Demon’s Souls: Easy-Modus war im Gespräch

Kommentare (47)

"Demon's Souls" hätte einen Easy-Modus erhalten können. Doch die Entwickler von Bluepoint Games kamen zu dem Schluss, dass es nicht ihre Aufgabe sei, die ursprüngliche Idee zu verändern.

Demon’s Souls: Easy-Modus war im Gespräch
"Demon's Souls" zählt zu den Launch-Spielen der PS5.

„Demon’s Souls“ zählt nicht unbedingt zu den leichtesten Spielen auf dem Markt, was die Remake-Entwickler von Bluepoint Games zum Anlass nahmen, um über einen Easy-Modus nachzudenken.

Die Beweggründe lagen darin, mit dem im November veröffentlichten Remake von „Demon’s Souls“, das zu den Launch-Spielen der PS5 zählt, ein noch größeres Publikum zu erreichen. Doch laut der Angabe des Creative-Directors Gavin Moore wurde die Idee wieder verworfen.

„Dieses Projekt ist eine Neuauflage der Arbeit eines anderen Entwicklungsteams“, so Moore. „Wir haben zwar einige Änderungen vorgenommen, aber unser Hauptantriebsmantra war immer, den Geist und die Absicht der ursprünglichen Schöpfer zu bewahren.“

Nur Hüter des Spiels

Moore zufolge war es nicht die Aufgabe von Bluepoint Games, das Spiel tiefgreifend zu verändern: „Während wir über einen einfachen Modus nachdachten und diskutierten, entschieden wir schließlich, dass es nicht unsere Aufgabe war, etwas hinzuzufügen, das sein Gleichgewicht grundlegend verändern würde. Wir waren lediglich die Hüter dieses erstaunlichen Spiels.“

Dennoch machten kürzlich Gerüchte über weitere Inhalte die Runde. Vermeintlicher Hinweis war eine versteckte Tür, auf die Spieler in Level 1-3 „Tower Knight Archstone“ stießen. Öffnen lässt sich diese nicht. Als die Spieler versuchten, mit der Tür zu interagieren, stießen sie zunächst auf den Hinweis, dass diese offenbar verschlossen ist. Der Foto-Modus und ein Clipping-Fehler brachten etwas mehr Licht ins Dunkel.

Zum Thema

Hierzulande kann das Remake zu „Demon’s Souls“ ab dem heutigen Launch-Tag der PlayStation 5 gespielt werden. Mehr zur überarbeiteten New-Gen-Neuauflage findet ihr in unserer Themen-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Mr Eistee sagt:

    Ich fand die Souls oder auch Souls Like Spiele am Anfang eher schwer, aber wenn man erstmal den dreh raushat, hat man eigentlich keine großen Schwierigkeiten mehr bei diesen spielen.

  2. Vaiel sagt:

    Die PC Version wirds richten! ^^

  3. martgore sagt:

    So, angefangen und es flutscht noch wie vor gut 10 Jahren. Ist wie Fahrrad fahren.
    Schade das man sich an die tolle Optik sehr schnell gewöhnt.
    So weiter gehts ..

  4. Khadgar1 sagt:

    Ein easy Modus hat in dem Game nichts zu suchen.

  5. Rikibu sagt:

    Inkonsequent ist das dann aber schon. Einerseits den Spielern mit der Hilfefunktion Hilfe zur Verfügung stellen, während man die Spiele (insbesondere solche Souls likes) so schwer lässt, statt durch wählbaren Schwierigkeitsgrad den Leuten entgegenzukommen, die ansonsten die Hilfe benutzt hätten oder das zu schwere Spiel gar nicht erst kaufen.
    Konsistent ist die Logik nicht.

  6. Beelzemon sagt:

    Hinter der Tür ist bestimmt Dormins Schwert. ;D

  7. vangus sagt:

    Ich hätte es gezockt mit Easy-Modus, so aber lass ich die Finger davon, und ich bin ganz sicher nicht der einzige, der so denkt. Kann jeden egal sein, wie jeder das Spiel zockt. Jeder kann in Schwer spielen und bekommt sein Souls-Erlebnis, diese Aufregung über einen völlig optionalen Easy-Modus ist doch schwachsinnig...

  8. Elessar sagt:

    Mit einem Easy-Modus wäre das nur ein 0815 Action RPG. Klar würdest du ein paar Käufer dazugewinnen, dafür dann aber alle Fans verlieren.

