Cyberpunk 2077: Weiterer Grund für die Verschiebung bekannt – Zweifel am Dezember-Release

Kommentare (39)

In einer Konferenz von CD Projekt RED wurde ein weiterer Grund für die Verschiebung von "Cyberpunk 2077" genannt. Zudem meldete sich vor zwei Wochen ein angeblicher Mitarbeiter des Studios auf Reddit zu Wort. Dort zweifelt er daran, dass das Action-RPG wirklich zum angegebenen Release-Termin veröffentlicht wird.

Cyberpunk 2077: Weiterer Grund für die Verschiebung bekannt – Zweifel am Dezember-Release
Am 10. Dezember soll "Cyberpunk 2077" endlich erscheinen.

Die erneute Verschiebung des Action-Rollenspiels „Cyberpunk 2077“ sorgt bei den Fans für mächtig Aufruhr. Zwar handelt es sich dieses Mal um eine Zeitspanne von lediglich drei Wochen, doch das Ganze zieht trotzdem einen bitteren Nachgeschmack nach sich. Es ist immerhin die dritte Verschiebung des herbeigesehnten Titels. Zudem wurde bereits der Gold-Status verkündet und vom Entwickler versichert, dass das Spiel pünktlich im November erscheinen wird.

MetaCritic-Wertung ist der Hauptgrund für die Verschiebung

CD Projekt RED liefert jedoch in einer kürzlich stattgefundenen Konferenz Gründe für die erneute Verzögerung. Dort teilten die Entwickler mit, dass sie für dieses Mammutprojekt eine Wertung von mindestens 90 Punkten auf MetaCritic anstreben. Um dies zu erreichen, haben sie sich für eine weitere Verschiebung entschieden.

Geschäftsführer Adam Kicinski teilte hierzu Folgendes mit: „Was die Erwartungen von MetaCritic betrifft, glauben wir, dass die 21-tägige Verschiebung nichts ändern sollte. Nur der Umsatz verschiebt sich, und in Bezug darauf konzentrieren wir uns wirklich auf die langfristige Perspektive. Dies wird durch die Qualität gesichert und nichts anderes zählt. Eine höhere Qualität und eine bessere Anfangsreaktion auf das Spiel wirkt sich immer zugunsten der Verkäufe aus. Deshalb verschieben wir das Spiel erneut“.

Der Vizepräsident Michal Nowakowski stimmte dieser Aussage zu und betonte noch einmal, dass der Wunsch nach einer 90+ Wertung auf MetaCritic den Hauptgrund für die kürzliche Verzögerung darstelle. Deshalb arbeite man im Moment daran, „Cyberpunk 2077“ den letzten Schliff zu geben.

Als die Verschiebung angekündigt wurde, hieß es von den Entwicklern, dass die Optimierung für die insgesamt neun verschiedenen Plattformen mehr Zeit benötige. Am vergangenen Dienstag war zudem von technischen Problemen der Current-Gen-Versionen die Rede. Offenbar ist das Entwicklerstudio mit der Performance der PS4- und Xbox One-Version nicht zufrieden.

Entwicklung könnte sogar noch einige Monate brauchen

Darüber hinaus meldete sich vor rund zwei Wochen ein angeblicher CD Projekt RED-Entwickler auf der Diskussionsplattform Reddit zu Wort. Dort behauptete er, dass noch vier bis fünf Monate Entwicklungszeit notwendig seien, um das Spiel veröffentlichen zu können.

Allein der umfangreiche Day-One-Patch benötige einen enormen Arbeitsaufwand. Außerdem habe der verkündete Gold-Status das Entwickler-Team selbst überrascht. Zwar wurde großartige Arbeit geleistet und das Spiel verfüge über eine hohe visuelle Qualität, aber für die Auslieferung benötige es noch mehr Zeit.

Zum Thema

Der neue Release-Termin von „Cyberpunk 2077“ ist der 10. Dezember 2020. An diesem Tag soll der Titel für PS4, Xbox One, Google Stadia und PC erscheinen. Die Umsetzungen für die Next-Gen-Konsolen erscheinen im Laufe des nächsten Jahres.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Gurkengamer sagt:

    xD xD xD xD xD naja egal macht mal .....

