Cyberpunk 2077: Gratis-DLCs sollen „Anfang 2021“ erscheinen

Kommentare (52)

CD Projekt ist offenbar bestrebt, Anfang 2021 neue Inhalte nach Night City zu bringen. Darauf weist das Unternehmen auf der offiziellen Seite des Rollenspiels hin.

Cyberpunk 2077: Gratis-DLCs sollen „Anfang 2021“ erscheinen
Anfang 2021 soll es losgehen.

CD Projekt hält offenbar daran fest, „Cyberpunk 2077“ in den kommenden Wochen mit Download-Inhalten zu erweitern. Erwähnt wird der Support auf der offiziellen Seite des Rollenspiels, auf der es heißt: „Kostenlose DLCs landen ab Anfang 2021 in Night City.“

Von diesem Zeitraum hören wir nicht zum ersten Mal. Schon im Launch-Statement betonten die Entwickler von CD Projekt, dass die ersten Zusatzinhalte bald folgen werden. Damals hieß es, dass Anfang 2021 mit dem kostenlosen DLC-Programm begonnen werden soll. „Genau wie bei The Witcher 3 erwartet euch eine Auswahl kostenloser DLC-Pakete, die Night City erobern und einen Haufen cooler Inhalte enthalten werden, mit denen die Dark-Future-Welt noch lebendiger wird. Wir hoffen, ihr freut euch auf sie“, so die Macher.

Kommt es zu Verzögerungen?

Nach dem Launch von „Cyberpunk 2077“ rückte die Frage nach Downloadinhalten zunächst in den Hintergrund. Denn recht schnell wurde klar, dass zwei der drei Plattformversionen unfertig auf den Markt gebracht wurden. Während das Rollenspiel auf dem PC eine gute Figur macht, wurde Käufern der PS4- und Xbox One-Fassung nach massiven Problemen eine recht unkomplizierte Rückgabe ermöglicht.

Kurz vor Weihnachten räumte CD Projekts CEO Adam Kiciński ein, dass die DLC-Lage zunächst neu bewertet werden muss: „In erster Linie haben wir noch keine Termine bestätigt und wie bereits angesprochen ist das jetzt im Vorfeld auch äußerst schwierig. Wir befinden uns in einer unerwarteten Situation und müssen diese neu bewerten. Das ist für Januar geplant.“

Die Frage ist natürlich, welche DLC-Inhalte CD Projekt angedacht oder schon fertiggestellt hat. Bei den kostenlosen Zusatzinhalten dürfte es sich eher um kleinere Content-Updates handeln, darunter beispielsweise Skins. Es wäre keine große Überraschung, wenn sie längst fertiggestellt sind. Allerdings wäre es aus der Sicht des Marketings weniger vorteilhaft, DLCs auf den Markt zu bringen, bevor alle Versionen von „Cyberpunk 2077“ zufriedenstellend laufen.

Zum Thema

„Cyberpunk 2077“ ist für PC, Xbox One und PlayStation 4 erhältlich. Ein umfangreiches technisches Upgrade für PS5 und Xbox Series X soll 2021 folgen. Zudem befindet sich eine eigenständige Multiplayer-Komponente im Stil von „GTA 5 Online“ in der Pipeline. Der Launch lässt allerdings noch eine ganze Weile auf sich warten.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Pro27 sagt:

    @bollwerk...
    Nein nicht alle.
    Wenn wir mal ernsthaft drüber nachdenken doch so einige.
    Ubisoft... Grinding und booster kaufen.
    Ea... Fertige games zum vollpreis mit werbeunterbrechungen.
    Jetzt cdpr mit einem guten aber definitiv nicht fertigen Spiel.
    Entweder werden wir ingame gemolken oder bekommen aufgrund von Quartalszahlen unfertiges geliefert.
    Das ist meine Meinung... Und kein schei. Wie du es so sagst.
    Ich als Konsument hab die schnauze voll von der abzocke und auch kein Verständnis mehr für Leute die blind kaufen und hinterher Jammern.
    Ist ja nicht so als wär das phenomen neu oder?
    Du kannst ja gern weiter vorbestellen.

  2. Blaakuss sagt:

    Hab vor kurzen ein YouTube Video geschaut (GTA V vs Cyberpunk)
    Ist schon erstaunlich wie CDPR es schafft auf die Idee zu kommen mit Rockstar in einem Satz genannt werden zu wollen, dann aber in Sachen Physik so derbe gegen das viel ältere GTA 5 abzustinken.

1 2