Xbox Series X: Microsoft schaut sich die Performance-Probleme an

Kommentare (119)

Die leistungsstärkste Konsole der Welt schwächelt: Bei mehreren der New-Gen-Spiele kann die Xbox Series X nicht punkten. Dabei soll es nicht bleiben. Microsoft schaut sich die Probleme an und arbeitet aktiv mit den Partnern zusammen, um ein optimales Erlebnis zu gewährleisten.

Xbox Series X: Microsoft schaut sich die Performance-Probleme an
Die Xbox Series X kann das volle Potential offenbar noch nicht ausschöpfen.

Microsoft hat auf dem Papier die leistungsstärkere New-Gen-Konsole. Doch bisher schaffte es die Xbox Series X nicht, bei einem Vergleich mit der PS5 klare Vorteile erkennen zu lassen. Stattdessen gibt es Spiele und Modi, die auf der neuen Sony-Konsole eine bessere Figur machen.

Vorteile zeigt die PS5-Fassung beispielsweise im 120-FPS-Performance-Modus der „Devil May Cry 5: Special Edition“. Auch „Assassin’s Creed Valhalla“ macht auf der Xbox Series X Probleme, die auf der PS5 weniger ins Gewicht fallen. Und in „DiRT 5“ hat die PS5 sowohl in den Qualitäts- als auch Performance-Modi einen Vorsprung. Selbst die PS5-Version von „Call of Duty Black Ops Cold War“ muss sich nicht hinter dem Xbox Series X-Pendant verstecken.

Nachfolgend haben wir die Vergleiche verlinkt:

Laut The Verge könnten die recht überraschenden Ergebnisse ein Nebeneffekt der Tatsache sein, dass die Entwickler die Xbox Series X-Devkits später als die der PS5 bekamen. Die Entwickler teilten der Publikation ebenfalls mit, dass sie die Xbox Series X-Spiele erst im Juni zur Zertifizierung einreichen durften, nachdem Microsoft das Game Developers Kit (GDK)-Toolset aktualisiert hatte.

Statement von Microsoft

Inzwischen meldete sich auch Microsoft zu Wort und betonte, dass man die Situation im Auge behält und mit den Entwicklern daran arbeitet, die Ungleichheiten zu beheben.

„Wir sind uns der Performance-Probleme in einer Handvoll optimierter Titel auf Xbox Series X/S bewusst und arbeiten aktiv mit unseren Partnern zusammen, um die Probleme zu identifizieren und zu lösen, um ein optimales Erlebnis zu gewährleisten“, so ein Microsoft-Sprecher gegenüber The Verge.

Zugleich verweist das Unternehmen darauf, dass die neue Konsolengeneration gerade erst gestartet wurde und sich die Entwickler zunächst mit der neuen Hardware vertraut machen müssen.

„Da wir eine neue Konsolengeneration beginnen, kratzen unsere Partner gerade erst an der Oberfläche dessen, was Konsolen der nächsten Generation leisten können. Und es werden kleinere Fehlerbehebungen erwartet, während sie lernen, wie sie die Vorteile unserer neuen Plattform voll ausschöpfen können. Wir sind bestrebt, die Zusammenarbeit mit den Entwicklern fortzusetzen, um die Fähigkeiten der Xbox Series X/S in Zukunft weiter zu erforschen“, so das weitere Statement von Microsoft.

Zum Thema

Die PS5 und Xbox Series X kamen im November auf den Markt. Bei beiden Konsolen erfolgte ein kompletter Ausverkauf. Zumindest Sony gab in dieser Woche bekannt, dass noch in diesem Jahr mit weiteren Nachlieferungen gerechnet werden kann.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3

Kommentare

  1. Raine sagt:

    Seine ganze Propanganda kenn ich nicht, jedenfalls behauptete er noch, die PS5 wird mit 9 Teraflops performen - nicht mehr.

  2. Yago sagt:

    @Maik Seidl

    Danke für deine guten und neutralen Artikel. Finde auch super das du jetzt paar leute gesperrt hast.

