Killzone: Auf absehbare Zeit wohl nicht mit einem Comeback der Marke zu rechnen

Kommentare (41)

Allem Anschein nach sollten wir nicht damit rechnen, dass Guerrilla Games' Shooter-Reihe "Killzone" auf absehbare Zeit ein Comeback feiert. Dies lässt zumindest die neue Website der Sony Interactive Entertainment Worldwide Studios vermuten.

Killzone: Auf absehbare Zeit wohl nicht mit einem Comeback der Marke zu rechnen
"Killzone: Shadow Fall" erschien 2013.

Mit „Horizon Zero Dawn“ veröffentlicht das niederländische Studio Guerrilla Games, das bis dato eigentlich nur mit der „Killzone“-Reihe auf sich aufmerksam machte, im Jahr 2017 eine neue Marke.

„Horizon Zero Dawn“ erfreute sich schnell großer Beliebtheit und verkaufte sich alleine auf der PlayStation 4 mehr als zehn Millionen Mal. Nachdem das Action-Rollenspiel im Sommer dieses Jahres den Weg auf den PC fand, wurde 2020 zudem ein Nachfolger in Form von „Horizon: Forbidden West“ für die PlayStation 4 und die PlayStation 5 angekündigt. Um die „Killzone“-Franchise hingegen wurde es in den letzten Jahren verdächtig still.

Nachfolger zu Killzone kein Thema mehr?

Und allem Anschein wird es dabei wohl auch bleiben. Dies lässt zumindest ein Blick auf die neu gestaltete Website der Sony Interactive Entertainment World Studios vermuten, auf der die verschiedenen PlayStation-Studios mit ihren wichtigsten Marken vorgestellt werden. Sucker Punch wird beispielsweise mit „Ghost of Tsushima“, „inFamous“ und „Sly Cooper“ vorgestellt, während Insomniac Games als verantwortliches Studio hinter „Spider-Man“ und „Ratchet & Clank“ präsentiert wird.

Zum Thema: PS5: Trotz Horizon & Ghost of Tsushima – Neue Marken laut Jim Ryan ein großes Risiko

Wirft man hingegen einen Blick auf die Vorstellung von Guerrilla Games, wird man bemerken, dass hier nur noch auf die „Horizon“-Franchise verwiesen wird, während von „Killzone“ weit und breit nichts zu sehen ist. Spekuliert wird, dass wir es hier mit einer bewussten Entscheidung der Verantwortlichen zu tun haben, die darauf hindeutet, dass die „Killzone“-Marke in den internen Planungen keine Rolle mehr spielt. Offiziell bestätigt wurde das Ganze aber natürlich nicht.

Das letze „Killzone“ für die Konsolen erschien in Form von „Killzone: Shadow Fall“ im Jahr 2013 für die PlayStation 4.

Quelle: The Gamer

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Sonny_ sagt:

    Wäre schade, sowohl Multiplayer als auch Kampagne fand ich toll (2&3, den letzten hab ich tatsächlich nicht gespielt)

  2. Gaia81 sagt:

    Würde mich über ein Remake des 1 teils freuen

  3. Blaakuss sagt:

    Sooo....das wars...das war der Nackenschlag für heute. In einer Welt in der die Ego Shooter von diesen schei.ß Cod Spielen verseucht ist, hatte ich wirklich die Hoffnung nach Horizon wieder ein Killzone sehen zu dürfen....
    Bin ich gleich wieder bedient zum Montag...

  4. Aspethera sagt:

    Ich finde es okay, obwohl Killzone gar nicht schlecht war, aber mit Horizon haben sie gezeigt was sie eigentlich können und wie kreativ sie sein können und von solchen Leute hätte ich lieber mehr neue IPs als einen weiteren Killzone Teil

  5. Rakyr sagt:

    Ich fand Killzone super, ich hab alle Teile gespielt (auch den Vita-Teil). Ich hoffe sehr dass nochmal ein neuer Teil kommt. Aber unterm Strich, wenn ich mich zwischen Killzone und Horizen entscheiden müsste, würde ich Horizon nehmen.

