Demon Slayer: Macher verspricht baldige Neuigkeiten zum PS4-Spiel

Kommentare (15)

Bereits vor mehreren Monaten wurde eine offizielle Videospiel-Umsetzung des Anime-Hits "Demon Slayer" angekündigt. Einer der Verantwortlichen verspricht baldige Neuigkeiten zum Fantasy-Game.

Demon Slayer: Macher verspricht baldige Neuigkeiten zum PS4-Spiel
"Demon Slayer: Kimtesu no Yaiba – Hinokami Kepputan" befindet sich exklusiv für PlayStation 4 in Entwicklung.

Im März diesen Jahres kündigten Bandai Namco Entertainment und Entwicklerstudio CyberConnect2 („Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm“-Serie) ein Videospiel basierend auf der Anime-Serie „Demon Slayer“ für PlayStation 4 an. Anschließend wurde es still um das Projekt, doch wie etwa Gematsu berichtet, dürfen sich Fans der Reihe wohl bald auf einige Neuigkeiten freuen.

Neue Informationen zum Demon Slayer-Spiel sollen bald kommen

Dies versicherte zumindest Hiroshi Matsuyama, seines Zeichens Präsident und CEO von CyberConnect2 im Rahmen des „Piro Live! Silvester-Special 2021“-Livestreams. Während des Themenblocks „Titel, auf die man sich 2021 freuen kann“ sprach Matsuyama etwas über „Demon Slayer: Kimtesu no Yaiba – Hinokami Kepputan“, das aktuelle Projekt des Studios: „Während ich leider nicht in der Lage bin, über den aktuellen Stand oder den Inhalt zu sprechen, denke ich, dass wir in der Lage sein werden, in naher Zukunft die neuesten Informationen zu liefern.“

Des Weiteren verwies er die Zuschauer auf die kommenden Ausgaben der japanischen „Weekly Shonen Jump“- und „V-Jump“-Magazine, die in der Vergangenheit regelmäßig Details zu aktuellen sowie noch kommenden Videospielen enthielten, die auf bekannten Manga-Reihen des Shueisha-Verlags („Dragon Ball“, „One Piece“) basieren. Zuletzt enthüllte die „V-Jump“ beispielsweise den neuen „Dragon Ball FighterZ“-DLC-Charakter Super Baby 2.

Anschließend fügt Matsuyama hinzu, die Entwicklung des Titels schreite gegenwärtig gut voran. „In der Tat arbeitet die Mehrheit der Mitarbeiter innerhalb der Firma an ‚Kimetsu‘.“ Katsuhiro Harada von Bandai Namco Entertainment habe daraufhin scherzhaft entgegnet, er habe gehört, die Entwicklung sei zuletzt nicht allzu rund verlaufen, woraufhin Matsuyama antwortete, „Halt die Klappe! Es IST gut gelaufen!“ Harada fügt an, er habe gesehen, wie einige Leute des Teams von Matsuyama angeschrien worden seien, doch laut diesem sei das alles wohl nur halb so wild gewesen: „Hey, wenn man viel arbeitet, hat man auch viel zu sagen.“

Die von Mangaka Koyoharu Gotouge geschaffene Reihe „Demon Slayer“ erschien von Februar 2016 bis Mai 2020 im „Weekly Shonen Jump“-Magazin. Insgesamt wurden bisher über 120 Millionen Exemplare der Manga-Serie verkauft. 2019 startete eine Anime-Adaption, die vom Studio ufotable („Fate/Zero“) produziert wurde. Ihre Story wurde dieses Jahr mit einem Kinofilm fortgesetzt, der seit seinem Start im Oktober 2020 in Japan bisher über 32,48 Milliarden Yen (circa 256,56 Millionen Euro) einspielen konnte.

