Cyberpunk 2077: CD Projekt Red-Gründer verloren seit Launch 1 Milliarde US-Dollar – Update

Kommentare (74)

Trotz eines kommerziell erfolgreichen Launchs von "Cyberpunk 2077" erlitt das Ansehen von Entwicklerstudio CD Projekt Red erheblichen Schaden. Dies führte unter anderem zu einem massiven finanziellen Verlust für die Gründer des Unternehmens.

Cyberpunk 2077: CD Projekt Red-Gründer verloren seit Launch 1 Milliarde US-Dollar – Update
"Cyberpunk 2077" ist unter anderem für die PlayStation 4 erhältlich.

Update: Der Aktienkurs von CD Projekt gab heute erneut deutlich nach. Nachdem er kurz vor dem Launch von „Cyberpunk 2077“ bei rund 100 Euro pro Aktie lag, sind es momentan knapp unter 60 Euro. Auslöser war offenbar die Entfernung des Spiels aus dem PlayStation Store.

Immerhin: Im Laufe des Tages lag der Tiefstwert bereits bei rund 55 Euro, was bedeutet, dass der Abwärtstrend vorerst gestoppt ist. Offenbar sind einige Anleger auf Schnäppchenjagd.

Meldung vom 17. Dezember 2020: Obwohl „Cyberpunk 2077“ pünktlich zum Release mit sehr guten Wertungen bedacht wurde, entwickelte sich der Launch des heiß erwarteten RPGs kurz darauf zu einem Debakel für Entwickler CD Projekt Red. Grund hierfür ist vor allem der technisch inakzeptable Zustand des Spiels auf den Last-Gen-Konsolen PlayStation 4 und Xbox One. Entwicklungen, die nun auch die Gründer des Studios finanziell hart treffen.

Milliarden-Verlust und beschädigter Ruf für CD Projekt Red

In den letzten Tagen versuchte sich CD Projekt Red bekanntlich bereits in Schadensbegrenzung, versprach etwa eine Erstattung des Kaufpreises für all jene Spieler, die mit „Cyberpunk 2077“ unzufrieden seien – auch wenn Sony und Microsoft dies wohl nicht unterstützen. All die negative Presse führte nun dazu, dass die Aktie des Unternehmens deutlich an Wert einbüßte. Des Weiteren hätten die CDPR-Gründer bereits über 1 Milliarde US-Dollar (ca. 817.735.000 Euro) verloren. Dies geht, wie DualShockers vermeldet, aus einem aktuellen Bloomberg-Bericht hervor.

Das Studio hat sich inzwischen zwar öffentlich entschuldigt und zumindest eine technisch stabile Last-Gen-Version in Aussicht gestellt, doch dies kam womöglich zu spät. Aus der Meldung geht darüber hinaus hervor, der Ruf des Entwicklers habe mittlerweile deutlichen Schaden erlitten. Nachdem das Studio in den vergangenen Jahren mit den „The Witcher“-Videospielen internationale Anerkennung erntete, sieht es sich nun mit einem Verlust des öffentlichen Vertrauens konfrontiert. Insbesondere aufgrund der Betrugsvorwürfe gegenüber CD Projekt Red sei derzeit nicht absehbar, was das Unternehmen tun könne, um sein einstiges Image wiederherzustellen.

Kosten für eine spielbare Last-Gen-Version irrelevant

Zuletzt versprach das Studio neben kleineren Patches vor allem zwei umfangreiche Updates für „Cyberpunk 2077“, die im Januar und Februar 2021 erscheinen sollen. Laut einer Aussage (via Push Square) von Vorstandsmitglied Michał Nowakowski seien die Kosten, die für eine gut spielbare Version des Titels auf PS4 und Xbox One nötig seien, irrelevant für die Verantwortlichen: „Die Kosten für das Patchen des Spiels sind irrelevant [im Vergleich] zu dem, was für uns im Moment auf dem Spiel steht, also ist es keine Frage. Wir wollen das Spiel definitiv reparieren, wir haben den Spielern ein Versprechen gegeben, und wir werden alles tun, um es einzuhalten.“

„Cyberpunk 2077“ erschien am 10. Dezember 2020 für PlayStation 4, Xbox One und den PC. Im Laufe des kommenden Jahres sollen Versionen für PlayStation 5 und Xbox Series X folgen.

Was ist eure Meinung zu den Versprechen von CD Projekt Red?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. ResidentDiebels sagt:

    CDPR ist sowieso das überhypeteste Studio aller zeiten!

