Kena Bridge of Spirits: Lässt das Abenteuer länger als gedacht auf sich warten?

Kommentare (24)

Vor einigen Wochen wurde das sympathische Abenteuer "Kena: Bridge of Spirits" auf das nächste Jahr verschoben. Entsprechen aktuelle Angaben auf der offiziellen PlayStation-Website den Tatsachen, dann müssen wir uns offenbar länger als zunächst gedacht gedulden.

Kena Bridge of Spirits: Lässt das Abenteuer länger als gedacht auf sich warten?
"Kena: Bridge of Spirits" erscheint erst 2021.

Ursprünglich sollte das von Ember Lab entwickelte Action-Adventure „Kena: Bridge of Spirits“ noch in diesem Jahr erscheinen.

Allerdings räumte das Studio vor einigen Wochen ein, dass aus diesem Vorhaben nichts wird. Stattdessen benötigt der Titel noch etwas mehr Zeit und ist mittlerweile für eine Veröffentlichung im nächsten Jahr vorgesehen. Schenken wir den Angaben der offiziellen PlayStation-Website Glauben, dann werden wir uns noch etwas länger gedulden müssen, als zunächst angenommen. Dort wird „Kena: Bridge of Spirits“ mittlerweile nämlich für einen Release im vierten Quartal 2021 gelistet.

Überstunden und unbezahlte Mitarbeiter?

Von offizieller Seite bestätigt wurde das Ganze bisher nicht. Allerdings erreichten uns bereits Anfang des vergangenen Monats Berichte, in denen die Rede davon war, dass die Entwicklung des Fantasy-Abenteuers alles Andere als rund zu laufen scheint. So erhob Brandon Popovich, der als Programmierer und Designer an „Kena: Bridge of Spirits“ arbeitete, den Vorwurf, dass er für einen Teil seiner Arbeiten nicht bezahlt wurde.

Zum Thema: Kena Bridge of Spirits: Ex-Game Designer „böswillig verdrängt“?

Ein weiterer Entwickler, der anonym bleiben wollte, bestätigte das Ganze und wies zudem auf unbezahlte Überstunden hin. Auch von zwischenzeitlichen finanziellen Problemen bei den Ember Labs war die Rede. In wie weit sich das Ganze auf die Entwicklung des vielversprechenden Projekts auswirkte, bleibt abzuwarten.

Bisher waren die Verantwortlichen der Ember Labs nämlich nicht gewillt, sich zu den recht schwerwiegenden Vorwürfen zu äußern. Sollte sich daran etwas ändern, bringen wir euch natürlich umgehend auf den aktuellen Stand der Dinge.

Quelle: Resetera

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Aspethera sagt:

    Ich kann warten, freue mich trotzdem sehr auf das Spiel

  2. Gönnjamin sagt:

    Schade aber kein Beinbruch...es gibt noch sooo viel zu zocken...div. vorhandene und kommende ps5 Titel und einige Spiele aus der ps collection die mich noch interessieren. Die Vorwürfe könnten stimmen, könnten aber auch von frustrierten Angestellten erfunden sein. Weiß man wie immer nicht.

  3. consoleplayer sagt:

    Sehr schade, das war für mich einer der interessantesten Titel.

  4. Lox1982 sagt:

    Das ist ein Spiel wo ich sagen muss wo ich gleich gedacht hab das muss ich mal zocken 🙂

  5. Chains sagt:

    Da ich eh keine PS5 haben, kann ich damit leben.
    Vielleicht habe ich ja am 19. nochmal die Chance eine zu kriegen. Während ich ein Tag davor auf eine AMD Karte hoffe.
    Meine F5 Taste wird in den Zwei Tagen wohl abrauchen.

  6. raphurius sagt:

    Nachdem Kena eigentlich bereits zum PS5 Launch erscheinen sollte, wäre eine Verschiebung um ein ganzes Jahr doch etwas heftig. Hatte mich doch sehr auf den Titel gefreut. Sofern dies aber natürlich der Qualität des Spiels zu gute kommt, werde ich die Wartezeit gerne in Kauf nehmen.

  7. Crysis sagt:

    @Chains, trage dich doch einfach in die Warteliste von Gamestopp ein. Jedenfalls bei der PS5.