  9. PeterParker sagt:

    @Elessar
    >> Mit einem Easy-Modus ...
    >> ... dafür dann aber alle Fans verlieren.

    Wenn ich schon so einen Schwachsinn lese.

  10. proevoirer sagt:

    @vangus
    Du bist nicht der einzige

  11. Aensland sagt:

    Ich hätte lieber einen easy modus gehabt. Auf Frustspiele, die mir die Laune verderben, hab ich schon lange keine Lust mehr xD

  12. Trinity_Orca sagt:

    Ich hätt noch gezockt mit nem easy Modus.

    Eins meiner wichtigsten lieblingssachen bei souls games ist mir auf Youtube anzusehen wie andere Spieler das Spiel angehen. Ihnen Tips geben oder mich auch mit besseren Spielern, Freunden, Bekannten Whatever austauschen wie was funktioniert... wenn das wegfällt fehlt ein grosser Teil der Erfahrung weg.

    Wenn ein anderer spieler boss xy mit 4 Schläge plattmacht dann hab ich jegliches Interesse daran verloren mich weiter damit zu beschäftigen

    Das Spiel soll so bleiben und sollen immernoch weitere Spiele erscheinen die mir diese Erfahrung bieten.
    Nur wei l diese Spiele jetzt einen hype genießen und hübsch anzusehen sind ist es keine Freikarte alles auf easy zu stellen

    Außerdem ist es auch ne Sache der Balance im Spiel. Der schwierigkeitsgrad ist perfekt ausgearbeitet je nach spielstil. Andere andere Spiele mit schweren schwierigkeitsgrad sind so unbalanced das es einfach nur unfair wird.
    Ich Spiele andere Spiele deswegen erst garnicht auf schwer. Lasst wenigstens diese Reihe so wie sie ist.
    Es gibt noch viele andere Spiele die spass machen und leicht sind und ich auch spass drann hab

    Ich hoffe ihr versteht das dilemma
    Wünsche nen schönen tag

  13. DMC3 sagt:

    @ PeterParker
    Es ist kein Schwachsinn, es das Gefühl, dass man was geschaft hat was andere nicht schaffen, was ein Souls ausmacht. Das hört sich vielleicht komisch an, aber ist ein Grundprinzip von Videospielen. (zB Highscores) Ein leichter Modus würde das Erfolgsgefühl zerstören, weil auf einmal jeder es schaft.
    Zudem bittet Demons Souls abseits der Kämpfe bzw das Erfolgsgefühl dass man es geschaft hab sehr wenig.
    Die Story ist 0815 und zudem schlecht erzählt, wenn man es überhaupt erzäählt nenen kann.

  14. martgore sagt:

    @vangus
    ich liebe die Souls Games, kann aber auch jeden verstehen, der nicht der Nerv dazu hat. Mir wäre es auch völlig egal, ob es ein easy modus eingebaut wäre. Aber, wir reden hier ja von Demons Souls, die Story ist ja nicht so tiefgängig, als das man hier ein cinemastisches erlebnis hätte. Nein, die Story in den Souls Games zu erfassen, ist nicht viel leichter, als das Game selber.
    Dazu kommt, wenn man einfach so durch "rushen" könnte, wäre man ruck zuck durch, das wäre wohl kaum das Geld wert. Obwohl das bei erfahrenen Spielern am Ende ja so ist.
    Entweder man mag diese Art von Spiele oder nicht. R-Type, Mega Man, Ghost`n Goblins .. alles ähnliche Games. Hat man in diesen Games früher gecheatet, war schnell die Luft raus.
    Ich hoffe Du verstehst was ich meine ?

  15. Kintaro Oe sagt:

    @vangus:
    Kann ich verstehen, habe Bloodborne mehrfach versucht und das Gefühl, weiter gekommen zu sein, ist schon grandios, aber leider habe ich einfach nicht mehr soviel Zeit wie früher für Games und bin teilweise froh, wenn es doch eher leichter von der Hand geht mit einer grandiosen Story. Habe dazu mal einen tollen Beitrag gelesen, was das Thema eigenes Alter und Video Spiele angeht. Dabei wurde explizit auf Bloodborne eingegangen, da es damals veröffentlich wurde. Mein jüngeres Ich hätte Soulslike Games gefeiert und versucht zu platinieren, schon alleine, um bei Kumpels angegeben zu können. Jetzt freue ich mich über eine tolle Story, schicke Grafik und vor allem, wenn ich zu jeder Zeit speichern kann, falls man doch schnell zum Kind muss oder der Partner dann einen Film oder Serie schauen möchte.