Im Mittelpunkt der Geschichte des Shonen-Manga steht Tanjirou Kamado, der regelmäßig ein kleines Dorf besucht, um dort Holzkohle zu verkaufen. Bei seinem jüngsten Besuch kommen ihm Gerüchte über einen Oni (Dämon) zu Ohren, der im Wald, wo er mit seiner Familie lebt, sein Unwesen treiben soll. Als er am nächsten Morgen nach Hause zurückkehrt, wurde fast seine gesamte Familie ermordet – nur seine jüngere Schwester Nezuko kam knapp mit dem Leben davon. Fortan ist es Tanjirous Ziel, den Tod seiner Familie zu rächen und seine Schwester zu retten.

„Demon Slayer: Kimtesu no Yaiba – Hinokami Kepputan“ befindet sich gegenwärtig exklusiv für die PlayStation 4 in Entwicklung. Einen offiziellen Releasetermin hat der Titel derzeit noch nicht.

Freut ihr euch auf Neuigkeiten zum „Demon Slayer“-Game?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Chains sagt:

    Mal schauen wie das umgesetzt wird.
    Anime zu Spielen machen, hat irgendwie noch nie so wirklich funktioniert. Außer es sind Kampfspiele, aber das war es dann auch schon.
    Der Anime hatte mir aber gefallen.


    Kommentar melden

  2. AloytheHunter sagt:

    Den Anime liebe ich ja über alles!

    Aber ob das Spiel gut wird............naja mal gucken.


    Kommentar melden

  3. Flauschking sagt:

    Den Anime liebe ich ja über alles.

    Da ist sogar meine Waifu drin xD


    Kommentar melden

  4. Squall Leonhart sagt:

    Hoffe bloß dass das nicht ein Fighting Arcarde Game wird...


    Kommentar melden

  5. Marv Potter sagt:

    Wenn jemand gute Anime Games machen kann, dann nur CyberConnect2 und Bandai Namco. Ich lasse mich gerne überraschen, finde aber das der Anime zu sehr gehyped wird.


    Kommentar melden

  6. Flauschking sagt:

    @Marv Potter

    Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaas >u>


    Kommentar melden

  7. Hermes sagt:

    Anime ist doch nur was für verpickelte Fettsäcke die den ganzen Tag vor irgendeinem Bildschirm sitzen und noch nie in ihrem Leben eine Muschi aus der Nähe gesehen haben.


    Kommentar melden

  8. Machigatta-Kami sagt:

    @Chains

    Für mich ist Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm 2 eines der besten Anime Spiele und die ersten beiden Naruto Spiele als er noch klein war, die waren auch sehr gut.


    Kommentar melden

  9. Blacknitro sagt:

    @ Machigatta-Kami für mich war Teil 3 bestes Spiel 😀


    Kommentar melden

  10. Machigatta-Kami sagt:

    @Blacknitro

    Tekk


    Kommentar melden

  11. Machigatta-Kami sagt:

    @Blacknitro

    Sorry, bin auf senden gekommen 😀

    Teil 3 war auch geil, besonders die Kämpfe aber bei Teil 2 hat mir gefallen das man auch sehr viel frei bewegen konnte. Da hat das gesamt Paket gestimmt 🙂

    Lg Yago


    Kommentar melden

  12. Nanashi sagt:

    Ich liebe den Anime zwar, aber bin mir relativ sicher, dass das Spiel ziemlicher Rotz wird. Wirklich gute Spiele zu Anime kann man an einer Hand abzählen, meistens werden es ja nur Visual Novels oder lieblose Fighting Games. Und glaube das Demon Slayer Spiel wird eher in die Richtung von letzterem gehen. Dabei könnte man so viel aus der Vorlage herausholen...


    Kommentar melden

  13. Blacknitro sagt:

    @ Machigatta-Kami zweiten Teil nie gespielt ^^ hat mir bei 4 echt gefehlt das herum laufen 🙁


    Kommentar melden

  14. Machigatta-Kami sagt:

    @Blacknitro

    Dann gönn dir den Teil nochmal, gibt ja die Remaster Version für die ps4.

    Lohnt sich.


    Kommentar melden

  15. Blacknitro sagt:

    @ Machigatta-Kami alles klar 🙂


    Kommentar melden