  6. Squall Leonhart sagt:

    Sony sollte ein Studio kaufen das auf Multiplayer Shooter spezialisiert ist. Und dem Studio dann die Marke Killzone anvertrauen. Und eventuell der Unterstützung von Guerilla Games.

  7. Nathan Drake sagt:

    Oder es wird bewusst nicht aufgelistet und auf falsche Wege zu leiten, weil Killzone 4 2022 exclusiv für die PS5 kommt und technisch alles in den Schatten stellt.

    Es kann doch nicht sein, dass all die Dinge die ich so besonders mag, nicht mehr fortgesetzt werden. Kein Motorstorm, kein Killzone, kein Mitsubishi EVO (ich weiss, kein Spiel, aber verdammt ich liebe die Reihe)...
    Irgendwer muss ein Shooter für die PS5 bringen und Insomniac hat schon 2 Entwicklungen am laufen und erst gerade auch noch Miles Morales released.

    Und PS Home hätte doch auf der PS5 auch die perfekte Infrastruktur für ein Comeback

  8. RoyceRoyal sagt:

    Sehr schade. Für mich immer noch eine der besten Serien mit wirklich brachialem Gunplay. Auch das düstere Art-Design und die Atmosphäre sind einzigartig.

  9. Fischmann sagt:

    Naja, Shadow Fall war auch leider nicht so gut wie erhofft. Teil 3 fand ich richtig gut und auch der Multiplayer hat gerockt. Auch das Killzone für die Vita hat Laune gemacht. Fänds schade wenn da nix mehr kommen würde.

  10. Elessar sagt:

    Killzone 2 wird wahrscheinlich für immer mein lieblings Multiplayer Shooter bleiben. Wäre echt schade, wenn sie keinen neuen mehr machen.

  11. Spyro sagt:

    Bin dafür das man eine weitere neue Marke zum Leben ruft anstatt einen neuen Killzone Ableger zu entwickeln. Killzone war gut jedoch muss man nicht alles am Leben erhalten nur weil es sich verkauft.

  12. martgore sagt:

    Ja Killzone 2 war für mich eines der wow spiele auf der ps3. Vor allem der mp hat mich auf der ps3 so richtig in die online Welt gebracht. Vorher nur auf dem PC unterwegs.
    Das eigene Clan-System mit Turnier war echt klasse.
    Leider kam dann cod immer mehr ins Rollen..

  13. Link sagt:

    Killzone 2 ist für mich ein Shooter-Meilenstein, liegt aber auch an einem nostalgischen Faktor.
    Hat sich Ultra wuchtig gespielt, sieht sogar heute, zwei Konsolengenerationen später noch ziemlich gut aus und der Sound ist der Hammer.
    Dazu die Atmosphäre, das absolut geile Clan- und Turniersystem online (schmerzlich vermisst heutzutage) und die MP-Modi-Rotation in einem laufenden Spiel sind so gut gewesen, ich vermisse Teil 2 sehr.

  14. Buzz1991 sagt:

    Abwarten. Kann bewusst sein damit die Leute jetzt denken, es kommt nichts mehr und in Wirklichkeit steht die Ankündigung eines neuen Teils kurz bevor.

    Gehöre übrigens zu denen, die eher ein neues Killzone als Horizon sehen möchten. Der erste Teil war gut, war mal was anderes, aber jetzt bitte wieder Killzone. Gibt schon genug 3rd-Person Action-Spiele von Sony. Wann werden endlich wieder die Ego-Shooter und Rennspiele bedient?

  15. Plastik Gitarre sagt:

    glaube nicht das sie kz einfach fallen lassen. über helghast und isa gibts noch soviel zu erzählen das universum ist immer noch unverbraucht und frisch.
    ist mir auch lieber als jedes cod.
    ich glaube einfach mal an eine weiterführung.

  16. vangus sagt:

    Das vergrößert die Chance, dass ein zweites Team an einer neuen IP arbeitet, sehr gut!

    Eine neue IP hat jedenfalls weitaus mehr Potential als Killzone erneut herauszukramen. Ohne größere Veränderungen der Formula wäre ein neues Killzone eh nur noch veraltet. Das müsste schon eine Änderung in Größenordnung eines God of War sein, damit Killzone wiederbelebt werden kann, und genau dann würden Gamer wieder rumheulen.

