The Good Life: Das ungewöhnliche Abenteuer verschiebt sich auf 2021 – Neuer Trailer

Kommentare (0)

Wie von offizieller Seite eingeräumt wurde, wird sich das ungewöhnliche Abenteuer "The Good Life" auf das nächste Jahr verschieben. Als kleines Trostpflaster steht heute zudem ein neuer Trailer bereit.

The Good Life: Das ungewöhnliche Abenteuer verschiebt sich auf 2021 – Neuer Trailer
"The Good Life" erscheint 2021.

Ursprünglich sollte „The Good Life“, das neue Projekt des bekannten japanischen Game-Designers Hidetaka „Swery65“ Suehiro, noch in diesem Jahr veröffentlicht werden.

Wie die Entwickler von White Owls in Zusammenarbeit mit dem Publisher The Irregular Corporation bekannt gaben, wird aus diesem Vorhaben leider nichts. Stattdessen wird sich der Release von „The Good Life“ auf den Sommer 2021 verschieben. Versorgt werden dabei der PC (via Steam), die PlayStation 4, die Xbox One und Switch. Über mögliche Umsetzungen für die Next-Generation-Konsolen wurde bisher nicht gesprochen.

Neuer Trailer stimmt auf das Abenteuer ein

Begleitet wurde die heutige Verschiebung von „The Good Life“ auf das nächste Jahr von einem neuen Trailer. In diesem wird euch ein ausführlicher Blick auf die Spielwelt des ungewöhnlichen Abenteuers ermöglicht. In „The Good Life“ erwarten euch laut offiziellen Angaben bizarre Spiel- und Gameplayelemente, die sich spürbar von den festgetretenen Pfaden der heutigen Triple-A-Produktionen abheben sollen.

Zum Thema: The Good Life: Entwickler stellen neue Lichteffekte vor

„Du schlüpfst in die Rolle von Naomi, einer Journalistin aus New York City, die sich hoch verschuldet hat. Ein großer Konzern bietet ihr einen Ausweg in Form eines Auftrags: Sie soll nach England reisen und das ländliche Rainy Woods, die glücklichste Stadt der Welt, besuchen“, so die Entwickler.

Und weiter: „Rainy Woods verbirgt ein großes Geheimnis: Wenn der Vollmond am Himmel steht, verwandeln sich die Einwohner in Hunde und Katzen. Genieße das Leben in der Stadt, während du ihre Geheimnisse ergründest.“

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.