The Elder Scrolls Online: The Gates of Oblivion mit einem ersten Trailer angekündigt

Kommentare (0)

Unter dem Namen "The Gates of Oblivion" entsteht aktuell die nächste Erweiterung zum Fantasy-Online-Rollenspiel "The Elder Scrolls Online". Ein erster Trailer stimmt auf die kommenden Abenteuer ein.

The Elder Scrolls Online: The Gates of Oblivion mit einem ersten Trailer angekündigt
"The Elder Scrolls Online": Enthüllung der nächsten Erweiterung im Januar.

Wie Bethesda Softworks und die Entwickler von ZeniMax Online bekannt gaben, dürfen sich die Spieler des Online-Rollenspiels „The Elder Scrolls Online“ auch im kommenden Jahr über neue Inhalte freuen.

Los geht es mit der neuesten Erweiterung „The Gates of Oblivion“, mit dem die kreativen Köpfe hinter dem Fantasy-Abenteuer zu den Geschehnissen des im Jahr 2006 veröffentlichten Rollenspiel-Klassikers „The Elder Scrolls IV: Oblivion“ zurückkehren. Handfeste Details zu „The Gates of Oblivion“ wurden bisher jedoch nicht genannt. Immerhin steht ein erster Trailer bereit, der auf die kommende Erweiterung einstimmt.

Offizielle Enthüllung in wenigen Wochen

Wie sich dem Cinematic-Trailer entnehmen lässt, ist die offizielle Vorstellung von „The Gates of Oblivion“ für Anfang des nächsten Jahres vorgesehen. Genauer gesagt für den 21. Januar 2021 um 23 Uhr unserer Zeit. „The Elder Scrolls Online“ ist für die Xbox One, den PC, die PlayStation 4, den Mac sowie die Next-Generation-Konsolen PlayStation 5 beziehungsweise Xbox Series X/S erhältlich.

Zum Thema: The Elder Scrolls 6 & Starfield: Für die PS5? Auch bei Sony herrscht Unklarheit

Im Gegensatz zu anderen MMOs verzichtet „The Elder Scrolls Online“ auf einen Abo-Zwang und kann nach dem Kauf ohne zusätzliche Kosten gespielt werden. Erweiterungen und DLCs können wahlweise im Ingame-Shop erworben oder im Rahmen der optionalen „ESO Plus“-Mitgliedschaft gespielt werden.

Neben dem Zugriff auf alle DLCs und Erweiterungen liefert diese exklusive Extras wie zusätzliche Kronen oder exklusive kosmetische Inhalte.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.