Chronos before the Ashes: Konsolenversion des VR-Rollenspiels erschienen

Kommentare (1)

Ab heute ist der Soulslike-Titel "Chronos: Before the Ashes" für PS4, Xbox One, Nintendo Switch und PC verfügbar. Den dazu veröffentlichten Launch-Trailer könnt ihr euch am Ende des Artikels anschauen.

Chronos before the Ashes: Konsolenversion des VR-Rollenspiels erschienen

Weil „Remnant: From the Ashes“ einen großen Erfolg für Gunfire Games und THQ Nordic darstellte, entschieden sich die beiden Entwicklerstudios dazu, ein weiteres Mal zusammenzuarbeiten und den ersten Teil aus dem Jahre 2016 neu aufzulegen.

Es handelt sich dabei um ein düsteres Action-Rollenspiel, das sich dem Soulslike-Genre zuordnen lässt. Hier wird die Vorgeschichte zu „Remnant“ erzählt. Die Handlung spielt sich etwa einen Monat vor den Ereignissen des 2019 veröffentlichten Ablegers ab.

Ihr übernehmt die Rolle eines namenlosen Protagonisten, der ein riesiges Labyrinth erkunden muss. Dort warten furchterregende Kreaturen auf euch. Um diese zu bekämpfen, stehen euch einerseits leichte Waffen zur Verfügung, die eine hohe Mobilität ermöglichen. Anderererseits gibt es schwere Waffen, die im Kampf deutlich mehr Schaden ausrichten, dafür aber eure Bewegungen verlangsamen.

Mit jedem Tod werdet ihr älter

Obwohl es nicht ganz so anspruchsvoll wie „Remnant“ ist, warten herausfordernde Kämpfe auf euch. Ihr müsst eure Feinde genau analysieren, um sie besiegen zu können. Ein besonderes Element hierbei ist der Alterungsprozess des Protagonisten. Mit jedem Bildschirmtod wird euer Charakter nämlich älter. Dies wirkt sich auch auf euer Gameplay aus. Zu Beginn ist der noch junge Held äußerst flink, während er mit zunehmendem Alter lieber auf magische Fähigkeiten setzt.

Zum Thema

„Chronos: Before the Ashes“ ist ab heute für die PS4, Xbox One, Nintendo Switch und den PC verfügbar. Den Launch-Trailer könnt ihr euch hier ansehen:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Tobse sagt:

    Interessant wäre es wenn das fortschreitende Alter iwann einen Permadeath auslöst...