PS5: Exklusivrechte für zwei bekannte Titel gesichert – Gerücht

Kommentare (63)

Der Tech-Insider Moore's Law is Dead behauptet in seiner neuesten Podcast-Ausgabe, dass die Remakes von "Metal Gear Solid" und "Silent Hill" ausschließlich für PS5 erscheinen werden.

PS5: Exklusivrechte für zwei bekannte Titel gesichert – Gerücht
Neben "Metal Gear Solid" könnte auch "Silent Hill" exklusiv für PS5 erscheinen.

Aktuellen Gerüchten zufolge hat sich Sony die Exklusivrechte für zwei wichtige Marken gesichert. Dabei soll es sich um „Metal Gear Solid“ und „Silent Hill“ handeln. Nachdem dazu in der Vergangenheit bereits mehrere Hinweise aufgetaucht sind, möchte Moore’s Law is Dead jetzt erfahren haben, dass es sich dabei um Remakes handelt und diese exklusiv für die PS5 erscheinen werden.

Während bei „Silent Hill“ kein bestimmtes Entwicklerstudio erwähnt wird, soll „Metal Gear Solid“ von Bluepoint Games entwickelt werden. Das hoch angesehene Entwicklerstudio hat bereits die Remakes von „Shadow of the Colossus“ und „Demon’s Souls“ produziert. Auch die 2011 veröffentlichte HD-Collection der „Metal Gear“-Reihe ist bei diesem Studio entstanden.

Darüber spricht der Tech-Insider in seiner neuesten Podcast-Folge, in der ansonsten aktuelle Computer-Hardware thematisiert wird. Auch über Twitter teilte er die erfreuliche Nachricht mit.

https://twitter.com/mooreslawisdead/status/1331640206206902272?s=20

Die Gerüchte halten sich hartnäckig

Bereits im September wurde auf dem Youtube-Kanal „RedGamingTech“ behauptet, dass „Metal Gear Solid“ aus dem Jahr 1998 ein aufwendiges Remake erhalten wird. Welches Studio für die Entwicklung verantwortlich sein soll, ist nicht bekannt.

Auch zu einem neuen „Silent Hill“-Teil sind bereits zahlreiche Gerüchte aufgetaucht. Zuletzt war von einer Enthüllung auf den bald stattfindenden Game Awards die Rede. Imran Khan von Kinda Funny Games hält diese Gerüchte jedenfalls für glaubwürdig.

Davor wurde bereits darüber berichtet, dass gleich zwei „Silent Hill“-Spiele geplant sind. Während eines davon bei Konami entwickelt werden soll, könnte das andere bei Sony Interactive Entertainment Japan produziert werden.

Zum Thema

Konami hat sich bisher zu keinem dieser Behauptungen geäußert. Demnach müsst ihr beachten, dass es sich hierbei um unbestätigte Informationen handelt. In der Vergangenheit hat Moore’s Law is Dead bereits die Fortsetzung zum „God of War“-Reboot enthüllt. Nach aktuellem Stand scheint es also sehr wahrscheinlich, dass sowohl „Metal Gear Solid“ als auch „Silent Hill“ ihren Weg auf die PS5 finden werden.

Ab 1:47:50 wird über die beiden PS5-Titel gesprochen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Squall Leonhart sagt:

    „ Warum eigentlich? Sie brauchen das Spiel meiner Meinung nach nur technisch auf den den heutigen Stand bringen. Der Inhalt soll gleich bleiben wie vor 20 Jahren.“

    Naja das bezog auch auf eventuelle zukünftige Projekte mit der Marke MGS 😉

  2. consoleplayer sagt:

    Ah ok. Ja sehr gerne mit Kojima 🙂

  3. Buzz1991 sagt:

    @vangus:

    An deiner Aussage stimmt faktisch nichts und auch The Last of Us: Part II, weiches du feierst, ist eine Fortsetzung. Naughty Dog hätte auch eine neue IP machen können und damit mehr erreicht.

    Typisch Schubladendenken.

