Stardew Valley: Umfangreiches Update 1.5 im Januar für die Konsolen?

Kommentare (0)

Auf dem PC ist das Content-Update 1.5 zu "Stardew Valley" seit ein paar Tagen erhältlich. Wenn alles rund läuft, könnten die Konsolen bereits Ende des kommenden Monats an der Reihe sein.

Stardew Valley: Umfangreiches Update 1.5 im Januar für die Konsolen?
"Stardew Valley" wird weiter mit neuen Inhalten unterstützt.

Auch Jahre nach dem offiziellen Release und mehr als zehn Millionen verkauften Einheiten später wird der Indie-Hit „Stardew Valley“ weiter mit neuen Inhalten unterstützt.

So veröffentlichte der verantwortliche Entwickler Eric „ConcernedApe“ Barone kürzlich das umfangreiche Content-Update 1.5 für die PC-Version von „Stardew Valley“. Nachdem bisher noch in den Sternen stand, wann die Konsolen an der Reihe sind, grenzte Barone den Releasezeitraum für die Konsolen ein wenig ein und wies darauf hin, dass diese Anfang 2021 mit dem neuen Content-Update versorgt werden sollen.

Eine neue Farm, frische Herausforderungen und mehr

„Das 1.5-Update wird Anfang nächsten Jahres auf die Konsolen kommen. Es ist möglich, dass es Ende Januar fertig sein könnte, aber das kann ich noch nicht garantieren“, so Barone via Twitter. Wann die Mobile-Plattformen mit dem Content-Update auf die Version 1.5 bedacht werden, steht laut dem Entwickler aktuell noch in den Sternen.

Zum Thema: Stardew Valley: Nachfolger zum Indie-Hit geplant? Das sagt Eric Barone

Zu den neuen Inhalten, die im Rahmen des Updates 1.5 den Weg in „Stardew Valley“ finden, gehört unter anderem eine neue Farm, die auf einem Strand angesiedelt wurde. Diese zeichnet sich vor allem durch zahlreiche Fischereiplätze aus. Da der viele Sand den Bau beziehungsweise Einsatz von Sprinkleranlagen verhindert, richtet sich die neue Farm laut offiziellen Angaben vor allem an erfahrene Spieler.

Des Weiteren bringt das Update 1.5 einen lokalen Coop-Modus, einen frischen Quest-Typ, exklusive Herausforderungen, neue NPCs oder die Möglichkeit, sein Haus zu renovieren, mit sich.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.