Nintendo Switch: Pro-Modell mit 4K-Unterstützung & OLED-Bildschirm?

Kommentare (25)

In den vergangenen Monaten hielt sich recht hartnäckig das Gerücht, dass Nintendo an einer weiteren Version der Switch arbeitet. Unbestätigten Berichten zufolge könnte das Pro-Modell die 4K-Auflösung unterstützen und zudem mit einem OLED-Display versehen sein.

Nintendo Switch: Pro-Modell mit 4K-Unterstützung & OLED-Bildschirm?
Nintendo Switch: 4K-Modell in Arbeit?

In der Vergangenheit erreichten uns in regelmäßigen Abständen Gerüchte, in denen von einer überarbeiteten Version von Nintendos Switch die Rede war.

Dabei hieß es immer wieder, dass Nintendo mit einem Pro- beziehungsweise 4K-Modell der Switch auf die Veröffentlichung der Next-Generation-Konsolen Xbox Series X/S beziehungsweise PlayStation 5 reagieren könnte. Während Nintendo zu diesem Thema weiter schweigt, möchte der Konsolen-Hacker und Dataminer „SciresM“ weitere Details in Erfahrung gebracht haben. Bei seinen Angaben bezieht sich der Dataminer auf entsprechende Passagen in der aktuellen Firmware der Switch.

4K-Auflösung und eine neue Docking-Station?

Wie der Dataminer berichtet, entsteht die neue Version der Switch derzeit unter dem Codenamen „Aula“. Weiter heißt es, dass die aktuelle Switch-Firmware mit einer Unterstützung des Realtek-Chips versehen wurde, der sich selbst als „4K UHD Multimedia SoC“ bewirbt. Laut „SciresM“ könnte der besagte Chip in einer neuen Docking-Station zum Einsatz kommen, die unter anderem die 4K-Auflösung unterstützt.

Zum Thema: Switch (Pro): Nintendo-Konsole 2021 erfolgreicher als PS5- und Xbox-Series X/S?

Gleichzeitig ist die Rede davon, dass die überarbeitete Version der Switch mit einem OLED-Bildschirm versehen wurde und dank des neuen Mariko-SoCs über mehr Leistung, eine verbesserte Kühlung sowie eine optimierte Akku-Laufzeit verfügt.

Da sich Nintendo bisher nicht zu den Gerüchten um die Switch Pro äußern wollte, sollten diese vorerst natürlich mit der nötigen Vorsicht genossen werden. Sollten sich die Berichte bewahrheiten, dann könnte die offizielle Enthüllung des neuen Switch-Modells im Laufe dieses Jahres erfolgen.

Quelle: Wccftech

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Squall Leonhart sagt:

    Never wird Nintendo eine Konsole mit 4K und OLED bringen. Wäre viel zu teuer, die Konsole würde dann mindestens 500€ kosten. 4K vielleicht noch ja aber kein OLED. Ein LED Display kann ich mir höchstens noch vorstellen.

  2. Grinder1979 sagt:

    @squall
    denke ich auch. das wär zu teuer. oled wär aber schon geil wie bei der ps vita.

  3. TheEagle sagt:

    Die kommende Switch sollte definitv ein Nvidia Chip mit DLSS Support haben....

  4. Brok sagt:

    @Squall Leonhart
    Warum wäre das zu teuer? 4k Geräte bekommt man momentan doch hinterhergeworfen. Und OLED hatte schon das alte Samsung S8, was ich gerade für mein Kind geholt hab. Und das ist nun wirklich kein neues Gerät mehr. Klar ist der Bildschirm des Mobilgeräts größer als vom Handy, aber das dürfte mittlerweile trotzdem kein Kostenfaktor mehr sein.

  5. Squall Leonhart sagt:

    Ja stimmt aber ich sehe das gerade aus einem Aspekt der Familien. Nintendo Zielgruppe sind klar Familien und da würde schon teurer werden, wenn du 3 Kinder hast die alle ein Switch wollen, bist du schon bei 1500€. Das war noch nie Nintendos Stil teure Komponenten zu verbauen. Denke eher wieder LCD oder maximal LED.

  6. Brok sagt:

    @Squall Leonhart
    Die Switch ist ja nun nicht günstig. Die kostet ja über 300 Euro. Ich denke da sollte man die Komponenten schon hinein bekommen. Bei 4k sollte man denke ich nicht zu sehr an XBox oder PS denken, da dort ja die Framerate mit der Dichte an Objekten wohl eher den Aufwand macht als einfach nur 4k. Bei Nintendo dürfte das eher egal sein, da man ja nun keine Open World Shooter oder ähnlichen fokussieren würde sondern schlichtweg eher darauf bedacht wäre für z.b ein Super Mario eine höhere Auflösung umzusetzen.