  4. f42425 sagt:

    Remakes bin ich grundsätzlich positiv gegenüber eingestellt, solange es sich um ernsthafte Remakes wie FF VII oder Shadow of the Colossus handelt.

    So etwas wie Prince of Persia will ich nicht mehr sehen.

  5. Spyro sagt:

    @Vangus
    Bloodborne
    The Order
    Knack
    Until Dawn
    Horizon Zero Dawn
    The Last Guardian
    Days Gone
    Death Stranding
    Ghost of Tsushima

    So lange Sony weiterhin so viele neue IP‘s liefert können sie Remakes machen bis sie umfallen.

  6. Schede one sagt:

    Metal Gear remake? Shut up and take my Money 😀

  7. big ed@w sagt:

    @Spyro
    du hast noch vergessen

    Astrobot
    The Order
    Detroit
    Drive Club
    Dreams
    Concrete Genie
    (nur um mal die grösseren zu nennen)

    ja,der Mangel an exklusiven , neuen IP's bei Sony ist echt heftig 🙂
    Die gehen im Hagel der astronomischen 3 remakes regelrecht unter

  8. Buzz1991 sagt:

    MGS und Silent Hill sind über 20 Jahre alt. Eine ganze Generation ist seitdem herangewachsen, die diese Spiele möglicherweise nie erlebt haben von Beginn an und es nicht mehr können/wollen, weil die Spiele technisch ordentlich Staub angesetzt haben.

    Ein Remake macht komplett Sinn.

  9. Schtarek sagt:

    Ohman Sony Weiss Wie der Hase läuft

  10. vangus sagt:

    @Buzz1991
    Nichts mit Schubladendenken, das ist ein eindeutiger Trend, erstrecht mit den Remakes. Ich wollte zudem kein TLoU2. Ich wollte eine neue IP von Naughty Dog.
    Ich habe nicht geschrieben, dass das alles schlechte Spiele sind bzw. werden, darum geht es nicht. Ändert nichts daran, dass all die Studios neue Ideen bzw. neue IPs hätten umsetzen können, frische Game-Designs, Spielwelten und Charaktere...

    Ihr wollt vielleicht den alten Kram erneut zocken, ich halt nicht, ich will neue einzigartige Kunstwerke sehen und keine Remakes von Klassikern. Ich sehe das nunmal genauso wie bei Filmen.

    Hat auch nichts damit zu tun, dass es trotzdem neue IPs gibt, für mich gibt es einfach nur zuviele alte IPs. Ich habe nichts gegen ein paar wenige Remakes, aber mittlerweile springen gefühlt alle auf den Remake-Zug auf.

    Feiert doch was ihr wollt, ich finde es traurig diesen derzeitigen Trend, vor allem beim Start einer neuen Generation, da kann es nicht genug neue IPs geben, die dann mit der Generation gemeinsam wachsen, da habe ich dann auch nichts gegen Sequels.
    Es werden insgesamt zu wenig Risiken eingegangen derzeitig und alle schreien "Hurra".

  11. Buzz1991 sagt:

    @vangus:

    "[...] scheiß Remakes?"
    "Hauptsache alle feiern es, dass es kaum mehr neue IPs gibt [...]"
    "[...] alle schreien nach den alten Kram, typisch Angst vor neuen Dingen [...]"

    Naja... 😉

  12. Buzz1991 sagt:

    "Hat auch nichts damit zu tun, dass es trotzdem neue IPs gibt, für mich gibt es einfach nur zuviele alte IPs."

    Das stimmt sogar tatsächlich, dass es viele alte IPs gibt. Die muss es auch weiterhin geben, denn sie dienen oft als Rückgrat, wenn etwas schiefgeht oder ermöglichen erst neue Spiele.
    Neue IPs sind wichtig, aber wichtiger sind, dass die Spiele Grenzen verschieben. Da ist es nebensächlich, ob Remake, Reboot, Fortsetzung oder neue IP.

  13. Rasierer sagt:

    Ja solche Remakes sind doch absolut ok. Viele Leute haben diese Perlen nie gespielt. Vor allem ein poliertes MGS in neuem Gewand. Ich mach da gerne Geld locker für.

1 2