PS5: Jim Ryans Statement zum Launch der Next-Gen-Konsole

Kommentare (18)

Gestern erfolgte in den ersten Ländern die Markteinführung der PS5. Grund genug, dachte sich Sonys Jim Ryan, um sich mit einem Statement an die Fans zu richten.

PS5: Jim Ryans Statement zum Launch der Next-Gen-Konsole
Hierzulande ist noch Geduld gefragt.

Am gestrigen 12. November 2020 startete Sony mit der PS5 in die neue Konsolengeneration. Aufgrund der späteren Markteinführung in Europa kann hierzulande zwar nur das Zubehör entgegengenommen werden. Dennoch richtete sich Sonys Jim Ryan in einem offiziellen Statement zur Markteinführung der PS5 an alle Spieler.

Zunächst bedankte sich Ryan dafür, dass die Fans das Unternehmen angespornt haben und dem PlayStation-Universum treu blieben. Und letztendlich seien die Spieler im Mittelpunkt all des Handelns von Sony.

„Wir sind nie von unserer Vision abgerückt, eine wahre Konsole der nächsten Generation bereitzustellen, die sowohl Spieler als auch Entwickler begeistern soll. Wir wussten auch, dass es für Gamer und Presse in einer sozial distanzierten Welt nahezu unmöglich sein würde, Next-Gen-Funktionen wie das haptische Feedback des DualSense Wireless-Controllers oder unser immersives 3D-Audio zu erleben“, so Ryan.

Präsentationen nur aus der Ferne

Tatsächlich verlief der Konsolen-Launch in diesem Jahr anders als gewohnt. Aufgrund der COVID-19-Pandemie hatten die Spieler und Pressevertreter keine Möglichkeit, sich im Rahmen von Messen mit der neuen Hardware und den Next-Gen-Erfahrungen vertraut zu machen. Digital veranstaltete Events waren nur bedingt dabei behilflich, einen Next-Gen-Eindruck zu vermitteln.

Während die Markteinführung gestern in Nordamerika, Japan, Mexiko, Australien, Neuseeland und Südkorea ihren Anfang nahm und weitere Länder am 19. November 2020 an der Reihe sind, sei der Launch nur der erste Schritt in die neue Generation. In den kommenden Jahren werdet ihr laut Ryan Spiele erleben, mit denen die Spielwelt für immer verändert werden kann.

„Die PS5 stellt einen echten Generationensprung dar. Und die Spiele, die ihr in den kommenden Jahren erleben werdet, werden die Spielewelt mit Sicherheit für immer verändern“, so Ryan im Wortlaut. „Allein die Ultra-Hochgeschwindigkeits-SSD wird die Art und Weise, wie Spiele entwickelt und gespielt werden, revolutionieren, ganz zu schweigen von der gesteigerten Klangtreue und Leistung, die viele PS5-Spiele bieten. Und dann gibt es natürlich noch den DualSense-Wireless-Controller.“

Zum Thema

Im weiteren Verlauf des Statements verweist Ryan auf eine „aufregende Zeit“ und bedankt sich für das Vertrauen und die Geduld der Spieler. „Wir haben die PS5 für euch entwickelt. Und ihr steht im Mittelpunkt unserer Strategie, seit Ken Kutaragi die allererste PlayStation vorgestellt hat. Heute möchte ich mich einfach nur bedanken. Also nochmals vielen Dank und auf den Beginn einer neuen Gaming-Ära!“

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Falkner sagt:

    Next Gen schön und gut. Bin schon zufrieden wenn das Ding schön leise ist und mir beim spielen wegen dem Lüfter nicht die Ohren bluten.

  2. Khadgar1 sagt:

    Für mich eine der unsympathischsten Personen in der Gaming Industrie, die verdammt viel Scheisse labert.
    Aber ich freu mich auf die PS5 und hoffe, dass sie pünktlich zum Release erscheint. Nicht wie die XSX, bei der mir 1 Tag vor Release eine Verspätung mitgeteilt wurde.
    DS liegt schon bereit. Da ich auch noch zusätzlich 2 Controller bestellt hatte und ich schon ein wenig in der Hand halten konnte, muss ich sagen, es ist der beste PS Controller. Fühlt sich verdammt gut in den Händen an. Könnte für mich der erste PS Controller werden, der dem Xbox Controller ebenbürtig ist. Lediglich die Position der Sticks ist bisher ein - Punkt.