  2. Smoff sagt:

    Das wird wohl ein bug-fest

  3. Knoblauch1985 sagt:

    Kann ich vollkommen verstehen.
    Wenn du Fliesen leger bist, richtest du die Fliese so oft wie möglich um es bündig zu kriegen...um eine perfekte Linie zu kriegen.
    Du willst ja schließlich nochmal gebucht werden und das man nur von deiner sehr gut gemachten Arbeit spricht.
    Und cdp hatt sich nunmal zum perfekten Fliesen leger etabliert.
    😉

  4. AlgeraZF sagt:

    Glaube kaum das es noch dieses Jahr erscheint. Sollte das Spiel nochmal um 2-3 Monate verschoben werden, brauch ich die PS4 Collector’s Edition aber nicht mehr. Dann wird direkt die PS5 Version gekauft.

  5. clunkymcgee sagt:

    Vor 2021 kommt das nicht mehr. Die armen Mitarbeiter..

  6. Lox1982 sagt:

    vielleicht kommt es ja mit der next gen Version zusammen 🙂

  7. ResidentDiebels sagt:

    @ Knoblauch

    Jo klar, weil ja die fliesen bei The Witcher 3 auch so "perfekt" gelegt wurden, hat es viele patches gebraucht um die ganzen Bugs zu beseitigen 😀

    Ich finde es grundsätzlich immer gut wenn sich Entwickler mehr Zeit nehmen, aber man kann sich auch alles schönreden. Wenn etwas falsch läuft muss man es auch erwähnen, egal wie gut die Entwickler sind. Das haben aber die ganzen Fanboys heutzutage verlernt. Für sie gibt es nur positives und alles andere ist "hate".

  8. Aspethera sagt:

    Scores haben kaum einfluss auf die Verkaufszahlen, wieso ist denen sowas so wichtig

  9. Nathan_90 sagt:

    Den User Score kann man immerhin schön nach unten ziehen für solche Aktionen.

    Nennt einfach ein Datum wenn es realistisch ist. Das ging mir damals bei Final Fantasy schon aufn Zeiger.

  10. Knoblauch1985 sagt:

    @ResidentDiebels
    Du bist ein pessimists & negativ eingestellt.
    Du solltest mal an dir arbeiten.
    Ich wette wenn ein Freund dir erzählt...hey ich hab diesen neuen Job gefunden...kommt bei dir bestimmt als erstes: Du weißt schon das man bei dieser Arbeit das und dies machen muss und das und dies schlecht ist?!
    Du kannst dich bestimmt nicht für andere freuen.
    Bitte geh in Zukunft nicht mehr auf meine Aussagen oder antworten ein.

  11. xy-maps sagt:

    Ich tippe mal auf März 2021^^ Nur schade das die Mitarbeiter noch länger noch mehr Überstunden machen müssen.

  12. Rikibu sagt:

    Höhere Qualität wirkt sich auf Verkäufe aus? Wie soll das gehen, wenn ich erst nach Kauf einen Blick aufs Produkt haben kann, der ohne Kauf gar nicht möglich ist? Also im Umkehrschluss, bei schlechter Qualität, die sich nach Kauf rausstellt, ist der Kauf schon getätigt und die Transaktion abgeschlossen.
    Worauf er spekuliert ist Mundpropaganda...

    Allein die Tatsache, dass sie so einen metacritic fetisch haben - der mir vollkommen wumpe ist - setzt doch fragwürdige Prioritäten beim Projekt. Da man es eh nicht allen recht machen kann, kann selbst das beste Spiel durch user dort gestraft werden und in der außenwirkung schaden nehmen... und dagegen können die nicht mal was tun, egal wie lang ein tag für überstunden auch wäre.
    Das ist aber was vollkommen anderes

  13. Argonar sagt:

    Und da sag nochmal jemand Scores und die sogenannten "Reviewer" machen die Industie nicht kaputt. Na dann viel spaß beim Durcharbeiten über die Feiertage, bzw gleich bis Ostern.

  14. Wastegate sagt:

    CD Project Red scheinen sich wohl etwas übernommen zu haben, aber es ist ja auch eines der ambitioniertesten Projekte aller Zeiten. Ich war zuversichtlich dass wir es am 19.11 in den Händen halten werden, jetzt denk ich allerdings dass es auf Q1 2021 verschoben wird.