    Nein, ein neuer Shooter z.B. wäre da besser, den kann man gleich perfekt an die PS5 anpassen mit seinem gesamten Design, und das muss Sony-typisch dann auch auf hohem Niveau emotional erzählt werden mit einer spektakulären Inszenierung und dann sind auch alle beeindruckt und glücklich.

    Wie ich schon meinte, es mag ein neues Killzone trotzdem kommen, aber macht euch dann auf Änderungen gefasst. Dieses reine Rumgeballere, Geschütztürme ausschalten und die Klischee-Charaktere, das ist nicht mehr Sonys Style, die Ansprüche sind da längst höher. Zudem gibt es mittlerweile Wolfenstein, welches Killzone-Fans bedient.

  17. Bukowski sagt:

    Killzone 2&3 waren mitunter meine besten MP Erfahrungen neben Racing Games.
    Hab ich so hart gesuchtet. Wäre schade drum..

  18. Bulllit sagt:

    Heißt ja aber gleich nicht, dass das Team an einem neuen Killzone oder ein Remaster/Remake arbeiten. Vlt. wollten GG und Sony das noch geheim halten.
    Nur spekulationen. Sonst nichts... Auf ein Remaster Collection von 2 und 3 + ein Remake von 1. Würde ich mich sehr freuen. Der Online Part von Killzone 3 war der Hammer!

  19. Icebreaker38 sagt:

    Das wäre für mich sehr enttäuschend, da ich diese Serie u.a. total gerne mochte. Auch Multiplayer war top. Besonders die kriegszone im 3. Teil war legendär. Auch shafow fall fand ich ganz gut. Technisch überragend.

  20. SchatziSchmatzi sagt:

    Nach Teil 3 wusste Guerilla Games anscheinend selbst nicht wo die Reise hinführen soll oder es wurde versucht, die Marke länger am Leben zu erhalten, darum kam Shadow Falls, mit der sich die Reihe
    letztendlich totgefahren hat. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass der 3. Teil mit einem Cliffhanger die Fans auf ein Finale warten ließ. GG hat Schande über die einst so gute Marke gebracht und versucht jetzt mit anderen Marken die Fans der Reihe abzulenken.

    @Squall Leonhart

    KZ2 hatte einen genialen (persönlich den Besten) MP im Shooter Genre. In keinem anderen Shooter konnte man den Feind im MP so stark unter Druck setzen, dass er keine Chance bekam, seine Basis zu verlassen.

    COD und Co. können sich davon eine Scheibe abschneiden.

  21. DrSchmerzinator sagt:

    Der Style war ganz cool und die Grafik war schön. Nach dem PS4 Teil den ich mir zum Release geholt habe brauch ich aber keines mehr, irgendwie werd ich mit Guerilla nicht warm...

  22. westersburg sagt:

    Würde mich auch sehr über ein neues Killzone freuen. Hab letztes Jahr noch Shadow Fall, Mercenaries (Vita exklusiv) und den 1. Teil nachgeholt. Mein größter Kritikpunkt waren die 30 statt 60 fps aber mittlerweile scheinen sich ja 60 fps (zumindestens im Performance Modus) als Standard zu etablieren...

  23. SchatziSchmatzi sagt:

    @vangus

    Du setzt Wolfenstein mit Killzone auf eine Stufe und denkst, Fans werden damit bedient? Dem kann ich dir nicht folgen. Beide Marken setzten auf unterschiedliche Schwerpunkte, einzige Ausnahme ist nur Kleidungsstil. Wolfenstein ist ein guter Shooter, aber doch KZ in allen Belangen unterlegen. Das Gunplay von WS ist zu sehr arćadelastig und die Inszenierung der Gefechte flach und die KI nur mittelmäßig, da hat KZ die Nase ganz weit vorne.

  24. Dark Empire sagt:

    Shadow Fall fand ich nicht besonders, die anderen Teile hingegen schon. Hey Sony, ich möchte auf der PS 5 zumindest einen Killzone oder Resistance Teil sehen. CoD oder Battelfield sind einfach nicht mein Fall.

