Final Fantasy XIV: Trailer stellt die Inhalte des Updates 5.4 „Futures Rewritten“ vor

Kommentare (0)

In Kürze erscheint mit dem Patch 5.4 "Futures Rewritten" das nächste Content-Update zum Fantasy-Online-Rollenspiel "Final Fantasy XIV". Ein frisch veröffentlichter Trailer stellt die Inhalte des neuen Updates vor.

Final Fantasy XIV: Trailer stellt die Inhalte des Updates 5.4 „Futures Rewritten“ vor
"Final Fantasy XIV": Das Update 5.4 steht in den Startlöchern.

Mit dem Patch 5.4 beziehungsweise „Futures Rewritten“ steht das nächste große Content-Update zum Fantasy-Online-Rollenspiel „Final Fantasy XIV“ in den Startlöchern.

Zum Abschluss der Woche bedachte uns Square Enix mit einem frischen Trailer zum MMO, in dem etwas näher auf die neuen Inhalte, die mit dem Update 5.4 Einzug in „Final Fantasy XIV“ halten, eingegangen wird. Unter anderem dürfen sich Abenteurer auf ein frisches Szenario freuen. Nachdem es in der Schlacht um Elidibus gelang, den Kristallturm erfolgreich zu verteidigen, wartet nun eine neue Zukunft darauf, von den Spielern geschrieben zu werden.

Ein Raid, ein neuer Dungeon und mehr

Ebenfalls geboten wird der neue Raid „Edens Verheißung“. Nachdem die Elemente in der Großen Leere wieder in Balance gebracht wurden, kehren die Spieler in die Wüste zurück, um ein weiteres Abenteuer zu erleben. Mit „Matoyas Atelier“ wird darüber hinaus einem neuen Dungeon der Weg in „Final Fantasy XIV“ geebnet. Hier führt der Weg in das sharlayanische Manufaktur-Viertel, in dem ein über Jahre verschlossenes Atelier seine Pforten öffnet.

Zum Thema: Final Fantasy XIV: PS5-Unterstützung und das große Update 5.4 „Futures Rewritten“ angekündigt

Seid ihr auf der Suche nach einer besonderen Herausforderung, dann habt ihr im Update 5.4 die Gelegenheit, euren Mut im Kampf mit der Smaragd-Waffe unter Beweis zu stellen. Weitere Details zu den Inhalten von „Futures Rewritten“ liefert euch das angehängte Video.

Das Update 5.4. wird Anfang Dezember veröffentlicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.