Cyberpunk 2077: Patch 1.05 steht zum Download bereit

Kommentare (56)

Das Action-Rollenspiel "Cyberpunk 2077" hat ein neues umfangreiches Update erhalten, mit dem CD Projekt RED zum Wochenende noch einmal einige weitere Fehler ausmerzt.

Cyberpunk 2077: Patch 1.05 steht zum Download bereit

Die Verantwortlichen von CD Projekt RED haben einen neuen Hotfix-Patch für das Action-Rollenspiel „Cyberpunk 2077“ veröffentlicht, mit dem man noch einmal einige Glitches aus Night City verbannt. Bisher ist der Patch ausschließlich für die Konsolenversionen verfügbar, wobei PC-Spieler in Kürze versorgt werden sollen.

Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung

Mit dem neuen Patch behebt man einige Quest-Bugs, die zu Problemen beim Abschluss der verschiedenen Missionen führten. Des Weiteren hat man zwei Änderungen am Gameplay vorgenommen. Einerseits wurden die Reaktionszeiten der NPCs beim Deckungnehmen verbessert und andererseits wurde die Anzahl an Schüssen korrigiert, die benötigt werden, um Zivilisten auf Distanz im Kampf zu töten.

Auch an der Grafik und der Benutzeroberfläche wurde geschraubt, sodass das Fadenkreuz nicht mehr auf dem Bildschirm verweilen sollte. Des Weiteren machen auch Explosionen, die sich nicht in eurem Sichtfeld befinden, die entsprechenden Geräusche. Zudem wurde die Stabilität des Spiels noch einmal verbessert, wobei auch mehrere Absturzursachen aus der Welt geschafft worden sein sollen. Außerdem werden auch die Einstellungen nicht mehr zurückgesetzt, wenn man das Spiel neustartet.

Die vollständigen Patchnotes kann man auf der offiziellen Seite entdecken. Allerdings sind sie bisher ausschließlich in englischer Sprache verfügbar.

Mehr zum Thema: Cyberpunk 2077 – Das Launch-Debakel zerstört das Vertrauen in die gesamte Branche

„Cyberpunk 2077“ ist seit dem 10. Dezember 2020 für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC erhältlich. Vor allem die Konsolenversionen haben mit enormen technischen Defiziten zu kämpfen, die CD Projekt RED vor der Veröffentlichung verstecken wollte. Gestern entschieden sich sowohl Sony als auch Microsoft, die digitale Version von „Cyberpunk 2077“ aus den etwaigen Stores zu entfernen, was wiederum zu einem Aktiensturz von CD Projekt führte.

Der heutige Patch war ursprünglich für den kommenden Montag geplant. Zudem hatten die Entwickler bereits mitgeteilt, dass sowohl im Januar als auch im Februar 2021 umfangreiche Updates veröffentlicht werden sollen, die einen Großteil der Fehler beheben sollen. Sobald weitere Informationen mitgeteilt werden, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. bausi sagt:

    Wurd auf der ps5 auch was nach dem Patch verbessert?

  2. bulku sagt:

    Das ist auch noch ein großes Problem, das Die Welt auf allen Konsolen leblos ist. Leider nur auf nem High end PC ist es diesbezüglich akzeptabel...

  3. Waltero_PES sagt:

    Das war bei GTA 5 schon anders. Wie alt ist das Spiel? Eine technische Meisterleistung ist Cyberpunk jedenfalls nicht!

  4. Noir64Bit sagt:

    Habe auch mit dem aktuellen Patch immer noch abstürze. Aber, wenn ich neu starte setzt es zumindest meine Einstellungen bezüglich der nervigen Untertitel und der Sprachauswahl danach nicht mehr zurück.
    Ich Spiele auf Englischer Sprache und habe Untertitel deaktiviert. Vor dem Patch wurden die Einstellungen nach einem Absturz immer wieder zurück gesetzt, was mehr als nervig war.
    Es gibt auch immer mal wieder noch Phantom Objekte. Meine sogar mehr als vor dem Patch. Kommt aber meistens nur in Dialogen vor.
    Und was ich komisch finde, es verschwinden immer noch Plötzlich Fahrzeuge an Kreuzungen und die Lichter anderer Autos gehen immer noch aus, wenn man sich mit einem Auto nähert. So im Bereich von 25-50m.
    Da ist also noch einiges offen.

  5. Castagno sagt:

    Wenn ich nicht mittlerweile einen totalen Knick in der Linse habe, dann hat sich mit 1.05 auf der Pro eine deutliche Bessserung der Grafik ergeben. In der Innenstadt sehe ich kein verwaschenes Bild mehr, auch auf Entfernung sieht es knackig aus
    Vielleicht auch etwas mehr Betriebsamkeit, glaube ich.

  6. xjohndoex86 sagt:

    @bulku
    Kann ich so - zumindestens nicht auf der Pro - bestätigen. Nach 1.05 laufen sogar mehr rum. Es gibt sehr belebte Orte und dann auch mal Stellen, die nicht so belebt sind. Was aber natürlich wirkt. Außerdem ist die KI ja auf GTA San Andreas Niveau. Auf PC sieht man also nur noch mehr NPCs planlos ineinander laufen. 😉 Allerdings ist mir aufgefallen, dass sie plötzlich in Bild ploppen, was ich so bei 1.04 nicht wahrgenommen habe. Das Bild wirkt jetzt zwar sauberer, dafür stottert die Framerate aber öfter und bei Tom's Diner ist sie so tief in die Knie gegangen, dass ich sogar den ersten Absturz hatte nach 15 Stunden. Diese Optimierung wird noch lange dauern, bis sie sie wirklich da ist, wo sie am 10. Dezember schon hätte sein müssen.

1 2