Outriders: Release erneut verschoben und Demo-Version angekündigt

Kommentare (4)

Heute verkündete Square Enix, dass der Erscheinungstermin von "Outriders" verschoben werden muss. Dafür könnt ihr euch im kommenden Monat auf eine Demo einstellen, in der ihr das Spiel ausführlich testen dürft.

Outriders: Release erneut verschoben und Demo-Version angekündigt
"Outriders" erscheint später als geplant.

Der Koop-Shooter „Outriders“ von Square Enix und People Can Fly wurde erneut verschoben. Anstatt am 2. Februar soll der Titel nun am 1. April erscheinen. Zusätzlich wurde eine Demo angekündigt, die ab dem 25. Februar verfügbar sein wird.

Das zuständige Entwicklerteam benötigt offenbar mehr Zeit, um weitere Anpassungen vorzunehmen und das Spielerlebnis abzurunden. Eventuell tröstet euch die angekündigte Demo-Version darüber hinweg. Dort werdet ihr die ersten Stunden des Spiels erleben können. Der genaue Umfang ist allerdings nicht bekannt.

Alle vier bekannten Klassen sollen spielbar sein, wozu der Pyromant, der Technomancer, der Verwüster und der Ilussionist zählen. Neben dem Koop-Modus wird auch der Einzelspielermodus verfügbar sein. Euer erstellter Charakter und dessen erzielte Fortschritte werden sich auf die fertige Version des Spiels übertragen lassen.

Bereits die zweite Verschiebung

Eigentlich sollte „Outriders“ schon im vergangenen Jahr auf den Markt kommen. Doch aus unbekanntem Grund musste das Spiel auf das aktuelle Jahr verschoben werden. Nach der bereits zweiten Verschiebung hoffen wir, dass der Titel pünktlich am 1. April veröffentlicht wird. Der letzte Trailer wurde im Dezember veröffentlicht, den ihr euch hier ansehen könnt:

Zum Thema

„Outriders“ wird für die PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S und PC erscheinen. Lediglich die Nintendo Switch geht leer aus. Zu einem späteren Zeitpunkt soll auch eine Version für Google Stadia veröffentlicht werden. Es handelt sich hierbei um einen Third-Person-Shooter mit Rollenspielelementen, der in einer apokalyptischen Welt stattfindet.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Eloy29 sagt:

    Schade aber eine Demo ist immer ein gutes Zeichen das die Entwickler mit ihren Spiel zufrieden sind. Freue mich sehr darauf.

  2. AlgeraZF sagt:

    Ich freu mich auch auf die Demo. Bis Ende März habe ich noch andere Spiele zum zocken.

  3. galadhrim05 sagt:

    Lieber Feinschliff , als ne unfertige Version schnell mal zu releasen. Hoffentlich haben die aus dem Avengers Release gelernt , wenn auch nicht wirklich vergleichbar;
    Und nichts könnte schlimmer sein , als der von Cyberpunk.

    Also mal abwarten und genau beobachten

  4. Fatalis sagt:

    Galadhrim05@
    Du darfst aber auch nixht vergessen das die selbst unter totalen Druck standen und eindeutig zu wenig Zeit hatten obwohl die lange daran am entwickeln waren aber sofeen man das spiel mal durchgezockt hat und jede side quest und die geschichte komplett durchgezockt hat weiß das die dort in sachen erzählung etc. Eine mega Story mit Tiefenwirkung kreiert haben ich würde mir gern zu dem spiel einen 3 teiligen film wünschen wollen der je 3 stunden Spielzeit hat und zwar genauso wie das spiel aufgebaut ist nur etwas am ende verändern würden mehr zum guten 😉