  7. DevilDante sagt:

    Wow OLED wäre toll.
    Klingt aber nach einer teuren Angelegenheit. Nintendo senkt die Preise ja nie. Aber eine brauchbare docking Station wäre ne gute Idee, selbst für das normale switch Modell wäre das ein Vorteil. Auf dem handheld selbst reichen 1080p.

  8. samonuske sagt:

    Naja supper toll wenn die Auflösung steigt.Aber macht den rest auch nicht viel besser und das sage ich als jemand der gerne switch spielt !

  9. 3DG sagt:

    Bitte kein oled. Die sind zu einbrandgefährdet.

  10. Aensland sagt:

    Naja, die PS Vita hatte doch auch OLED und hat so viel wie die Switch jetzt gekostet.

  11. 7ZERO7 sagt:

    Bevor alle ihre switch verkaufen damit die eine neue 4k bekommen und mit 4k games und mehr speicher hoffen ja alle, deshalb sagt nintendo erstmal nix weil die switch aktuell viel verkauft wird XD

    Ich sag mal so mario kart 9 in 4k oder neue spiele für switch mal auf next gen Niveau würde ich gut finden 🙂

  12. Rikibu sagt:

    Oleds sind ne blöde idee, gerade bei den gui anzeigen in spielen...

  13. NathanDrake1005 sagt:

    @3dg naja mittlerweile besteht das problem bei oled fast nur noch in der Theorie. Gibt Technologie, die das einbrennen verhindert bzw. sehr unwahrscheinlich macht. Da müsstest du das gerät schon wirklich über 1-2 Jahre in Vollzeit laufen lassen mit statischem Bild

  14. Rookee sagt:

    Oled brennen nicht ein! Sondern die Pixel leuchten aus! Sprich der Pixel verliert an Leuchtkraft. Aber das passiert nur wenn man z.b 24/7 RTL2 guckt 😀 zumal dann nicht nur Pixel sondern auch hirnzellen an Kraft verlieren

  15. Argonar sagt:

    Die reden doch schon seit Jahren davon dass eine Pro Version kommen soll. Was auch immer das bringen soll. Das Ding wär nur extrem Teuer und kann trotzdem technisch nicht mit der Konkurrenz mithalten.

    Die Strategie ist doch eindeutig, dass es in einer Familie eine stationäre Switch und dann als günstigere Alternative mehrere von den Switches Lite gibt (so wie halt früher GBCs, GBAs, DSs und 3DSs)

    @Brok
    Das liegt nur an Angebot und Nachfrage. Wenn letzteres mal fallen würde, dann wär auch der Preis schon lange günstiger. Ist bei den Spielen das Gleiche. Aktuell gibt es keinen Grund sie billiger zu verkaufen und auch nicht wirklich eine überarbeitete Version anzubieten.

  16. Rookee sagt:

    Fände es cooler, wenn die Switch einen Mod bekommen würde. Eine Deckung Station die sich irgendwie mit der switch verbindet und dass dann in der neuen Deckung Station die Power drinnen steckt

  17. Rookee sagt:

    "Docking"

  18. TheSchlonz sagt:

    Auch bei einer Switch Pro an 4 K zu denken ist technisch vielleicht in 10 Jahren umsetzbar oder aber mit 2 Polygonen jetzt schon in 30 FPS. 😉
    Wenn Nintendo im Docking Mode HD hinbekommt kann man schon glücklich sein, aber auch nur dann, wenn man mit den selben 30 FPS zufrieden ist.

  19. James T. Kirk sagt:

    Nein.

    Ich glaube auch nicht das es das Teil wirklich gibt.

  20. Frosch1968 sagt:

    Viel mehr als fehlende Leistung und 4k gibt es für mich andere Gründe, die mich vom Kauf abhalten.
    Mir fehlen Erfolge/Trophäen.
    Ich möchte eine Festplatte anschließen können und nicht auf Module angewiesen sein.

  21. Finger_im_Po_Mexiko sagt:

    Beste konsole eu west

  22. redeye4 sagt:

    @Finger_im_Po_Mexiko
    Nur in der westlichen EU? Das ist aber nicht viel.

  23. Finger_im_Po_Mexiko sagt:

    Ja den preis einer Switch finde ich auch nicht viel

  24. Bezumcker sagt:

    Du Flutschfinger,bei dir streitet sich doch die Tapete mit dem Fussboden,ob die Decke nicht im Keller ist.Sit down please and Shut your fuc..... Mouth.

  25. Argonar sagt:

    Naja zu Release wars voll okay, 3 Jahre später ist es schon etwas teuer. Aber wie gesagt werden gehen die nachwievor weg wie warme Semmeln. Es gibt also 0 Gründe den Preis zu senken.