Cyberpunk 2077: So schaltet ihr alle fünf Enden des Sci-Fi-RPGs frei

Kommentare (14)

Nach dutzenden Stunden in Night City erwartet euch schließlich eine von fünf möglichen "Cyberpunk 2077"-Endsequenzen. Was ihr tun müsst, um diese Enden zu erreichen, verraten wir euch in diesem Artikel.

Cyberpunk 2077: So schaltet ihr alle fünf Enden des Sci-Fi-RPGs frei
"Cyberpunk 2077" ist unter anderem für die PlayStation 4 erhältlich.

Es ist geschafft: Nach zahllosen Stunden in der dreckigen Metropole Night City erreicht ihr irgendwann das Ende eures „Cyberpunk 2077“-Abenteuers. Oder besser gesagt, eines von insgesamt fünf möglichen Enden. Nachfolgend wollen wir euch aufzeigen, welche Voraussetzungen ihr erfüllt haben müsst, um einen potentiellen Ausgang zu erhalten. Dabei werden wir leider nicht um massive SPOILER herumkommen, weshalb ihr die weiteren Abschnitte des Artikels erst dann lesen solltet, wenn ihr das Spiel bereits mindestens einmal beendet habt.

Cyberpunk 2077: Der „Punkt ohne Wiederkehr“

Wie in großen Open World-Titeln üblich, könnt ihr über den Großteil eures Abenteuers in Night City quasi alles genau dann machen, wenn ihr gerade Lust dazu habt. Diese Freiheiten solltet ihr natürlich auch nutzen, um eure Spielfigur V stetig zu verbessern, mehr Perks freizuschalten und um eure (ikonischen) Waffen zu verbessern. Vorbereitung ist schließlich die halbe Miete, wie es so schön heißt und diese Binsenweisheit trifft so ebenfalls auf eure Erlebnisse in Night City zu.

Habt ihr jedoch einen gewissen Fortschritt in der Hauptstory des RPGs erreicht, dann gibt es kein zurück mehr und ihr begebt euch in die heiße Phase des Titels. Die Handlung nimmt dann nochmal ordentlich an Fahrt auf und ihr werdet mit einigen Entscheidungen konfrontiert, die darüber bestimmen, welches der insgesamt fünf Enden ihr nach Abschluss der Kampagne zu sehen bekommt. Freundlicherweise sagt euch „Cyberpunk 2077“ Bescheid, wenn ihr diesen speziellen Punkt ohne Wiederkehr, also den „Point of No Return“, erreicht habt. Das Spiel speichert an dieser Stelle übrigens nochmal automatisch euren Spielstand.

Diesen speziellen Moment erreicht ihr mit der Story-Mission „Nocturn OP55N1“. Darin begebt ihr euch nach einem vorangegangenen Gespräch mit Hanako gemeinsam mit Misty zu Vik. Habt ihr zuvor im Spiel eine Romanze begonnen, könnt ihr in diesem Moment auch noch einmal mit eurem Partner beziehungsweise eurer Partnerin telefonieren. Anschließend sprecht ihr nochmal mit Johnny – und das ist DER entscheidende Augenblick!

Cyberpunk-Ende Nr. 1: Bündnis mit Hanako (Where Is My Mind?)

Entscheidet ihr euch nach dem Gespräch dazu, Hanako zu vertrauen, stellt ihr die Weichen für das erste Ende. Ihr wisst zwar, dass es ein Risiko ist, einer Arasaka zu vertrauen, doch ihr habt das Gefühl, dass es euch letztendlich nützen könnte. Johnny ist mit dieser Wahl allerdings überhaupt nicht einverstanden. Fortan versucht ihr, Hanakos Bruder zur Strecke zu bringen, damit sie selbst seine Position als neues Konzernoberhaupt einnehmen kann.

Zunächst müsst ihr dafür Hanako aus ihrem Hausarrest befreien und anschließend versuchen, den Vorstand der Firma von eurem Vorhaben zu überzeugen. Habt ihr all das erfolgreich erledigt, findet ihr euch letztendlich an einem ganz besonderen Ort wieder: Einem Arasaka Space Hospital im Erdorbit. Hier beginnt der Epilog: „Where Is My Mind?“ Nach einer Reihe recht banaler Aufgaben stellt euch „Cyberpunk 2077“ vor eine letzte Wahl: Entweder ihr kehrt auf die Erde zurück, wo ihr die euch noch verbleibenden sechs Monate verbringen könnt, oder ihr werdet Teil des „Secure Your Soul“-Programms. Dies tötet euren Körper, doch euer Geist wird digital gespeichert, um so womöglich doch noch ein längeres Leben führen zu können.