    Kena Bridge of Spirits ist eine der neuen IPs wo ich wirklich übertrieben gespannt drauf bin, es ist einfach als würde man durch ein Kunstwerk spazieren und eine fantastische Welt erkunden. Eigentlich auch ein Studio das vermutlich auch ganz gut zu Sony passen würde.

  8. VincentV sagt:

    Kena kommt auch für PS4. So mal eingeworfen.

  9. FakeAccount sagt:

    Befürchte ich als einziger bei solchen Meldungen ein Bugfestival?

  10. Yago sagt:

    @Chains

    Drücke ist die Daumen für den 19.11 und wenn es klappt dann hast du was richtig tolles unter dem Weihnachtsbaum 🙂

  11. Roxas_XIII_13 sagt:

    Also wenn das stimmen sollte mit den nicht bezahlten Arbeits- und Überstunden der Entwickler sowie der finanziellen Probleme von Ember Labs, dann wäre das schon echt eine unschöne Sache. Bleibt zu hoffen, dass das Projekt auch fertig gestellt wird...ohne weitere negativen folgen.

  12. proevoirer sagt:

    Über Überstunden kann jeder denken wie er möchte, aber nicht bezahlte Überstunden?
    Da überlege ich zwei mal ob ich sowas überhaupt unterstützen sollte

  13. Dennis_ sagt:

    Dann soll Sony das Studio finanziell unterstützen.

  14. Krawallier sagt:

    Bin nie davon ausgegangen das es ein Launch Titel wird. Dafür waren die Probleme im diesen Jahr einfach zu groß.

  15. redeye4 sagt:

    Ist auf jeden Fall eins der interessantesten Indie Titel.

  16. DanteAlexDMC84 sagt:

    Kann warten, bis dahin bin ich mehr als bedient was titel angeht. Freue mich aber auf KENA

  17. merjeta77 sagt:

    Immer das gleiche bla bla bla

  18. TaysGamingPalace sagt:

    Sehr schade, war für mich irgendwie einer der interessantesten Titel. Einfach weil es wieder etwas anderes war. Also Q4 2021 wäre echt schade. Hoffe mal das Sony hier etwas unter die Arme greifen kann.

  19. ESG SunnyGirlBW sagt:

    War beim 1. Showcase, wo die PS5 zum 1. x präsentiert wurde, das Spiel wo mich am meisten beeindruckt hat.
    Hoffentlich klappt ein ordentlicher Release mit dementsprechender Qualität.
    12 Monate Verschiebung wären schon heftig.

  20. Plastik Gitarre sagt:

    das sieht so süß und malerisch aus. einfach toll. da wird ein alter mann wie ich nochmal zum kind. hoffe das arbeitsklima bessert sich wieder.

  21. keepitcool sagt:

    Es werden noch mehr als genug Spiele verschoben:-)...Mir ist das erstmal egal, werd den PS5 Kauf eh deutlich nach hinten verschieben. Die Kinderkrankheiten häufen sich doch recht häufig, zudem erscheinen viele Titel eh noch für die PS4. Habe mir heut z.b. GoW 3 Rem. und LBP 3 geholt ^^...werden wohl Spiderman MM und sackboy auch noch irgebdwann auf der Ps4 zocken, also nur keine Hektik:-)...

  22. Horst sagt:

    Das ist eine sehr traurige Nachricht, aber bei einem so kleinen, komplett neuen Team auch nicht verwunderlich. Das ist ihr erstes Spiel. Ich hoffe, dass Sony die Entwickler unterstützt, sei es finanziell oder gar mit Manpower. Wäre zu schade um das Projekt, wenn es nicht fertig oder technisch perfekt würde, oder gar auf Eis gelegt.

  23. Ifosil sagt:

    Was viele hier vergessen und die auch scheinbar die beschäftigten Entwickler ist, dass sie extrem gut bezahlt werden. Ein Dev mit ca. 5 Jahren Berufserfahrung kann locker um die 6000 € Brutto nach Hause bringen. Also über was wird hier gejammert? Millionen Arbeitnehmer würden für so ein Gehalt morden.