  3. usp0nly sagt:

    Der ist definitiv nicht unsympathicher als der Typ bei MS.

  4. Yago sagt:

    Phili der Schnacker, da kommt keiner ran :D.

    Hab gehört er will bei MS aussteigen und ne Katzen Pension eröffnen 😀

  5. Lox1982 sagt:

    Phil war auf der Uni sicher in einem Ruderverein 🙂
    Aber Spaß bei Seite , Phil Spencer ist auch nicht wirklich besser aber ist halt den ihr Job .

  6. Eloy29 sagt:

    Ja er ist soooo unsympathisch er sagt nicht viel ist ruhig und besonnen , er leitet die Playstation Sparte souverän, er labert nicht jeden Tag , Hauptsache er redet wie ein anderer. Was er sagt hat Hand und Fuß und wiederspricht sich fast nie, ehrlich Kgadgar1 du bist da bedeutend unsympathischer.

  7. Pipi_aus_dem_Popo sagt:

    Ich finde beide unsympathisch: Phil Spencer und Jim Ryan. Auch Shawn Layden empfand ich nicht als Sympathieträger. Ich wünsche mir Kaz Hirai zurück. 🙁

    https://youtu.be/f1oxxEDj2AY

  8. SavAz sagt:

    @Lox1982
    Ruderverein?

    Weil es aus dem Ruder gelaufen ist?
    Weil er das Ruder rum reißen möchte?
    Weil er zurückrudern muss?

    Bitte um Erklärung xD

  9. Yago sagt:

    @SavAz

    Kennst du nicht den Ruderverein aus Redmond? Sind ziemlich bekannt. Phili hat sogar ein abzeichen 😀

  10. Khadgar1 sagt:

    @Eloy

    Genau so ein comment würde ich von einem weltfremden Dorfjungen erwarten. Hut ab, der Company Cock Sucker Titel geht an dich.

  11. redeye4 sagt:

    @Khadgar1
    Und was ist Scheiße an dem Gerede von Jim Ryan? Du beleidigst hier und findest andere unsympathisch?

  12. Buzz1991 sagt:

    Mag ihn deutlich mehr als Shawn Layden.

  13. Khadgar1 sagt:

    @redeye

    Überflieg doch einfach mal was er so alles die Gen vom Stapel gelassen hat. Und wieso beleidige ich? Weil ich jemanden, der gleich butthurt ist und wie ein Kind mit dem Finger auf andere zeigt und gleich schreit "der andere ist aber viel doofer du Blödmann" darauf Aufmerksam mache wie peinlich der Beissreflex ist? Ja gut, die Wahrheit kann einen nicht immer streicheln.

    @Buzz

    True, Layden ist aber auch verdamnt schwer zu toppen.

  14. Squall Leonhart sagt:

    @redeye4
    Khadgar ist eben ein Microsoft Fangirl. Muss jetzt nicht negativ klingen, sie mag aber anscheinend die Redmonder lieber. Jedem dass seine.

    Ansonsten verstehe ich es auch nicht warum er unsympathischer als der Dampfplauderer Spencer sein soll. Er rudert und relativiert wenigstens nicht ständig und hat es nicht nötig gegen die Konkurrenz zu schiessen.

  15. keepitcool sagt:

    @Squall
    Finde auch das Spencer der viel größere Schwätzer und Ruderer ist, Jim Lying hat sich halt nur einmal eine Pinocchio-Nase verdient als er vom ultimativen Satz "We believe in Gens" abrückte, ansonsten sagt er eher selten was...

  16. Eloy29 sagt:

    Ist Khadgar eine sie?...na dann kein Wunder das mit dem Stäbchen, hat sie wohl wieder zu feucht geträumt...

  17. Saleen sagt:

    Butthurt was? :'D
    Bin zu alt für den scheiß...
    Stecken lassen und so

  18. mimic04 sagt:

    Also diesmal finde ich die Worte von Jim Ryan doch sympathisch, sonst redet er auch eher unpassendes Zeug meiner Meinung nach.
    Und Phil Spencer ist halt n typischer Ami, kann man nichts machen. 😉