GTA Online: Bisher umfangreichstes Update „The Cayo Perico Heist“ steht bereit

Kommentare (14)

Mit "The Cayo Perico Heist" steht das bisher umfangreichste Content-Update zum Online-Mehrspieler-Dauerbrenner "GTA Online" bereit. Geboten werden zahlreiche neue Inhalte, die euch in den nächsten Wochen beschäftigen sollen.

GTA Online: Bisher umfangreichstes Update „The Cayo Perico Heist“ steht bereit
"GTA Online" wird weiter mit neuen Inhalten unterstützt.

In einer aktuellen Mitteilung wiesen die Entwickler von Rockstar Games darauf hin, dass mit „The Cayo Perico Heist“ ab sofort neue Inhalte in der Welt von „GTA Online“ auf die Spieler warten.

„The Cayo Perico Heist“ versteht sich laut offiziellen Angaben als das bisher umfangreichste Update seiner Art und bringt einen Schwung frischen Contents mit sich. Beispielsweise darf sich die „GTA Online“-Community auf die neue Insel „Cayo Perico“ freuen, auf der sich niemand geringeres als der Gangsterboss El Rubio versteckt – mit zahlreichen seiner Bodyguards versteht sich.

Blast zum Raubüberfall auf Cayo Perico

In „The Cayo Perico Heist“ ist es möglich, einen Raubüberfall auf die namensgebende Insel zu planen und nach akribischer Planung auch durchzuziehen. „Seid aber gewarnt, dass diese Entscheidungen den weiteren Gang der Ereignisse beeinflussen. Falls ihr also beispielsweise einen Luftschlag anfordern oder einen Schneidbrenner benutzen wollt, um Eisenstäbe zu durchtrennen, dann solltet ihr vorher die nötige Zeit und Arbeit investieren“, so Rockstar Games.

Zum Thema: GTA 5 Online: The Cayo Perico Heist mit einem Trailer und ersten Details angekündigt

Da es euch im Vorfeld des Überfalls ermöglicht wird, euer Waffenarsenal, Luftunterstützung und sogar die Tageszeit für die Operation individuell festzulegen, wird kein Durchlauf dem anderen gleichen. Bei mehrfachen Besuchen könnt ihr auch wertvolle Artefakte und andere Wertsachen stehlen, sobald sie verfügbar sind.

Auch an Einzelspieler wurde gedacht

„The Cayo Perico Heist“ versteht sich als der erste Raubüberfall in „GTA Online“, der komplett alleine in Angriff genommen und gemeistert werden kann. Mit dem U-Boot „Kosatka“ hält zudem ein neues mobiles Hauptquartier Einzug, das laut Entwicklerangaben über die Ausrüstung verfügt, die für einen erfolgreichen Raubzug nötig ist.

Zum Thema: GTA Online: Neue Radiostationen mit über 250 Tracks gehen in Kürze auf Sendung

Geboten werden eine Brücke mit einem Planungsbildschirm, Privaträume zum Wechseln von Outfits, eine Kantine, Arrestzellen, Torpedos sowie die Möglichkeit, eine Mk-II-Waffenwerkstatt, Lenkraketen und einen Moon Pool zur Aufbewahrung von Fahrzeugen wie des neuen Helikopters Sparrow und des neuen Tauchboots Kraken Avisa ganz nach euren Wünschen zu installieren.

Auch neue Musik findet mit „The Cayo Perico Heist“ den Weg ins Spiel und sorgt für akustische Abwechslung. Alle weiteren Details zum bisher größten Content-Update von „GTA Online“ findet ihr auf der offiziellen Website.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. marc-bam3 sagt:

    nur schade das man nur bei der missionen sich auf der insel befindet sonst kei zugang hat.

  2. xjohndoex86 sagt:

    7 Jahre später... unglaublich was R* da abzieht. Wenn man's denn wenigstens durchegehend Solo spielen könnte.

  3. Christian1_9_7_8 sagt:

    Wie jetzt man kommt nicht so einfach auf die Insel..

  4. SebbiX sagt:

    Johndoe86 kann man nicht?

  5. SilberSilvretta sagt:

    Und was kostet der ganze spass zum investieren in GTA$ das man das Spielen kann?

  6. Michael Knight sagt:

    man benötigt ein luxusapartment für mindestens 1.5mio gta$ und ein uboot für mindestens 2.3mio gta$

  7. SilberSilvretta sagt:

    okay,danke...da bin ich schon raus um es anzutesten

  8. Michael Knight sagt:

    geht mir ähnlich. immerhin gibts jeden monat 1mio gta$ auf der playstation wenn man sich anmeldet. vielleicht im frühjahr oder sommer das geschenkte geld mal investieren.

  9. iceman8899 sagt:

    Absolut Frechheit sag ich nur, und ich meine nicht das alles so teuer ist ich meine das es noch immer das gleiche wie auf der Ps3 ist. Und das ist schon ein paar Jahre her.
    Sollten wir nicht mindestens mit der PS5 schon bei GTA6 sein.

  10. Spottdrossel sagt:

    Das Game zocken doch eh nur noch Kiddys online. Jeder halbwegs intelligente Mensch meidet Games mit einer so lächerlichen Paywall für neue “gratis” Inhalte.

  11. Mango sagt:

    Das voll ausgestattete U-Boot mit Heli, Tauchboot, Lenkraketen usw. hat 9 Mio. gekostet - das sind heutzutage doch nur Peanuts in GTA Online. Wohlgemerkt als Fairer Spieler ohne jegliche Glitches.

    Gestern ohne mit der Wimper zu zucken von 260 auf 250 Millionen runter und direkt den ersten Cayo Perico Heist vorbereitet. Richtig geil gemacht die Insel, man fühlt sich wie in einem neuen kleinen Spiel (z.B. Far Cry).

    Bei allem Respekt, aber wer keine zwei Millionen hat und sich über angebliche Paywalls beschwert, hat GTA Online mit all seinen vielen Verdienstmöglichkeiten einfach nicht verstanden.

  12. Spottdrossel sagt:

    @Mango

    Die vielen Verdienstmöglichkeiten, die du hier glorifizierst, bestehen leider nur aus unzumutbar langweiligen Grindmissionen. Ich bin beeindruckt, dass du in jene anscheinend genügend Zeit investiert hast, um dir in GTA Online eine goldene Nase zu verdienen.

  13. Timhoe sagt:

    Wie kann man davon ausgehen, dass man alles zocken kann, wenn man immer nur zu den neuen Updates spielt?

    Die DLC‘s sind kostenlos.
    Entweder zahlt ihr mit eurer Zeit oder mit Sharkcards.
    Der Preis für Sharkcards ist so übertrieben hoch.
    Aber in GTA lässt sich so leicht Geld verdienen. Vorausgesetzt, man spielt es auch.
    Nachtclub generiert passives Einkommen.
    Es würde schon reichen, wenn ihr 4 mal Vorräte für den Bunker kauft und dann nur verkauft.
    Immer nur am meckern.
    Das Update ist gut und wenn man den Heist abgeschlossen hat, kommt man auch frei auf die Insel.

    Dennoch wünsche ich mir auch langsam mal etwas Neues.

  14. Dunderklumpen sagt:

    Nunja, es läuft wohl problemlos auf den LastGen und das ist ja mittlerweile schon sehr viel wert