  3. Yago sagt:

    @all

    Lasst doch MS machen und reden. Wir haben unsere ps5 und glaub bei den meisten hier läuft sie ganz gut. Meine ist perfekt ohne zu übertreiben :D.

    Jeder soll sich einfach die Konsole holen die er will und damit glücklich werden und nicht ständig haten.

  4. Nathan Drake sagt:

    Pferdestärken sind eben doch nicht das ganze Auto. Die beiden Konsolen (die Series S ist in meinen Augen keine Next Gen), werden sich nichts nehmen. MS hat mehr TF und Sony das effizientere System mit doppelt so schneller SSD. Das ist eben Ami Mentalität (grösser, schwerer, stärker) und die Japaner machen alles effizienter und ausgeklügelter.

  5. Raine sagt:

    Aus einem Interview zwischen MS und Dirt 5 Macher. Der letzte Satz hat es in sich:

    Q: What is it like developing on Xbox Series X?

    "This meant that we could make the transition much earlier. In fact, we started doing the groundwork for Xbox Series X development long before we even received the hardware. This kind of thinking from Xbox allowed us to get a real head-start on next-gen development, so after receiving our early Xbox Series X hardware, we were up and running really quickly.

    For me, the most important thing in making a videogame is the relationships. Working with Xbox, is a partnership – the team at Xbox is committed to helping us make a great videogame and they’ve shown that to me again and again. That means being open and honest about our experiences; what we’ve loved and perhaps even what we’ve found difficult in development has had meaningful, visible impact on the updates that I get for the tools for Series X. (Shout out to our development partner at Xbox, Richard Hackett! Thanks Rich!)

    I’ve never worked on a console launch where, while we’re still months away from release, the tools have been this mature, this stable, this easy to work with."

  6. aschu sagt:

    @ Konsolenheini

    Das beide sich kaum unterscheiden gebe ich dir Recht. Allerdings sieht es bei Exklusivtiteln etwas anders aus. Hoffe, das MS das diesmal anders macht als mit der One sonst sehe ich keinen Grund eine Xbox zu kaufen.

  7. Waltero_PES sagt:

    consoleplayer:
    Wenn ich mich bei D_ynasty anmelden und dort die PS5 aufs Blut verteidigen würde, könntest Du mich Fanboy nennen. Wir befinden uns hier aber in einem PlayStation Forum (in dem Du die Series X mit dem Prinzip Vermutung und Hoffnung ins rechte Licht rückst). Ich beschreibe hier seit Anfang des Jahres das Szenario, das sich gerade offenbart - nämlich dass sich beide Konsolen in der Grafikleistung nichts nehmen. Nach allem, was ich von Entwicklern und an Fachberichten gelesen habe, ist es für mich das wahrscheinlichste Szenario: nämlich dass sich beide Konsolen in der Grafikleistung nichts nehmen werden... Das ist schwer zu verstehen, wenn man sich an Maßzahlen wie Terraflops festhält und diese nicht zu interpretieren weiß. Aber aus meiner Sicht ist das klar, komplett rational. Nicht rational ist für mich, für den Status-Quo irgendwelche Ausflüchte zu suchen. Selbstverständlich wird die Series X noch einen Sprung machen - aber die PS5 auch. Du kannst mich ja weiterhin persönlich angreifen. Ist nur so, dass ich bisher nicht falsch liegenin meiner Interpretation. Und so wird es auch bei der SSD sein. Ich denke nicht, dass es in der Praxis 100% Geschwindigkeitsvorteil werden. Ich rechne eher mit 50%, vielleicht auch deutlich weniger. Aber es ist naiv zu denken, dass sich das Geschwindigkeitsplus der SSD gar nicht auswirkt. Schon einmal darüber nachgedacht, weshalb die UE5-Demo auf der PS5 (und nicht auf der Series X) veröffentlicht wurde und es nichts Vergleichbares auf der Series X gibt?

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die PS5 (noch) zu laut ist. Zumindest meine. Wenn Sony das nicht geregelt bekommt, werde ich meine erst einmal verscherbeln und auf eine weitere Revision warten.