  15. Beelzemon sagt:

    Hätte man sich gleich ausschließlich auf PC und die Next-Gen Versionen konzentriert, gäbe es dieses ganze Theater wahrscheinlich erst gar nicht.

  16. Red Hawk sagt:

    Das Spiel kriegt die goldene Himbeere 2020. Und die wollten es schon im April veröffentlichen..lol

  17. Zockerfreak sagt:

    Sollen die Konsolen Versionen gleich bleiben lassen,die packen das Spiel nicht

  18. giu_1992 sagt:

    Meine Güte, dann sollen Sie das halt um einige Monate verschieben, kann ja verstehen, dass man sehnsüchtig drauf wartet, aber einfach hinzunehmen, dass die Mitarbeiter jetzt seit einiger Zeit Berichten zufolge kränklich aussehen und 100 Stunden Wochen völlige Normalität sind, ist einfach unmenschlich.

    Jeder der das akzeptiert, damit die den Liefertermin noch einhalten, tickt mMn nicht ganz sauber und sollte mal überlegen, ob er das Gleiche im Job machen würde und sich sowas wie Morddrohungen gefallen lassen würde. Kann ja alles nicht wahr sein, vor allem dann noch rumheulen, dass das Game hinterher Bugs hat.

    Die sollen sich mal ruhig Zeit nehmen und das Spiel abliefern, was Sie auch erschaffen wollten und das zu dem Zeitpunkt, den CD Project Red als richtig erachtet, so und nicht anders, denn sonst kann es nur schief gehen

  19. AshySlashy sagt:

    Qualität und ein guter Ersteindruck sind schon wichtig. Siehe Ghost of tsushima. Hat sich nur so gut verkauft weil SP einfach Top abgeliefert hat.

  20. Shaft sagt:

    gute entscheidung. das spiel ist auch noch in 2 monaten gut, aber dann ohne performanceprobleme.

  21. RegM1 sagt:

    Also für mich spielt die Releasequalität schon eine große Rolle, Witcher 3 hatte glaube ich insgesamt 32 Patches? Etliche davon waren mit dicken Bugfixes.

    Ich warte gerne länger auf Cyberpunk 2077, wenn dann die Qualität auch stimmt, daher bitte auf 2021 verschieben!

  22. RegM1 sagt:

    Und nach 3 Verschiebungen sollten sie dann endlich einen festen Releasetermin setzen, gerne auch März oder April 2021, damit es auch zu 100% fertig ist.

  23. big ed@w sagt:

    @Aspethera
    Scores sind in diesem Falle sehr wichtig ,weil sie die noch einzig glaubwürdige Ausrede u sie vermutlich sogar zum Teil der Wahrheit entsprechen.

    Hier geht es aber nicht wie behauptet um Feinschliff um ja eine 90% Wertung zu bekommen,sondern mehr darum dass die last gen Versionen so verhunzt sind dass man einen Totalverriss befürchtet.
    >90% Wertungen haben weder Spiderman noch GOT einen Abbruch getan
    u Days Gone lag sogar unter 80% meta
    u Cyberpunk hat mehr Hype als alle 3 Spiele zusammengenommen
    u eine Menge Fanboys die es bis aufs Blut verteidigen werden.
    Dh die Probleme sind so gross dass die last gen Versionen vermutlich nicht mal 70% meta bekommen.

    Ich vermute mal dass sie letztenendes das Review Embargo bis zum Releasetag aufrechterhalten u last gen versionen gar nicht erst zum Testen verschickt werden.

  24. xjohndoex86 sagt:

    Denke mal auch, dass es Ende Februar 2021 wird. Vorerst. Current Gen Versionen werden gestrichen. Jetzt vorbestellen, nie erhalten. ^^

  25. Bulllit sagt:

    Die sollen sich ruhig Zeit lassen. Will nicht in Dezember eine unfertige version haben. Dann lieber paar Monate später und dafür ein reibungsloses Game. Es ist ja nicht so, dass es in dieser Branche nur ein Game zum zocken gibt. CD Red Project hat einfach schlecht kalkuliert... Und dann ist noch das Team größtenteils wegen corona im Home office. Es spielte viele Faktoren zusammen. CDRP wird das schon meistern. Und dann kommt hoffentlich ein Mega geiles Game raus! Viel Glück!