Hier nochmal alle Voraussetzungen, die ihr für Ende Nr. 1 erfüllen müsst:

  • Rettet Takemura während der Mission „Save and Destroy“ (Benötigt für Ende-Trophäe: „Der Teufel“)
  • Geht während der Mission „Nocturn OP55N1“ mit Misty auf den Balkon und redet mit Johnny
  • Wählt: „Ich denke, Arasaka zu vertrauen ist riskant, aber es könnte sich lohnen.“
  • Wählt: „Nehmt Omega Blocker“
  • Beendet die zwei letzten Hauptmissionen
  • Beendet „Where Is My Mind?“

Cyberpunk-Ende Nr. 2: Freiheit (All Along the Watchtower)

Um dieses Ende zu erreichen, müsst ihr eine Romanze mit Panam begonnen haben, ansonsten könnt ihr diesen Ausgang der Geschichte nicht selbst erleben. Dafür muss euer V zwingend einen männlichen Körper haben und ihr müsst zuvor sämtliche Nebenmissionen rund um Panam erfolgreich abgeschlossen haben. Trifft all dies zu, könnt ihr auf dem Balkon eure Freundin anrufen, um sie um Hilfe zu bitten. Nehmt anschließend den Omega-Blocker und stürzt euch in die finalen Missionen von „Cyberpunk 2077“.

Nach der letzten Mission steht ihr erneut vor einer kniffligen Wahl: Entweder schließt ihr euch Alt Cunningham an und begebt euch mit ihr in den Cyberspace oder ihr entscheidet euch für die Freiheit. Solltet ihr euch für die erste Option entscheiden, übernimmt Johnny euren Körper, während ihr selbst für alle Ewigkeit im Cyberspace gefangen seid. Bei der zweiten Option entschließt ihr euch dazu, euren Körper zu behalten und die restliche Zeit, die ihr noch habt, in Freiheit mit Panam und den Nomaden zu verbringen. Das ist der Weg, der euch zum zweiten Ende führt.

Hier nochmal alle Voraussetzungen, die ihr für Ende Nr. 2 erfüllen müsst:

  • Beendet alle Panam-Nebenmissionen und beginnt eine Romanze mit ihr
  • Geht während der Mission „Nocturn OP55N1“ mit Misty auf den Balkon und redet mit Johnny
  • Wählt „Panam anrufen“
  • Wählt „Ich brauche eine Minute.“
  • Wählt „Etwas… das ich heute erledigen muss.“
  • Wählt „Ich bitte Panam um Hilfe.“
  • Wählt „Nimm Omega Blocker“
  • Beendet die letzten Hauptmissionen
  • Während „Belly of the Beast“: Besiegt Adam Smasher und interagiert mit der Alt-KI
  • Wählt „Ich will leben, was auch immer das Leben für mich bereithält.“

Cyberpunk-Ende Nr. 3: Afterlife (Path of Glory/New Dawn Fades)

Um dieses Ende sehen zu können, müsst ihr zuvor die beiden Nebenmissionen rund um Rogue – „Chippin‘ In“ und „Blistering Love“ – beendet haben. In eurem Gespräch auf dem Balkon mit Johnny müsst ihr ihm dann sagen, dass ihr Rogue als Verstärkung gebrauchen könntet. Anschließend spritzt ihr euch statt der Omega Blocker das Pseudoendotrizin.

Auch dieser Weg führt euch letztendlich zu Alt Cunningham. Ihr steht somit also erneut vor der Wahl, in den Cyberspace zu gehen oder euren Körper zu behalten. Der kleine jedoch entscheidende Unterschied diesmal ist, dass ihr dies nicht aus der Perspektive von V, sondern aus Johnnys Sicht erlebt. Wenn ihr euch dazu entschließt, mit Alt im Cyberspace zu bleiben, dann wird aus V eine wahre Afterlife-Legende in Night City. Soll Johnny jedoch den Körper übernehmen, endet „Cyberpunk 2077“ damit, dass er schließlich die Stadt verlässt. Abhängig von eurer Entscheidung erhaltet ihr den Epilog „Path of Glory“ (Vs Afterlife) oder „New Dawn Fades“ (Johnny in Vs Körper).

