Xbox Series X/S: Gunfire Games steht dem Zwei-Konsolen-Modell skeptisch gegenüber

Kommentare (18)

In einem Interview sprachen die "Darksiders 3"-Macher von Gunfire Games über die Zwei-Konsolen-Strategie von Microsoft, der das Studio eher skeptisch gegenübersteht. Gleichzeitig wurde noch einmal die schnelle SSD der PlayStation 5 gelobt.

Xbox Series X/S: Gunfire Games steht dem Zwei-Konsolen-Modell skeptisch gegenüber
Die Xbox Series X ist ab sofort erhältlich.

Hinter den Kulissen beschäftigen sich natürlich auch die „Darksiders 3“- und „Remnant: From the Ashes“-Macher von Gunfire Games mit den Konsolen der neuen Generation.

Im Rahmen eines von Gamingbolt geführten Interviews sprach Reinhard Pollice, der ausführende Produzent hinter dem kommenden Rollenspiel „Chronos: Before the Ashes“, über die Konsolen der neuen Generation. Dabei ging er unter anderem auf die Zwei-Konsolen-Strategie ein, die Microsoft mit der Xbox Series X beziehungsweise der Xbox Series S verfolgt und von Pollice eher skeptisch beäugt wird.

Schnelle SSD der PS5 ein „echter Game-Changer“

Auch wenn Pollice die Strategie von Microsoft laut eigenen Angaben durchaus nachvollziehen kann, bleibt seiner Meinung nach abzuwarten, ob die Industrie das Zwei-Konsolen-Modell wirklich annimmt. „Ich verstehe die Gründe dafür“, führte er aus. „Aus entwicklungspolitischer Sicht ist es aber immer besser, sich nur auf eine Spezifikation zu konzentrieren. Ich bin nicht sicher, ob der Markt dieses Modell mit zwei Konsolen der nächsten Generation wirklich annehmen wird.“

Zum Thema: PS5: Fokus lag 2020 auf der Konsole – Spannende Ankündigungen für PS Plus & PS Now geplant

Zu den wichtigsten Neuerungen der neuen Generation gehören laut Pollice die SSDs. Vor allem die schnelle SSD der PS5 habe es ihm angetan: „Dies ist der wahre Fortschritt dieser Generation. Ladezeiten können so lange dauern und es kann so mühsam sein, die Ladezeiten zu optimieren. Ich bin davon überzeugt, dass dies ein großer Schritt nach vorne ist.“

„Chronos: Before the Ashes“, das neue Werk von Gunfire Games, erscheint am 1. Dezember 2020 für den PC, Stadia, die Xbox One, die PS4 und Switch.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saowart sagt:

    Ware Worte :3

  2. insane85 sagt:

    @Saowart
    Wahre Worte

  3. MCRN sagt:

    Ja, das klingt doch endlich mal nach wirklich objektiver Betrachtung: Xbox-Strategie Mist, Wunder SSD der PS5 super!

    Toll!

  4. newG84 sagt:

    Metacritic score 64% oh ja der typ kennt sich mit Strategien und erfolgreichen Produkten aus.

  5. Argonar sagt:

    Eines muss man schon sagen.
    Bei Cross Plattform Titeln wird die Series S ein Bottleneck werden, und das betrifft dann alle Gamer, egal ob XBox, PS oder PC.

    Die Series S nicht zu unterstützen kann man aber irgendwie auch nicht bringen. Je nach Genre (welche halt auf der XBox besser oder weniger gut laufen) könnte es dann passieren, dass die XBox einfach ganz ausgespart wird.

  6. DarkHiker sagt:

    Wenn PC sowieso unterstutzt wird, macht es im Moemnt nicht so viel aus. Auf Steam sind auch noch sehr viele noch mit FullHD unterwegs und langsamere SSD's.

