Destiny 2: Update 3.0.1 mit Next-Gen-Verbesserungen veröffentlicht und Crossplay im kommenden Jahr

Kommentare (6)

"Destiny 2" wurde mit einem Update auf die Version 3.0.1 angehoben. Es nimmt sich unter anderem den Erfahrungen auf den Konsolen PS5 und Xbox Series X/S an. Darüber hinaus wurde bestätigt, dass der Crossplay-Support im kommenden Jahr eingeführt wird.

Destiny 2: Update 3.0.1 mit Next-Gen-Verbesserungen veröffentlicht und Crossplay im kommenden Jahr
"Destiny 2" wurde für PS5 und Xbox Series X/S optimiert.

Bungie hat auf der offiziellen Seite weitere Details zur Zukunft von „Destiny 2“ enthüllt. In den Fokus rückt dabei die Staffel 13, mit der nicht zuletzt die Einführung des oft gewünschten Crossplay-Features gefeiert wird.

In einem Update auf der Website des Studios bestätigt der Assistant Game Director Joe Blackburn, dass die Einführung von Crossplay für das Jahr 2021 geplant ist. Offen ist jedoch, was Bungie für diese Funktionalität geplant hat – das heißt, ob alle Spieler zusammen in einem Pool spielen werden.

Die 13. Staffel von „Destiny 2“ wird Bungie in wenigen Monaten ausrollen. In diesem Zusammenhang führt das Studio den DDOS-Schutz (Distributed Denial of Service) für Spieler auf Konsolen ein.

Zwei neue Strikes namens „Fallen S.A.B.E.R“ und „Devil’s Lair“ werden ebenfalls im Rahmen dieser Inhaltswelle eingeführt, während die Rotation der Sektoren Legendary und Master Lost um Moon’s Lost erweitert wird. Auch auf sechs neue legendäre Waffen könnt ihr euch einstellen. Weitere Details zu den Plänen hält Bungie hier für euch bereit.

Update 3.0.1 mit Next-Gen-Verbesserungen

Schon heute hat Bungie für „Destiny 2“ das umfangreiche Update 3.0.1 veröffentlicht, das verschiedene Anpassungen und Verbesserungen vornimmt. Darüber hinaus ist das Next-Gen-Upgrade für Spieler mit einer Xbox Series X/S oder PlayStation 5 enthalten. Nachfolgend lest ihr den entsprechenden Teil des Changelogs:

  • Next-Gen-Verbesserungen wurden für die Xbox Series X/S und die PlayStation 5 eingeführt.
  • Auf Xbox Series X|S wird das verbesserte Update automatisch heruntergeladen.
  • Auf der PlayStation 5 müssen Spieler das verbesserte Update manuell herunterladen.
  • Eine Option für ein anpassbares Sichtfeld wurde im Video-Menü in den Einstellungen hinzugefügt.
  • Eine Option für den 120-Hz-Schmelztiegel-Modus wurde zum Video-Menü in den Einstellungen hinzugefügt.
  • Das Controller-Vibrationsgefühl am DualSense Controller wurde aktualisiert.

Den kompletten Changelog zum Update 3.0.1 von „Destiny 2“ findet ihr hier. Aufgeführt sind auch zahlreiche Probleme, die behoben wurden.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Sebacrush sagt:

    Wenn man die PS5 Version startet bekommt man alle Trophäen erneut. d.H im besten Fall gibt es ne Platin for free. - Das freut die Trophy-Hunter.

    Zum Game... Läuft schön flüssig, lädt super schnell, es ruckelt nicht mehr. Mir wird dabei schlecht. Es ist zu flüssig. Ist das motion sickness?
    Es spielt sich wie ein anderes Spiel. Man muss sich extrem umgewöhnen.

  2. 16bitMilchshake sagt:

    60 fps zu flüssig 😀
    Und 120 fps wirst du nicht gespielt haben.
    Ab 120 fps ist es eine Erleichterung für die Augen. Aber richtig.

  3. James T. Kirk sagt:

    Am PC bin ich 144fps gewohnt aber es läuft ganz gut in 120 auf der PS5.

  4. OVERLORD sagt:

    @Sebacrush

    motion sickness bekommt man, aber eher durch Eingabeverzögerung.

    Die aber durch die doppelte FPS Zahl deutlich reduziert werden.

  5. usp0nly sagt:

    Hast du am tv vielleicht noch diese motion Option angeschaltet, wodurch das Bild noch flüssiger aussieht? Dann schalte das mal aus.

  6. usp0nly sagt:

    Ich finde man hätte das Kantenflimmern noch beseitigen können, ansonsten alles gut mit dem nextgen Update.