Hier nochmal alle Voraussetzungen, die ihr für Ende Nr. 3 erfüllen müsst:

  • Beendet alle Rogue-Nebenmissionen
  • Geht während der Mission „Nocturn OP55N1“ mit Misty auf den Balkon und redet mit Johnny
  • Wählt „Ich denke, du und Rogue solltet gehen.“
  • Wählt „Nimm Pseudoendotrizin“
  • Beendet die letzten Hauptmissionen und betretet den Cyberspace
  • Kehrt als Legende nach Night City zurück

Cyberpunk-Ende Nr. 4: Schlechtes Ende (Not Applicable)

Dies ist der schlechteste aller möglichen Ausgänge des Spiels, denn hier endet euer „Cyberpunk 2077“-Abenteuer bereits auf dem Balkon, also bevor ihr in den alternativen Handlungssträngen die finalen Hauptmissionen in Angriff nehmt. Nachdem ihr mit Misty auf dem Balkon seid, dürft ihr nicht die Omega Blocker nehmen. Stattdessen müsst ihr Johnny sagen, dass es Zeit sei, „das alles zu beenden.“

In dieser sehr kurzen Endsequenz, die übrigens eines von zwei geheimen Enden darstellt, hat V also alle Hoffnung verloren, weshalb er sich dazu entschließt, sein Leben zu beenden. Anders als bei den vorherigen drei Enden müsst ihr hierfür nicht zwingend besondere Vorgaben erfüllen, doch wir verraten euch, welche Entscheidungen schließlich zu Vs Selbstmord auf dem Balkon führen.

Hier nochmal alle Voraussetzungen, die ihr für Ende Nr. 4 erfüllen müsst:

  • Geht während der Mission „Nocturn OP55N1“ mit Misty auf den Balkon und redet mit Johnny
  • Wählt „Ich könnte auch das alles beenden.“
  • Wählt „[Pillen wegschmeißen] Ich weiß genau, was wir jetzt machen.“

Cyberpunk-Ende Nr. 5: Johnny (Don’t Fear The Reaper)

Dies ist das zweite Geheime Ende, das ihr während eures „Cyberpunk 2077“-Playthroughs erreichen könnt und es verlangt von euch nochmal alles ab. Ihr könnt es ausschließlich dann bekommen, wenn ihr eine wirklich gute Beziehung zu Johnny aufgebaut habt. Hierfür spielt insbesondere die Mission „Chippin‘ In“ eine entscheidende Rolle, denn während eines langen Gesprächs mit ihm müsst ihr genau folgende Sätze sagen:

  • Wenn Johnny euch fragt, was auf seinem Grabstein stehen soll, sagt: „Der Typ, der mein Leben gerettet hat.“
  • Wenn Johnny sagt, er habe außer der Beziehung zu V alles versaut, erwidert: „Nein, die hast du auch versaut.“
  • Wenn Johnny euch bittet, ihm noch eine zweite Chance zu geben, fragt ihn: „Was willst du von mir?“
  • Wenn Johnny anschließend sagt, V scheint die einzige Person zu sein, die ihn nicht zu hassen scheint, entgegnet ihm: „Ok, aber das ist deine letzte Chance.“

Die Antworten, die ihr während des restlichen Dialogs auswählt, sind unwichtig und spielen entsprechend keine Rolle. Beendet danach also die Mission sowie die darauf folgende Quest „Blistering Love“ und begebt euch auf den Balkon. Dieses Mal trefft ihr jedoch keine Entscheidung, sondern macht einfach gar nicht. Starrt für ein paar Minuten Johnny oder die Umgebung an. Nach vier oder fünf Minuten wird Johnny euch offenbaren, dass er sich noch einen Plan überlegt hat: Ihr könntet den Arasaka Tower auch einfach alleine angreifen.

Dieser Plan ist tatsächlich so verrückt, wie er sich gerade liest, denn anschließend müsst ihr euch einer wahren Übermacht von extrem widerstandsfähigen Gegnern entgegenstellen. Als wäre das noch nicht genug, müsst ihr in diesem Szenario auch noch die meisten Missionen erfolgreich meistern, um das Ende sehen zu können – und das ohne Checkpoints! Wenn ihr sterbt, startet der Abspann und das Spiel ist vorbei. Ihr müsst also versuchen, durchzuhalten bis ihr bei Alt Cunningham landet. Erneut müsst ihr euch entscheiden, ob ihr im Cyberspace bleiben oder euren Körper behalten wollt und bekommt somit „Path of Glory“ oder „New Dawn Fades“ als Epilog zu sehen.