  26. Natchios sagt:

    ein angeblicher mitarbeiter auf reddit.
    meine fresse, das ist ja schlimmer als die bild zeitung.

    wenn dieser multikonsolen release soviel probleme macht, warum released man nicht erst die current und später die next gen versionen?

    langsam verliere ich die geduld bei dem game.
    wenn es das erste projekt wäre hätte man noch mangelnde erfahrung vorwerfen können, aber so ist das alles mehr als komisch.

  27. Eloy29 sagt:

    Bullit genau das ist aber das Problem....alle erwarten ein mega geiles Game die Erwartungshaltungen wurden so geschürt, daß die Entwickler selber schon sagen es soll mindestens 90 % auf Metascore sein.

    Ich glaube selbst aber nicht daran ,alle süßen Früchte hängen im Moment zu hoch für CD Project Red. Zusätzlich setzen sie sich so unter Druck das wohl mehr Stagnation bei ihnen herrscht wie alles andere.

  28. GolDoc sagt:

    @Eloy29

    Gehe jede Wette ein, dass das Spiel mehr oder weniger Witcher 3 Niveau hat, sprich locker ein Top 10 PS4 Spiel.

    Der übertrieben Hype wird aber definiv Spuren hinterlassen und höchstwahrscheinlich mehr negative als positive. Hype ist allgemein ein sehr zweischneidiges Schwert, bei CP ist der Hype so lächerlich hoch, dass er eigentlich gar nicht mehr positiv sein kann.

    Gehen wir davon aus, dass das Spiel eine objektive 93-94 auf Metacritic ist. Der Hype ist jedoch leider so unrealistisch hoch, dass viele das Spiel schlechter bewerten werden als sie es mit wenig Hype getan hätten, da Leute mittlerweile fast schon Perfektionismus in allen Bereichen erwarten, was völlig unmöglich ist. Da werden dann aus den minimalsten Mängeln Elefanten gemacht, ich kann es schon förmlich vor meinen Augen sehen.

    Die könnten das objektiv beste Spiel aller Zeiten machen und wir würden trotzdem zahlreiche " das Spiel ist überwertet" oder " habe mehr erwartet" Kommentare sehen. Das Gunplay wird beispielsweise nicht auf dem Level der Genrekönige (z.B Doom) sein, sondern nur gut bzw. grundsolide.Vielen wird das aber aufgrund des Hypes nicht ausreichen und sie werden es schlechter machen als es eigentlich ist. Wir wissen doch alle wie strunzdumm viele Menschen sind, dazu die mangelnde Fähigkeit Dinge objektiv und rational bewerten zu können. Das Spiel kann nur verlieren.

  29. FSME sagt:

    Einfach auf Ende 2022, Anfang 2022 verschieben und gut ist.

  30. Noir64Bit sagt:

    Wow, ich kann nicht glauben das einige hier das einfach so hinnehmen!
    Jeder der das Spiel bereits bezahlt hat müsste sich inzwischen einfach betrogen fühlen!
    Aber solange es solche Schafe unter den Spieler gibt, muss man sich über solche Praktiken die hier an den Tag gelegt werden ja auch nicht wundern!

  31. Rikibu sagt:

    Noir64Bit

    Noch klar bei vernunft?
    Seit wann sind release dates rechtlich verbindlich?
    Wenn du dich betrogen fühlst, kannste gerne cdpr verklagen.
    Du kannst doch deine vorbestellung stornieren... wo entsteht dir da ein schaden, der bezifferungsfähig wäre?

    Betrug wäre, wenn cdpr mit den fördermitteln und vorbesteller geld verschwinden würde

  32. Wastegate sagt:

    @Noir64Bit
    Deswegen macht man keine Preorders. Natürlich ist es ärgerlich aber ich glaube dieses Spiel auf den alten Konsolen spielbar zu machen ist auch sehr schwierig. Und natürlich bin ich auch leicht angesäuert. Nach der letzten Verschiebung hat CDPR ganz schön aufgesprochen dass es die letzte Verschiebung war. Man kann nur hoffen dass es eine Marketing-Entscheidung war um dem PS5 Release auszuweichen. Wenn es wirklich aus technischen Gründen war bringen 3 Wochen so gut wie nix und es wird bestimmt auf Q1 2021 verschoben. Sind aber alles nur Vermutungen eines Gamers der eig. keine Ahnung von der Spielebranche hat. Ich hoffe für uns alle dass es am 10.12 kommt. Freu mich drauf 🙂