    Kurz: Soulsgames könnten meiner Meinung nach einen Easy Mode haben, es könnte jeder selbst entscheiden, wie er die Spiele erleben möchte. Aber genauso gut kann es auch so bleiben, es sollte ja nun jeder wissen, worauf er sich da einlässt. Ansonsten gibt es eben ähnliche Spiele in leicht wie Star Wars Jedi oder anderes Genre aber ebenso frustig: Crash Bandicoot 4 😛

    Gruß

  16. Trinity_Orca sagt:

    Ich sags ganz klar:
    Jeder der nicht den nerv hat sich mit den Spielen auseinander zu setzen hats nicht verdient das Spiel zu erleben!
    Ich bin ein schrecklicher spieler
    Und doch sind diese Spiele was besonderes für mich

    Ich spiele auch nur from softwares games. Andere soulslike von anderes entwicklern bieten nicht das gleiche

    Ich kenne keinen Spieler der die Souls games. Sei es sekiro, bloodborne oder dark souls durchgespielt hat und gesagt hat war ganz nett mehr aber auch nicht. Jeder ist ein Fan geworden und das kommt nicht von ungefähr. Es ist diese Verbindung mit anderen Menschen auf der Welt die das gleiche erfahren das es zu was besonderes macht.
    Punkt.

  17. martgore sagt:

    @Kintaro Oe

    Stimmt, das neue Crash ist wieder (obwohl man ja quasi unendlich Leben hat) ist eigentlich noch schwerer als die souls games. Genau meine Welt ^^

  18. SEEWOLF sagt:

    @vangus
    Ein unverfälschtes Souls-Erlebnis wäre mit einem Easy-Modus definitiv ausgeschlossen. Etwa so, als wenn man Whisky mit Wasser verdünnen würde. Kann man machen, wäre aber Selbstbetrug. 😉

  19. VincentV sagt:

    Was halt bei Games mit Schwierigkeitsgraden oft der Fall ist das die KI der Gegner nicht schlauer wird je höher der Grad geht. Die halten nur mehr aus und werden stärker. Die Gegner KI bei den Souls Games ist aber nicht nur stark sondern auch relativ schlau und arbeitet gut gegen die Fähigkeiten des Charakters.

    Wenn man es bei From/Bluepoint schafft die Schwierigkeitsgrade mit der KI selbst zu skalieren wäre ein Easymode kein Problem. Ist aber denke ich schwer und viel Aufwand die KI für jeden Grad anzupassen.

  20. Corristo sagt:

    Wie hier die Kinder rumheulen weil Ihnen das Game zu schwer ist.
    Mal abgesehen davon kann man es im Multiplayer spielen, damit wird das Spiel kinderleicht.

  21. martgore sagt:

    "Die Gegner KI bei den Souls Games ist aber nicht nur stark sondern auch relativ schlau und arbeitet gut gegen die Fähigkeiten des Charakters."
    Ne, das ist es ja gerade, die KI ist nicht schlau, sondern hat immer die selben Bewegungsabläufe und man muss den Augenblick finden, wann er "offen" ist. Ähnlich wie bei den Mario-Spielen, nur eben schwerer. Sekiro hat dies auf die Spitze getrieben, mit der Lücke suchen.

  22. DMC3 sagt:

    @VincentV
    Tut mir leid, aber die KI ist alles andere als schlau. Die KI folgt immer dem selben musster, dass ist auch der Grund wieso man die Spiele im Endeffekt schafft. Man beobachtet das Muster und um den Gegner zu besiegen. Wäre die KI richtig inteligent würde sie sich dem Spieler anpassen, aber davon sind wir schon weit entfernt (leider). Und es würde die SPiele wahrscheinlich unmöglich zum spielen machen.
    Bin Soulsspieler seit dem ersten Augenblick - lange bevor die Spiele so "berühmt/berüchtigt" wurden. Also nimmt meine Kommentare nicht als bashing an, ich liebe die Spiele, aber man muss sie auch kritisieren können.

