 30fps sein und das ist eben mit Arbeit verbunden....

    @Chingy142 Troll!

  8. Khadgar1 sagt:

    Wird eh die optimierte Version auf der X oder PS5 gezockt. Release kann von mir aus auch noch dauern.

  9. Noir64Bit sagt:

    Ausgehend von diesen Aussagen werden sie den 10.12. genauso platzen lassen!
    Das ist nicht Ok!

  10. Horst sagt:

    Daher warte ich auf die finale PS5-version ^^

  11. Banane sagt:

    Wird irgendwann mal billig im sale für die PS5 gekauft.
    Oder erst irgendwann mal als PS Plus Titel einfach getestet.

  12. T$0RN sagt:

    @SlimFisher
    Ja stimmt schon. Aber ich denke die bekommen das sicher hin. Wenn man sich zum Ziel setzt alle Spiele Generationenübergreifend ohne gravierende Einschränkungen bereitzustellen, dann sollte das bestimmt machbar sein. Hauptsache ist, die Next Gen Versionen leiden nicht darunter, das ist mir das wichtigste. Ich will ja was von der schnellen SSD und von der hohen Rechenleistung haben 🙂

  13. Barlow sagt:

    Dann kann man 2021 direkt mit der Next-Gen Version + NG Patch anfangen.

  14. SlimFisher sagt:

    @T$0RN das wirst du auch :-).

    Viel Spaß, wenn es soweit ist. Für mich ist es ein Spiel für den PC.

  15. big ed@w sagt:

    Einfach Runterskalieren ist etwas schwierig wenn PC u Next Gen Ray Tracing haben u die alten Konsolen nicht.

    @Noir 64
    Das Spiel kommt garantiert zum genannten Releasetermin,selbst wenn es mit 15 fps läuft.
    Alles andere würde massivst Verkäufe kosten wenn man die Weihnachtszeit verpasst.

  16. SuperC17X sagt:

    das sie die alte Konsolengeneration noch fixen müssen auf das Game hätten sie GLEICH sagen können,
    und nicht so schwammig beschreiben.
    Dann wäre auch evtl. keine Morddrohung gekommen.

    Aber mit dem ganzen Medien Tam Tam ist das Spiel auf jedenfall wieder Stark im Fokus!
    Wird sich bestimmt Positiv auf die Verkäufe auswirken 😉

  17. KoA sagt:

    Die erneute Verschiebung wundert mich jetzt nicht wirklich, nachdem erst kürzlich in der Demo 11 von CyberPunk, trotz ablenkender Flacker-Animationen und schneller Schnitte, noch auffällige Grafikfehler zu erkennen waren. Beispielsweise plötzlich aufpoppendes Gebäude rechts neben der Straße bei Minute 1:46)
    youtube.com/watch?v=-Kwv8Af3ZxM

  18. Einradbrot sagt:

    Das GAME wird so Hammer. Natürlich nur auf Playstation am Besten. Das ist klar.

  19. Bulllit sagt:

    Hauptsache es ist vernünftig spielbar. Die paar Wochen ist auch egal. Es kommen vorher auch anderen neue Games. Vlt. lässt CDRP den platzt für die Launch Titel der Next Gen Konsolen. Und es kommt noch Weihnachten. Das warten wird sich auf jeden Fall lohnen.

  20. SuperC17X sagt:

    @KoA ist dir aber gut aufgefallen ;>

  21. KoA sagt:

    SuperC17X:

    Ich hätte gerne einen in Grün. 😉

  22. Richi+Musha sagt:

    @Chingy142 Weil das, was in der Branche abgeht auch noch kontrollierbar ist. Viel spaß mit deiner PS5, wenn sie im nächsten Jahr die Pro und im übernächsten die Ultimate rausbringen. Ich kauf mir dann vielleicht die Super-Switch Extreme.

    Wenn das Spiel auf der PS4 Standart nicht läuft, dann nicht weil das Spiel zu gut ist, sondern CD Project zu schlecht.

  23. xy-maps sagt:

    Schonmal ein Ausblick wenn die Next Gen mit einer Low Budget SX S startet die jetzt die die Mindestanforderungen prägt...

  24. PsGamerSince98 sagt:

    irgendwie macht das keinen sinn ich dachte die next gen version erscheint irgendwann nähstes jahr, aber wir würden via abwärtskompatabilität das spiel auf der ps5 und xbox spielen. Und jetzt soll die ps4 und xbox one fassung ein problem sein? oder geht es hier mehr um die base ps4 und xbox one??

  25. Attack sagt:

    Easy, wird dann Ende 2021 mit allen Patches richtig nice spielbar.

  26. KoA sagt:

    SuperC17X:

    Sorry, mein letzter Kommentar ging versehentlich ins falsche Thema. 🙂

    „KoA ist dir aber gut aufgefallen ;>“

    Nun ja, bei derart offensichtlichen Fehlern, ist das eigentlich keine Kunst. 🙂

  27. xjohndoex86 sagt:

    Ganz ehrlich, wenn RED den PC wirklich als Basis genommen hat, dann sind sie selber schuld. Die Entwicklung wurde da begonnen, wo die Current Gen in voller Blüte war. Da brauchen sie mir nicht mit Next Gen Geschwafel kommen.

  28. 3DG sagt:

    Sie machen seit Jahren an den aktuellen Generationen rum und bekommen es jetzt beim Gold Status nicht gebacken. Naja, ob das mal so stimmt. Vielleicht hätten sie einfach keine Termine nennen sollen und erst wenns wirklich fertig ist ankündigen. Alles andere klingt nur wie billige Ausreden. Und ja auch CD Red muss sich sowas gefallen lassen.

  29. schakal87 sagt:

    Echt merkwürdig.
    Das Game ist seit mind. 2013 in Entwicklung und war immer nur auf die aktuelle Generation ausgelegt (One, PS4). Sollte ja auch vor Release der S|X PS5 erscheinen.
    Und auf einmal läuft es nicht mehr rund auf der One/PS4?! Komisch.
    Wie als würden Sie auf einmal, nach der Verschiebung zum Release der Next Gen, nur noch für S|X PS5 entwickelt haben und dann gemerkt haben, halt stopp, wir wollten es ja auch für PS4/One bringen, auf das wir eigentlich seit 7 Jahren entwickeln.

    Somit ist die Version, die gerade auf die CD gebrannt wird (Gold-Status) und dann am 10.12. im Laden steht, ohne Day-One-Patch nicht wirklich spielbar.

  30. TemerischerWolf sagt:

    Es ist schon merkwürdig. Schließlich wurde doch von CD Project Red behauptet CP2077 wurde von Anfang für die Current Gen optimiert und jetzt soll genau diese Probleme machen...offensichtlich ist Skalierung doch nicht so einfach wie es manche gerne hätten.

  31. LeBanapfel sagt:

    @Chingy142
    Selten dämlicher Kommentar 😀