    Sie haben mit Witcher 3 ein sehr gutes Game rausgebracht und wurden dafür von den fanboys gefeiert als hätten sie ihr leben lang nur Geniale games rausgebracht. Das soll mal einer verstehen?

    Es gibt studios die seit über einem Jahrzehnt konstant top arbeit abliefern und die werden nicht so gehyped wie CDPR. Das kommt davon wenn der bekna*kte Social Media wahn alles künstlich aufzublasen, den leuten die Birne vernebelt.

    CDPR ist nicht mal annähernd auf einer Stufe mit Studios wie Santa Monica, Kojima Productions, From Software etc. und hat nicht mal 10% von dem abgeliefert was diese Studios über Jahre konstant abgeliefert haben.

    Daher ist der hype für dieses Studio einfach massiv unrealistisch und sinnlos. Die fanboys sollten sich mal zurücklehnen und aufhören den Entwicklern ständig puderzucker in den Ars*h zu blasen, dann würde sich CDPR auch mehr bemühen Qualität rauszubringen anstatt sich darauf zu verlassen, dass die fanboys sowieso kaufen.

  2. lllPaladinlll sagt:

    Wenns so weitergeht wird CDPr geschluckt und aufgekauft.
    Die Entwickler bleiben weiterhin Lohnsklaven, die Bosse werden fetter und reicher, gründen ein neues Studio. BAMM!
    Und was werden die Peasants und möchtegern rechtschaffenden Hater schreien wenn es UBIsoft oder EA ist ? Activiosion hockt schon bestimmt in Lauerstellung...b0yK0TT! werden sie kreischen REEEEEEEEEEEEE!1!!1!
    All die süssen Peasant Tränen, allein die Vorstellung ist Balsam für meine Seele

  3. Roxas_XIII_13 sagt:

    PS5 Gamer
    Sehe ich genau so. Wieso eigentlich gleich so toxisch? Hab ich dir persönlich was getan?. ^^

    Rocketsauce
    "Jeder der hier nun "Karma" schreibt, sollte wissen, dass dieses nicht auf CDPR zu beziehen ist, sondern auf Euch selber. Ihr habt bekommen was Ihr gefordert habt. Und nun vergesst Ihr..."
    1. Ich persönlich habe hier erstmal gar nichts gefordert. - Für andere kann ich nicht sprechen. Von mir aus, hätten die das Ding auch 10 Jahre später raus bringen oder einfach auch canceln können.
    2. Sie werden die Fehler beheben und die Performance optimieren soweit wie es geht. Daran besteht gar kein Zweifel. Ist ja auch gut so. Fakt ist aber, dass der vorhergegangene Vertuschungsversuch - um betrügerisch Kohle zu scheffeln - einfach nur Karma nach sich gezogen hat -> Karma das leider auch die Mitarbeiter treffen könnte in der Konsequenz. Das ist halt immer das Blöde ne?
    Der kleine muss es ausbaden. Bin ich auch kein Freund von.

  4. SlimFisher sagt:

    Gefixt wird es auf jeden Fall... müssen die auch auf jeden Fall, da sie aktuell im Rampenlicht stehen und der Imageschaden schon jetzt enorm ist. Daher wird die Investition zum Fixen der Probleme deutlich günstiger sein, als die Folgen des Imageschadens... Ist eine sehr einfache Rechnung.

    Ist natürlich eine blöde Situation für das arbeitende Volk, da jetzt wieder die Peitsche gezückt wird....

  5. martgore sagt:

    Über GeForceNow läuft es auch ganz gut. Ohne zahlen zwar nur in 1080p, aber dafür flüssig.

  6. Saowart sagt:

    @EinsZwei

    Du hast das Problem wohl nicht verstanden. xD

  7. Saowart sagt:

    @PS5 Gamer

    Geh zum Mars, da hast du deine Ruhe :PP

  8. Saowart sagt:

    @Rocketsauce

    Nur eine Frage:

    Du bist PC Spieler oder? 😀

    Wenn ja, dann kannst du deinen halben Kommentar in die Tonne schmeissen. xD

  9. ras sagt:

    Die hätten Johnny Silverhand zum Main Character machen sollen. Und man hätte zu seiner Zeit gespielt.

    Mal wieder die Vergangenheit spannender als das was wir mit V erleben.

  10. Saowart sagt:

    @Roxas_XIII_13

    Jepp!