  23. VincentV sagt:

    Ok. "Gut programmiert" halt :p

  24. SebbiX sagt:

    So sieht es aus martgore. Die KI agiert, sie reagiert nicht. Hat man erstmal das Muster jeden Angriffs kapiert, sind die Spiele nicht mehr schwer.

    Es wäre kein Soullike mehr, wenn es einfach wäre.

  25. Fakeman sagt:

    @vangus
    Ein Easy-Modus würde dieses Spiel , sowie auch die anderen
    Soulsspiele nur zerstören. Diese Spiele definieren sich nun mal
    nur über ihren Schwierigkeitsgrad. Alles andere ist Nebensache.
    So ein Spiel auf Einfach zocken würde keinen Sinn machen .

  26. big ed@w sagt:

    Easy Modus wäre hierbei wie der Wechsel zum Alkoholfreien Bier.
    Würde das Original nur verfälschen.

    Ist schon nicht verkehrt,dass es Spiele gibt die nicht für Jedermann sind
    auch wenn ich sie selber nicht mehr Spiele,da ich diese Zeit mittlerweile lieber in ganze Games investiere anstatt ein paar Endbosse bei denen man nie genau weiss ob man sie packt.

  27. The-Last-Of-Me-X sagt:

    Die meisten "fans" hier haben sicherlich so lange gehebelt, bis das Spiel zu schaffen war und machen hier auf dicke Hose. Ich habe mittlerweile surge 2 und die souls spiele durch und würde dennoch einen alternativen Modus begrüßen, mit der Warnung, nicht das typische souls Game zu bekommen. Oder einen Modus, der lediglich die Bosse abschwächt.

    Letzten Endes kann es jeder schaffen, es kostet halt sehr viel Zeit bzgl grinden.

  28. The-Last-Of-Me-X sagt:

    Hehe, gelevelt, nicht gehebelt.

  29. martgore sagt:

    @The-Last-Of-Me-X

    grinden ist doch teil eines Rollenspiel`s, also wirklich leichter werden die Games dadurch nicht. Man hält bei Bossen halt ein wenig mehr aus, aber man kann sich nicht unendlich heilen usw. Davon ab, lieber grinden, als das Game mit Freunden durch rushen.

  30. Blackmill_x3 sagt:

    Hm ne, ein Easy mode würde das komplette Erlebnis kaputt machen. Das Spiel lebt hauptsächlich nur von der Herausforderung. Wenn man die Herausforderung umgehen kann, stelle ich mir das Spiel nicht sonderlich spassig vor.
    Soo schwer sind die Souls Games außerdem nicht. Das einzige was man gut können muss, ist das richtige parieren und ausweichen. Der rest ist bloß das bewegungsmuster der gegner zu lernen. Das wars. Das Sterben und nochmal versuchen ist Teil des Spiels. Das muss einfach dabei sein.

    Die souls games sind auch nie unfair schwer. Es liegt nur an einen selbst.

  31. Khadgar1 sagt:

    Wieso grinden? Lern die Muster des Bosses und gut ist. Wenn das Leute mit Bongos oder auf lvl 1 durchspielen können, sollte eigentlich jeder dazu in der Lage sein aber wenn etwas nicht auf Anhieb, will man natürlich gleich nen easy mode.

  32. President Evil sagt:

    @Fakeman
    'Diese Spiele definieren sich nun mal
    nur über ihren Schwierigkeitsgrad.'

    Das würde ich nicht unbedingt sagen. Sie definieren sich viel mehr über ihr kongeniales Leveldesign und die Art und Weise wie man die Welt erkundet.
    ABER
    Diese Spiele sind auf genau diesen Schwierigkeitsgrad ausgelegt. Die 'Angst' vor der Spielwelt wird durch den Schwierigkeitsgrad erzeugt. Und dadurch entsteht auch diese einzigartige Atmosphäre, die es einfach nur bei Souls gibt.
    Ein Easy-Mode bei Souls, wäre wie eine Auto-Jump Funktion bei Mario. Das funktioniert nicht...

  33. Trinity_Orca sagt:

    Ja @ President Evil
    Ich erinnere mich noch als Kind mit freunden ganze Nachmittage an der super Nintendo gehockt zu haben wer weiter kommt in Super Mario bros.

    Mit nem easy mode quasi unendlich leben usw hätts diese Nachmittage nicht gegeben und ich glaub Mario wäre nicht da wo es heute ist. Mario hat ja bisheute auch nur ein schwierigkeitsgrad. Zelda glaub ich auch wenn ich mich irre.. Diese spiele sind zwar nicht schwer aber die Entwickler verfolgen halt ne Vision ein nicht zu leichter aber unterhaltsamer schwierigkeitsgrad..

