Fortnite Crew: Epic kündigt kostenpflichtiges Abo-Modell an

Kommentare (11)

Epic Games hat "Fortnite Crew" angekündigt. Dabei handelt es sich um ein neues Abo-Angebot, das euch monatlich zahlen lässt. Im Gegenzug bekommt ihr stets den neusten Battle-Pass und weitere Vorteile.

Fortnite Crew: Epic kündigt kostenpflichtiges Abo-Modell an
Epic Games lässt euch monatlich zahlen.

Epic Games verdient sich mit „Fortnite“ eine goldene Nase. Doch die Monetisierung des Shooters wurde nicht komplett ausgereizt. Denn auf ein Abo verzichtete der Entwickler und Publisher zunächst. Doch auch diese Hürde wurde inzwischen überwunden.

Für 12 Euro pro Monat

Mit „Fortnite Crew“ wurde heute ein Abo-Modell angekündigt, das euch monatlich zahlen lässt. Es kostet pro Monat 11,99 Euro, was im Jahr rund 144 Euro sind. Im Gegenzug bekommen die Abonnenten ein paar Vorteile. Dazu zählen:

  • Stets der neuste Battle Pass
  • Monatlich 1000 V-Bucks
  • Monatlich ein Crew Pack bestehend aus einem exklusiven Outfit-Bundle

Im ersten Crew Pack ist die Kaiserin des Kosmos Galaxia (mit zusätzlichem Outfit) enthalten, zusammen mit ihrer Cosmic-Llamacorn-Spitzhacke und ihrem Fractured-World-Rückendecker.

Falls ihr bereits den aktuellen Battle Pass besitzt und euch dazu entscheidet, „Fortnite Crew“ zu abonnieren, dann werden 950 V-Bucks auf euer Konto zurückerstattet. Zudem versichert Epic Games, dass euch der Battle Pass einer Saison erhalten bleibt, wenn euer Abonnement während dieser Saison endet.

Zum Thema

Das „Fortnite Crew“-Abonnement kann ab dem Start von Kapitel 2 -Saison 5 am 2. Dezember 2020 im Item-Shop oder über den Battle Pass-Kaufbildschirm gekauft werden. Falls ihr das Abo beenden möchtet, könnt ihr es jederzeit kündigen.

Was denkt ihr über das Angebot? Werdet ihr „Fortnite Crew“ in Anspruch nehmen und Geld in das Abonnement investieren?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Horst sagt:

    Oha, die guten Abo-Modelle. Jaja, macht nur alle mit. Wird noch schön. 12 Euro monatlich für ein (1!) einziges Spiel? Ja toll.

  2. Scarface sagt:

    Keine free to play mehr?

  3. KoA sagt:

    Die Zeit des „Anfütterns“ ist offenbar vorbei. 😉

  4. 7ZERO7 sagt:

    Also fortnite interessiert mich garnicht aber zu sagen das es garkein free to play mehr ist ? Dafür aber Abo Modell haben ?
    Wieso kann man sowas nicht entscheiden wenn man zb v-bucks braucht dann kann man so ein pass kaufen aber jetzt auf zwang ?

    Falls ich das falsch verstanden habe sorry kann ja jemand korrigieren und danke für die info XD

  5. Der Coon sagt:

    Das ist echt heftig

  6. LinkerZeh sagt:

    Diese Scheiße zockt doch eh keiner 😉

  7. Christian1_9_7_8 sagt:

    Die armen Eltern wenn die Kinder flehend vor einen liegen.

  8. Falkner sagt:

    Da muss aber das Taschengeld erhöht werden...

  9. Saowart sagt:

    Abos, Abos und noch mehr Abos, kann mich vor Freude kaum aus dem Häuschen halten =/////////=

  10. Argonar sagt:

    Lol also ein OPTIONALES KostenPFLICHTIGES Abo Modell aka. stink normales Abo Modell. Kostenpflichtig wärs nur dann wenns so wäre wie das alte WOW.

    Wer ein Spiel wirklich viel spielt, und dieses Spiel qualitativ auch hochwertig ist, zahlt auch mal monatlich was. Gibts sicher Rabatt wenn man gleich für ein halbes oder ganzes Jahr abschließt. Im Schnitt zahlt man den Preis von 2 neuen Spielen im Jahr, was okay ist wenn man die Zeit auch reinsteckt.

    Die meisten MMOs sind auch qualitativ erst den Bach runter, als die auf Free2Play umgestellt haben. Für jeden shice Micro Transactions, Season Pässe und komische Limits für gratis Spieler.

  11. GamingAlex sagt:

    Also ich finde, dass Epic es langsam doch ein wenig zu weit treibt. Sie sind ein Spiel welches free to play sein sollte. Jetzt aber so etwas, 12 Euro pro Monat, das klingt für mich nicht wirklich Kostenlos. Ich kann die Leute nicht verstehen, die sowas überhaupt in Erwägung ziehen.