  11. Nathan Drake sagt:

    Rocketsauce

    Das die Spieler danach verlangt haben (nach einem fertigen und guten Spiel), ist eben doch CD Project ihre Schuld. Denn angekündigt wurde das Game vor 8 Jahren und seit einer ganze Weile nun wird Hype generiert und Release Daten angekündigt.

  12. OldMcDubel sagt:

    LOL

    Erinnert auch nur einer von euch, das es jemals ein bugfreies Spiel herauskam? Oder ein technisch mögliches perfektes Spiel rauskam? Ich nicht. Und es kamen auch Spiele schon heraus, die im Trailer Megafett aussahen und man danach enttäuscht war.
    Ich verstehe die ganze Aufregung tatsächlich nicht.
    Ich liebe Cyberpunk 2077. Story, Atmosphäre ist genial. Spiele auf meiner Ps4 Slim. Grafil ist nicht Zeitgemäß, was man auf der 4 erreichen könnte. Aber insgesamt isses genial! Was ich echt cool finde zb. Ist das wenn man einen Char trifft und man sichbfrei zum ihn herum bewegen kann oder einfach geht xd

  13. Saowart sagt:

    @OldMcDubel

    "Erinnert auch nur einer von euch, das es jemals ein bugfreies Spiel herauskam? Oder ein technisch mögliches perfektes Spiel rauskam? Ich nicht."

    ich schon, The last of us 2! :DD

  14. Zischrot sagt:

    Ich wünsche CDPR wirklich, dass sie es schaffen das Schiff wieder auf volle Fahrt zu bringen. Aber ich hoffe, das dies eine Lehre für CDPR ist, sodass sie bei Ihrem nächsten Game dann wirklich mehr Zeit und Geld in den Optimierungsprozess und das QM stecken. Es sollte nicht zu einem Trend á la Bethesda werden stark verbuggte Spiele heraus zu geben, die dann Wochen und Monate brauchen, um gefixed zu werden. CDPR muss sich da einfach steigern und eine ähnliche Qualität zeigen, wie im Rest ihrer Games.

  15. Zischrot sagt:

    @Saowart

    Jip

    @OldMcDubel:

    Nahezu jedes exklusive Game des PS4-Ära und viele Games von Nintendo z.B.. Auch auf dem PC gibt es sowas, ich nenne hier mal Satisfactory. Das ist ein Game, dass sich noch im Early Access befindet und das hatte schon zum Start der EA extrem wenige Bugs.

  16. Saowart sagt:

    @Zischrot

    Jip ^-^

  17. hhamlet90 sagt:

    zu spät zu wenig, cd ist für mich erstmal durch, die kriegen kein geld mehr für mich und wenn sie mal wieder interessante titel entwickeln die ich mal gespielt haben muss dann wirds gebraucht gekauft. so hab ich das mit ea gemacht so hab ich es mit ubisoft gemacht. gibt genug andere spieleentwickler die ich gerne mit dem vollpreis unterstütze

  18. Nathan Drake sagt:

    @OldMcDubel

    Wie schon geschrieben, fast jedes PS Exclusiv Game - Horizon, Gow, Tlou2, Death Stranding, Uncharted, Ratchet and Clank usw.
    Driveclub machte damals probleme und Days Gone hatte im dritten Drittel mit den Frames etwas Mühe

  19. NathanDracke sagt:

    Zcoke es find es gut ja gibt ein paar Mängel ist aber bei Fifa assassin's credd etc am ersten tag dich auch so

  20. 16bitMilchshake sagt:

    Da sind die kleinen Sony Boys aber traurig und angepisst, dass alle endlich mal richtig Next Gen spielen dürfen, sie aber mit Ihrer Next Gen Konsole nicht.

    Aber sie denken immernoch, es kommen die Übertitel.

    Ja waaaartet mal ab bis Sony das und das. Ja ne oder auch nicht 😀

    Vieleicht 2023

  21. DANIEL1 sagt:

    Keine Überraschung.... Das Spiel ist gut, aber weit weg vom Meilenstein.

  22. Saowart sagt:

    @16bitMilchshake

    Was stimmt mit dir eigentlich nicht? >u>

  23. hhamlet90 sagt:

    @16bitMilchshake

    dein kommentar ist eine literarische Offenbarung, warst du Teil des Autorenteams von Idiocracy?

  24. DANIEL1 sagt:

    @ 16bitMilchshake
    Wo sind den die Next Gen Spiele auf der Box!?... Der Halo 4 DLC von der E3 etwa?

1 2