    Zum einem macht der XSS das im FHD was der XSX im 4k macht. Viele spiele nutzen jetzt schon dynamische resolution für 4K spiele, was auch der XSS machen wird. Vermultich locker auch nach 500p (wenn der XSX 1080p macht). Es mussen aber niedrich qualität textures geben wegen der kleinere speicher. Aber die werden auch für ältere PC's gebraucht.

    Zum zweite könnte es sein das spätere spiele auf der XSS nur mit/durch xCloud unterstützt werden. Und der XSS ist sehr deutlich als gamepass/xCloud machine angedacht.

  7. James T. Kirk sagt:

    Ich glaube nicht das die Series S zum Problem wird.

    Aber eine gute Idee war das Teil nicht.

  8. clunkymcgee sagt:

    Die Entwickler müssen teilweise für 9 Konsolen optimieren etc... das ist deutlich zu viel

  9. Saowart sagt:

    @ insane85

    „ Wahre Worte“

    Wahr Worte!

    Okay ich hör auf xDDD

  10. Mr. Monkey sagt:

    Würde Microsoft eigentlich ein Spiel erlauben was nur auf der x läuft und nicht auf der s oder sind die Entwickler gezwungen auf beide Plattformen zu entwickeln.

  11. Saowart sagt:

    @Mr. Monkey
    Drei mal darfst du raten ;3

  12. FCKfanKidz sagt:

    Ich bin mal gespannt was in 2-3 Jahren mit der kleinen Kiste noch los ist, wenn die richtigen Next Gen Titel kommen.

  13. GamingFürst sagt:

    Der Meinung werden die meisten Entwickler sein, nur werden es die wenigsten aussprechen um MS nicht ans Bein zu pinkeln. Das P/L Verhältnis ist vorallem im Vergleich zur PS5 Digi eine absolute Katastrophe. Sie pfeift schon bei optimierten Lastgenspielen aus dem letzten Loch und skaliert wie bei Dirt auf unter 600p runter. Wem will man sowas als Nextgen verkaufen?

  14. Spyro sagt:

    Schon komisch, wenn die Pixelzähler von DF ihr gefährliches Halbwissen verbreiten wird es als Selbstverständlich und korrekt angesehen. Kommen Leute vom Fach die Tatsächlich Ahnung haben und keine einfachen Journalisten sind werden sie als Ahnungslos dargestellt.

    Bei diesem Thema gehen die Meinungen wie bei allem auseinander jedoch ist es halt Fakt das in der Vergangenheit eine Vielzahl von Entwicklern sich eher gegen das zwei Konsolen System ausgesprochen hat .

    Wie Gaming Fürst schon erwähnt hat läuft ein Dirt derzeit auf 600p

    Was passiert wenn die echten NextGen Spiele auf den Markt kommen. Will man dann mit 100p skalieren ? Oder lässt man einfach ein Großteil der Details weg ?

  15. Argonar sagt:

    @DarkHiker
    Du redest von den heutigen PCs, dass es jetzt aktuell kein Problem ist, ist klar.

    Aber was ist in 6-7 Jahren? Wobei wenn man sich anschaut wie lange die PS4 und XBox one noch unterstützt werden (und das wird nächste Gen wohl auch so) eher 9-10 Jahren.

    Mid - End Gen, wo die Entwickler versuchen das meiste aus den Konsolen rauszuholen und die PCs stark genug sind bessere Performance ohne passende Optimierung abzuliefern, wird die Series S das Bottleneck werden.

  16. The-Last-Of-Me-X sagt:

    Seht es doch entspannt. Es ist ein Angebot von MS. Wen es nicht genutzt wird bzw die Nachfrage zu gering ist, dann wird die series s bald kein Thema mehr sein.

  17. newG84 sagt:

    Sie sind natürlich gezwungen auf 3 Plattformen zu entwickeln. Xsx,xss, und pc auf allen 3muss es spielbar sein.

  18. Blade sagt:

    Was schwafelt der da für ein Bullshit?
    In dieser Generation war es doch auch nicht anders und jetzt soll es ein Problem sein?
    Alter geh lieber Briefmarken lecken, wenn du keine Ahnung hast XD