Hier nochmal alle Voraussetzungen, die ihr für Ende Nr. 5 erfüllen müsst:

  • Wählt in der Mission „Chippin‘ In“ die oben genannten Dialogoptionen, damit euer Freundschaftswert mit Johnny am Ende des Spiels bei mindestens 70% liegt
  • Wenn ihr auf dem Balkon seid und die Waffe in der Hand habt, macht gar nichts
  • Johnny wird euch nach einigen Minuten seinen Plan offenbaren und ihr stürmt den Arasaka Tower
  • Wichtig: Ihr benötigt in allen Belangen eine Top-Ausrüstung! (Wenn ihr scheitert, folgt der Abspann!)
  • Arbeitet euch von der Lobby bis zu Mikoshi durch
  • Kommt anschließend weit genug, um wieder Alt Cunningham zu erreichen
  • Trefft eure Wahl und ihr erhaltet als Epilog „Path of Glory“ oder „New Dawn Fades“

Welches der fünf Enden von „Cyberpunk 2077“ ist euer Favorit?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Natchios sagt:

    ich hatte erst das depri ende von arasaka, weil jonny echt hart nervte und ich mir nicht mehr sicher war was ihn betrifft.
    dazu dachte ich hätte ich die besten chancen bei arasaka, aber naja, hätte ich mir denken können das das nach hinten losgeht. ^^

    hab danach nochmal panam gewählt und es war definitiv besser und einigermaßen zufriedenstellend.
    bissl strange war das man mit panam statt judy in den sonnenuntergang fährt, obwohl ich eine romanze mit judy hatte.

  2. Der Coon sagt:

    Achtung Spoiler! 😀

  3. proevoirer sagt:

    Da ging er wohl so ab wie auf seinem Bildchen

  4. Eloy29 sagt:

    Prima mal einfach alle fünf Enden hier so offen dazulegen.

    Ist ja auch wichtig das alles zu einen Spiel zu verraten...
    Nein ich habe mir diesen "Artikel" nicht durchgelesen, ich finde ihn unter Mega Spoiler korrekt im Forum aber so auf keinen Fall hier. Es soll tatsächlich Gamer geben die Interessiert wie ein Spiel ausgeht in dem sie es selber spielen.

  5. Corristo sagt:

    Ja muss nich das geheime Ende spielen, danach kann ich das Spiel endlich refunden

  6. NathanDracke sagt:

    sollte nicht ein update kommen die nächsten stunden?

    Dachte wollten jede woche ein update bringen und im Januar dann aber das große changelog!

  7. Aensland sagt:

    Alle Enden sind mir leider zu traurig 🙁 xd

  8. Flauschking sagt:

    Da ich zu Weihnachten überraschenderweise eine PS5 bekommen habe! *W*

    habe ich mir jetzt doch mal getraut mir Cyberpunk zu holen und hatte bei 5 Stunden Spielzeit erst 3 Abstürze 😀

    Alsooooo........läuft xD

  9. Flauschking sagt:

    @Eloy29

    Dann klick nicht drauf xD abgesehen davon das es nicht das schlauste ist Artikel über das Spiel zu lesen was man aktuell spielt. ^^;

  10. Spottdrossel sagt:

    Ich habe das Game in der supergeheimen sechsten Sequenz beendet, indem ich mein Geld für die digitale Version vom PlayStation-Support zurückgefordert habe.

  11. Flauschking sagt:

    xDDD

  12. Finger_im_Po_Mexiko sagt:

    Weniger hochprozentige sachen beim spielen trinken um abstürze zu vermeiden

  13. Flauschking sagt:

    @Finger_im_Po_Mexiko

    Weniger Hochprozentige Sachen beim kommentieren trinken, um bescheuerte Kommentare zu vermeiden. :DD

  14. littlegamingnerd sagt:

    Danke für den Artikel, habe mir zwar nicht alles durchgelesen , aber sollte ich nicht zu allen Enden des Spiels kommen ist er definitiv hilfreich 🙂