Deutscher Entwicklerpreis 2020: Die Nominierten in der Übersicht

Kommentare (2)

Heute wurden die Nominierungen des Deutschen Entwicklerpreises 2020 bekanntgegeben. Zu den Favoriten zählen hierbei "Desperados III", "Cloudpunk", "Iron Harvest", "Lost Ember und "Trough the Darkest of Times". Das Event soll am 20. Januar 2021 in digitaler Form ausgetragen werden.

Deutscher Entwicklerpreis 2020: Die Nominierten in der Übersicht
Die Gewinner des Deutschen Entwicklerpreises 2020 werden am 20. Januar 2021 gekürt.

Heute gaben die Verantwortlichen des Deutschen Entwicklerpreises bekannt, welche Spiele und Entwicklerstudios für das jährlich stattfindende Event nominiert wurden. Dafür stehen wie gewohnt 15 verschiedene Kategorien zur Verfügung. Es stehen ausschließlich Spiele und Studios zur Auswahl, die in Deutschland, Österreich oder der Schweiz produziert wurden. Insgesamt liegen 163 Kandidaten vor, die von zehn Fachjurys bestehend aus 76 Juroren bewertet werden.

Alle Nominierten der Preisverleihung

Bestes Spiel

  • Cloudpunk – Ion Lands
  • Iron Harvest – King Art
  • Desperados III – Mimimi Games
  • Through the Darkest of Times – Painbucket Games
  • Lost Ember – Mooneye Studios

Bestes Studio

  • Rockfish Games
  • King Art
  • Black Forest Games
  • Maschinen-Mensch
  • Mimimi Games
  • Gaming Minds
  • Kolibri Games

Bester Publisher

  • THQ Nordic
  • HandyGames
  • Kalypso Media
  • HeadupGames
  • Assemble Entertainment

Game Design

  • Port Royale 4 – Gaming Minds Studios
  • Desperados III – Mimimi Games
  • SpellForce 3 Fallen God – Grimlore Games
  • Iron Harvest – King Art
  • Nowhere Prophet – Sharkbomb Studios

Sound

  • Iron Harvest – King Art
  • 1-800 SUPER – Pangolin Park
  • Desperados III – Mimimi Games
  • Cloudpunk – Ion Lands

Grafik

  • Destroy all Humans! – Black Forest Games
  • Spellforce 3 Fallen God – Grimlore Games
  • Iron Harvest – King Art
  • Lost Ember – Mooneye Studios
  • Desperados III – Mimimi Games

Story

  • Through the Darkest of Times – Painbucket Games
  • Cloudpunk – Ion Lands
  • Lost Ember – Mooneye Studios
  • Iron Harvest – King Art
  • Desperados III – Mimimi Games

Indie-Titel

  • The Flower Collectors – Mi’pu’mi Games
  • Through the Darkest of Times – Painbucket Games
  • Lost Ember – Mooneye Studios
  • Cloudpunk – Ion Lands
  • Endzone A World Apart – Gentlymad Studios

Mobile-Game

  • High Rise – Florian Grolig
  • Epic Guardian – Quantumfrog
  • The Innsmouth Case – Robot Pumpkin Games

Innovationspreis (Sonderpreis der Stadt Köln)

  • Tower Tag  – VR Nerds
  • Drone Swarm – Stillative Studios
  • LiteBringer – CipSoft
  • Jessika – Tritrie Games

Most Wanted

  • Anstoss 2022 – 2tainment
  • The Wandering Village – Stray Fawn
  • Curious Expeditions 2 – Maschinen-Mensch
  • Everspace 2 – Rockfish Games

Dauerbrenner

  • Anno-Serie – Ubisoft
  • Tropico-Serie – Limbic Entertainment
  • Bridge Constructor – Headup Games
  • Albion Online – Sandbox Interactive
  • Idle Miner Tycoon – Kolibri Games

Ubisoft Newcomer Award

  • Local Paper Small Town
  • Get Together
  • Dorfromantik
  • Whalien
  • The Bestowed City

Als Favoriten kristallisieren sich die Titel „Desperados III“, „Iron Harvest“, „Cloudpunk“, „Lost Ember“ und „Trough the Darkest of Times“ heraus, die allesamt in mindestens drei verschiedenen Kategorien aufgelistet sind.

Zum Thema

Die Veranstaltung ist für den 20. Januar 2021 geplant. Ihr könnt die Preisverleihung auf der Webseite des Deutschen Entwicklerpreises mitverfolgen. Wegen der Corona-Pandemie findet das Event dieses Mal wie auch die meisten anderen Veranstaltungen in den letzten Monaten in digitaler Form statt. Weitere Informationen sollen schon bald verkündet werden.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Der Coon sagt:

    Iron Harvest

  2. CloudAC sagt:

    Jop King Art darf alles abräumen, IH war echt klasse.