  33. VincentV sagt:

    Und besonders keine Vorkasse bei Pre Orders :p

  34. Eloy29 sagt:

    GolDoc ja ist ein sehr gutes Studio , das Problem bleibt aber ,die haben ihre Ansprüche nach dem Mega Game The Witcher so sehr gesteigert das dieses wie man jetzt erkennen kann ihnen mehr schadet wie nutzt. Als ich für ersten Spielszenen sah stand für mich sofort fest da schwenkt die PS4 Pro die weiße Fahne , das schafft sie so nicht , sie werden es wohl von der Xbox one und der PS4 wegnehmen und nur noch für die SeriesX ,der PS5 und den PCs entwickeln die das schaffen. Hier alle zu bedienen halte ich fast für unmöglich. Sie versuchen es dennoch und es soll ja keine Fassung schlecht abschneiden.... eigentlich unmöglich das zu erreichen.

    Klar ist das Bestreben eines Top Studios immer besser zu werden, ob das auch gelingt ist anderswo geschrieben.

    Ihnen sollte der Metascore egal sein , sie sollen ihr Spiel machen und es werden mehr wie genug dieses auch kaufen unabhängig von den Bewertungen.

  35. M.adi sagt:

    Ich bin mal ehrlich, wenn es im Dezember nicht erscheint, storniere ich die Vorbestellung. Und hole es mir wenn es irgendwann dann erscheint. Da ich mir sowieso erst im April eine PS5 kaufen werde.
    Niemand bringt ein perfektes Spiel auf den Markt. Das ist meiner Meinung nach Unmöglich. Alle bringen Day one patch raus. Manche sogar noch nach Monaten.

  36. M.adi sagt:

    Und wieviele ihre Spiele wegen Cyberpunk verschieben. Und dann kommt es doch nicht. Das ist ärgerlich, für die anderen.
    Trotzdem hoffe ich es kommt im Dezember.

  37. ManfredMansan sagt:

    Ich dachte in erster Linie werden die Spiele wie heißt es da in der Werbung "For the Players" entwickelt und gemacht. Ich Vergleiche die Aussage von dem Spieleentwickler mit einer anderen Kreativen und Bahnbrechende Branche dem Kino und somit dem Film. Es gibt keinen Oscar Gewinner-Film der nur in der ersten Einstellung beim Dreh sofort im Kasten war manchmal sind viele Takes nötig um die Szene so hinzubekommen wie der Regisseur es für nötig hält um die beste Leistung seiner Schauspieler zu erhalten um Sie dann so auf der Leinwand zu präsentieren. In der Regel halten die Studios ihre Termine ein was den Reales anbelangt sobald der Film aus der Post-production, hier wird dem Film der letzte Schliff verpasst dann auch erscheint. Natürlich kann man einen Kinofilm nicht mit der Entwicklung eines Spiels vergleichen allein der Zeitaufwand und auch Bugs die es im Film nicht gibt brauchen halt länger um behoben zu werden aber wenn ein Spiel in der Post-production ist quasi nur noch der Feinschliff nötig ist würde kein Regisseur oder Studio der Welt sagen wir müssen den Termin verschieben weil wir erst jetzt merken wir bekommen sonst keinen Oscar. Das was der allgemeine "For the Players" sehen durfte sah in meinen Augen bis jetzt sehr sehr gut aus deshalb verstehe ich die Aussage nicht wenn man nach einem Jahr Entwicklung diese Aussage getroffen hätte ok nachvollziehbar aber quasi 1 Tag vor Release wenn man die lange Entwicklungsphase berücksichtigt schließlich erinnere ich mich an ein Datum im April oder so bevor es auf November verschoben wurde dann frage ich mich ernsthaft ob jetzt 89% oder 90% dem Spieler dürfte diese Prozentzahl egal sein. Man erwartet Spielspass und die Videos sahen verdammt danach aus und ja auch nach 90%.

  38. LinkerZeh sagt:

    Verstehe nicht wie man sich darüber aufregen kann, kommt doch am Ende allen zu Gute.
    Wenn's verbugt erscheint jammern auch alle.