  34. Brok sagt:

    Ich frag mich ja immer was den Leuten weggenommen wird wenn andere einen leichten Modus haben.

    Wenns euch ums Posen geht kann man da bestimmt mit nem Erfolg nachhelfen, den ihr dann ins Profil pappen könnt

  35. Brok sagt:

    @ Trinity_Orca

    Die von dir genannten Spiele waren sehr leicht. Da bedurfte es keinem weiteren Schwierigkeitsgrad.

    Überhaupt ging es zu der Zeit eher darum das eine möglichst große Menge Spieler diese Spiele erlebt

  36. Fakeman sagt:

    @President Evil
    Jo, ich gebe dir da voll und ganz Recht .
    Ich meinte auch nur, diese Spiele in Easy , geht gar nicht .

  37. El Chefè sagt:

    @Redaktion bzgl. verschlossen Tür
    Schon mal was von S P O I L E R gehört!?!?!

  38. martgore sagt:

    @Khadgar1

    Naja, egal wieviel man Rüstung, Waffen kauft und sich levelt, einen godmod hat man deswegen ja nicht. Wenn man die Bosse nicht kennt, bringt das am Ende höchstens Zeit.
    Ich bin kein Speedrunner, aber bilde mir ein, die Souls Games gut zu beherrschen.

  39. martgore sagt:

    @Brok

    Wenn du hier gut mitgelesen hast, wirst du merken, das es den Souls Fan egal ist, ob es den easy Modus gibt.
    Es geht darum, das man sich das Spiel nicht kaputt machen sollte. Mehr nicht. Das Game lebt eben von try/error und nicht von der Story.

  40. Blackmill_x3 sagt:

    @Brok
    Es hat nichts damit zu tun zu Posen. Es geht bloß eine ganze Menge vom spielgefühl und der Atmosphäre verloren, wenn man da locker durchrennen kann ohne sich Gedanken zu machen.

  41. Khadgar1 sagt:

    @Martgore

    Deswegen sage ich ja, dass man kein gegrinde braucht.

  42. martgore sagt:

    @Khadgar1

    Aber es macht doch auch Spaß, wenn man nach getaner „Arbeit“ den 2. run gerade durch rasiert. Deshalb, 1. Run in einem Soul Game, komplett durchforsten auf eigene Faust. Den 2. Run durch säbeln. Der 3. run ist für die versteckten Dinge, dir zur Platin fehlen. (Da darf man schon mal Rücksprache führen, meiner Meinung nach)
    Doch ich mag die Spiele schon sehr gerne ^^ und diese 75€ sind gut investiert, auch wenn diesmal der 1. Run nicht wirklich neu ist.

  43. Blaakuss sagt:

    Wer hier einen Easy Modus fordert hat die Idee und Motivation hinter dem Spiel nicht verstanden. Damit möchte ich niemandem zu nahe treten aber eine veinfachung des Spiels hat hier nichts zu suchen!

  44. Blaakuss sagt:

    Des weiteren würde ich behaupten das Demons bei Leibe nicht zu schwer ist. Natürlich ist das persönliches Empfinden. Aber ganz im Ernst, das Spiel verlangt nichts unmögliches. Es ist halt nur ungeeignet wenn man mal schnell ne halbe Stunde zocken will.

  45. Der Coon sagt:

    Naja, hätte es damit vielleicht gekauft. Ich habe leider auch nicht mehr die Zeit und Nerven für so ein Spiel. Schade

  46. naughtydog sagt:

    Lieber bedient ein Spiel seine "kleine Zielgruppe" richtig gut, als alle Spieler mittelmäßig. Die schweren Kämpfe sind nunmal der Kern der Spielmechanik. Hab es zu PS3-Zeiten nach ca. sechs Stunden liegen lassen. Jetzt wird es nachgeholt. Ohne Ladezeiten sollte sich das sehr gut durchhalten lassen. Das Wochenende wird es zeigen...

  47. schlammpudding sagt:

    Kann man nicht andere Spieler beschwören, die einem helfen? Das ist doch quasi schon der Easy Mode. Deshalb schaffen es die low skiller von RBTV ja auch durch alle soulslikes in ihren LPs.