  25. ResidentDiebels sagt:

    wieder 99% spekulatius wie immer mit schreiberlingen.

    Da werden immer Phantasiereiche Schlussfolgerungen zusammengestrickt aus jeder noch so bedeutungslosen Meldung.

    Killzone war mMn der einzige wirklich ernstzunehmende Ego Shooter mit eigenem Stil und echtem "Dreck" wie man ihn sich im Krieg vorstellt. BF Reihe ist der Gender Propaganda zum Opfer gefallen und COD hat die gleiche Engine wie damals aufm Gameboy und hat sich Null weiterentwickelt.

    Würde mich über ein neues Killzone freuen. gerade der MP hat mir überraschend immer Spaß gemacht, gerade weil der Sound immer Bombe war.

  26. Nathan Drake sagt:

    Stimme hier mit allen Killzone 2 Kommentaren überein - ein Meilenstein und absolut grandios, was Story und Multiplayer angeht. Kein anderer Shooter liefert dieses Schweregefühl. Und es gab kein Aim Assist!
    Shadow Fall war technisch ein Brett aber die Story etwas schwach auf der Brust. Multiplayer hat spass gemacht.

  27. MCRN sagt:

    Killzone kann für mich wegbleiben. Wichtiger ist, dass Horizon Forbidden West mindestens genauso gut wird, wie der Vorgänger.

  28. RoyceRoyal sagt:

    Ich bin ja ganz gerührt was hier alles geschrieben wird. Bei meinen CoD-Buddies höre ich Bein Thema KZ immer nur: Mäh.

    Genau was Ihr schreibt lobe ich immer so. Dieser Dreck, die schwere der Waffen...das hatte einfach Wumms.

    Und KZ war auch, neben Resistance 2, mein Einstieg in die MP-Welten der PS3.
    Hab grad schon wieder die Theme von Shadow Fall im Ohr. Dir Reihe ist einfsch zu gut zum sterben.
    Vielleicht am Ende des Tages zu dreckig und zu hart, nicht gemeint wie Doom sondern halt "zu echt" hart, für gute Verkaufszahlen?

  29. _Hellrider_ sagt:

    WAAAAAAAAS? Das darf nicht wahr sein!
    Killzone war und ist legendär. Das muss weitergehen

  30. Deazy_I sagt:

    Killzone ist einfach ein grandioses Game. Der Sound, die Stimmung, dieses Gefühl der Waffe nicht so wie bei cod wo es sich anfühlt wie eine softair. Nach unzähligen Stunden im Multiplayer und tollen Erinnerungen wäre ein einstellen sehr schade. Vorallem mit dem Hintergrund das es nix gescheites im Shooter Segment.

  31. RegM1 sagt:

    Killzone 2 war super, 3 fand ich nicht mehr so toll und Shadow Fall war bestenfalls noch Mittelklasse, daher macht die News schon Sinn.

    Aber von der Nichterwähnung der Marke direkt auf eine Abkehr zu schließen halte ich für gewagt und absolut unter dem Niveau von play3.
    Kann auch einfach sein, dass es von einem anderen Studio entwickelt wird o.Ä.

  32. Scarface sagt:

    Ein neues Killzone ist längst überfällig.Zu lange darf es nicht mehr dauern.März 2021?

  33. Squall Leonhart sagt:

    Sony braucht ein Studio wie Bungie, dann kommen auch sicher wieder gute Killzone Ableger.

  34. Agent_006x sagt:

    Nach dem Shadow Falls Debakel haben sie sich keine Freunde gemacht. Zeit für Guerillia die Pforten zu schliessen. Dafür schenke ich mir einen Martini, geschüttelt, nicht gerührt. Zeit, mein Date mit der rothaarigen Schönheit nachzukommen. Für einen dritten Ableger von Horizon wird dann nichts mehr draus. 😉

  35. vangus sagt:

    @Squall Leonhart

    Gerade davor haben Fans Angst, dass Killzone zum glattgebügelten Bungie-Shooter verkommt.