    Und abschließend: Die, die andere Fanboys nennen, sind i.d.R. selbst welche. Ganz klar.

  8. usp0nly sagt:

    Meine ist absolut leise, also wirst du wohl ein Montagsmodel haben...

  9. consoleplayer sagt:

    Waltero
    "Schon einmal darüber nachgedacht, weshalb die UE5-Demo auf der PS5 (und nicht auf der Series X) veröffentlicht wurde"

    Da wüsste ich 250.000.000,-- Gründe aber beenden wir das Thema hier besser. Auch wenn du für mich ein Fanboy bleibst, der kaum einen Post ohne MS-Hate zustande bringt (so wirst du vermutlich auch über mich denken ^^), hoffe ich trotzdem für dich, dass dein Ersatz bald eintrifft und du mit der PS5 Spaß hast.

  10. usp0nly sagt:

    Watch dogs legion nutzt genau die selben Grafikeinstellungen bei beiden Konsolen, beide ohne Framedrops, ist aber auch nicht schwer bei 30 fps 😀

    Quelle: digitalfoundry

  11. Waltero_PES sagt:

    consoleplayer:
    Was ist denn an meinem Post ein Hate? Aus meiner Sicht ist das die Realität. Und wenn Du keine Argumente hast, halte Dich doch einfach zurück - erwachsene Menschen als Fanboys zu bezeichnen, ist schon ein bisschen arm.

  12. Saleen sagt:

    @Zocker1975

    Deshalb sagte ich ja bereits, dass Sony ihre eigene Streaming Lösung bietet da SFS DirectX basiert ist und Sony immer noch auf das Gute OpenGL setzt.
    Deshalb gibt es die Geometry Engine die die selbe Arbeit verrichtet wie Sampler Feedback Streaming.

    Glaube das vergessen immer einige...
    Denken alle nur weil Sony kein Wort zu RDNA2 sagt, dass die Konsole nichts bietet.
    Die bringen einfach nur ihre eigene Technik mit bei und behandeln das wie eh und je als Ökosystem wie es Apple macht.
    Effizienz einfach... Fein abgestimmte Hard und Software Komponente 🙂

  13. TemerischerWolf sagt:

    Nur weil hier schon wieder jemand Unsinn bezüglich der schnelleren Ladezeiten auf der X erzählt hat. Digital Foundry hat bereits bei mehreren NG Titeln eine kürzere Ladezeit auf PS5 festgestellt. Jüngstes Beispiel Watchdogs Legion...sogar relativ(!) großer Unterschied zugunsten der PS5.

  14. m2e sagt:

    @Waltero = Ehrenmann

    @Consoleplayer Ich kann dir nur raten Selbstbewusstsein zu entwickeln und etwas Demut, sonst wirst du wie ich, ein Fast-40 der aus Idealismus auf ner Playstation-Seite mit Minderjährigen um die Wette trollt.

  15. consoleplayer sagt:

    m2e
    auch dir einen schönen Abend 🙂

  16. Maradornis84 sagt:

    Haben die Leuts bei Halo Infinite auch erst paar Monate vor Launch die Kits bekommen oder warum sah das Spiel denn aus wie ne schlechte Last Gen Umsetzung? Kann man sich bei einem geplanten Launch-Game iwie nicht vorstellen...

  17. Waltero_PES sagt:

    Auf Raines Zitat geht ja hier keiner ein. Ich lese da raus, dass die Development Tools von Microsoft super sind und in einem sehr frühen Stadium bereits stabil liefen. Kein Wort davon, dass sie zu spät ausgeliefert wurden. Da sind dann wohl eher nicht die großen Performance-Sprünge zu erwarten.

  18. MCRN sagt:

    Während Ihr Euch hier wegen ungelegter Eier und zwei technischen Geräten mit Quasi-Argumenten pro und contra PS5 und Xbox Series X bekriegt habt, habe ich schön Mass Effect Andromeda auf meiner PS4 pro gespielt. :o)

    Dieser Komsolenkrieg ist einfach lächerlich...

1 2 3