    Nee ich will zwar in erster Linie eine neue IP, aber wenn schon ein neues Killzone kommt, dann freue ich mich ebenfalls auf diese dreckige Welt des Krieges und dem Gewicht der Waffe, das Gefühl würde noch verstärkt werden durch den Dualsense.

    Man könnte den Sci-Fi-Krieg natürlich noch detaillierter gestalten und noch atemberaubender inszenieren, da kann noch mehr abgehen als im 2005er Fake-Trailer.
    Aber das alte Shooter-Grundgerüst taugt einfach nichts mehr, es müsste wenigstens mit intensivem Story-Telling verbunden werden, eine menschliche Komponente müsste hinzugefügt werden, die den Aktionen Gewicht verleiht und einen noch viel mehr mitreißen. Einfach genau dieses dreckige Kriegsgeschehen nehmen und in eine epische Story packen, wenn der Soldat/Vater versucht, seine Familie aus dem Kriegsgebiet zu holen, und immer weiter voranschreitet und auch nal auf dem Schlachtfeld mitwirkt. Vielleicht spielt man dann abwechselnd auch mal die Frau, die mit den Kindern versucht zu flüchten und die eher Stealth-mäßig agieren müssen und man könnte sogar etwas die Flüchtlingsthematik thematisieren.
    Sowas in der Art würde ich begrüßen. Krieg halt mit all seinen Auswirkungen, nicht nur ein plumper Shooter...

  36. Natchios sagt:

    killzone 1 war ein absoluter kracher,
    teil 2 sah top aus und bot eine extrem dichte atmosphäre, dazu dieses gunplay. ein shooter der mit viele liebe zum detail aufwartete. mir hat es absolut gereicht mit einem helghast sturmgewehr durch die wunderschönen level zu laufen. ein shooter der auch ohne riesiges waffenarsenal überzeugen konnte.

    teil 3 machte beim gameplay viel richtig und erweiterte es um eine funktionen, dazu hat man grafisch nochmal einen rausgehauen.
    leider war der rest mist. nur stumpfes mohrhuhn geballer was man vorher nur von cod spielen kannte.
    das war weder anspruchsvoll noch befriedigend.
    und shadow fall war definitiv der schlechteste ableger der reihe. das einzig gute daran war der erste trailer.

    so oder so, mit der heutigen technik könnte man ein super killzone abliefern. der arbeitsaufwand wird nicht kleiner und deshalb kann ich diese entscheidung nachvollziehen, aber schade ist es allemal.

  37. kaluschnikop sagt:

    Das wäre sehr schade, da Killzone Shadow Fall ein absoluter Griff ins Klo war. Die Reihe mit dem Titel enden zu lassen fände ich sehr schade. Außerdem wäre Killzone mal wieder eine willkommene Abwechslung in dem Exklusivportfolio. Denn zuletzt gab es eigentlich nur Third-Person (Semi) Open World Spiele. Die waren zwar ansich alle super, aber PS2 und PS3 boten da doch mehr Abwechslung. Und ich finde das Sony ruhig mal wieder einen top exklusiv Shooter auf die Beine stellen kann. Und wenn ich persönlich wählen müsste, würde bei mir Killzone vor Horizion stehen. Gerade Teil 2 war ein geniales Spiel. Im Multiplayer für mich unerreicht und auch die Story vom Setting her war top inszeniert. Sowas würde ich mir mit deren Technik mal für die 5er wünschen.

  38. xjohndoex86 sagt:

    War und ist für mich die Ego-Shooter Reihe schlechthin(Half-Life, Metro & BioShock sehe ich in 'nem eigenen Genre). Martialischer und dabei gleichermaßen stilvoll ging es nirgendwo zur Sache. Wäre verdammt schade drum.

  39. Spritzenkarli sagt:

    Nach der ps2 nur mehr schaise produziert

  40. Spritzenkarli sagt:

    Da hätte man sooo vile draus machen können

  41. schlammpudding sagt:

    Eine Konsole ohne exklusiven, guten SP-Shooter anzubieten ist schon ziemlich arm.

    Da Halo und Gears der letzte Müll sind, gilt das aber natürlich auch für XBOX.