Dying Light 2: Der Art Director und Autor Pawel Selinger hat Techland verlassen

Kommentare (9)

Beim polnischen Entwicklerstudio Techland muss ein weiterer Abgang verkraftet werden. Der Art Director und Autor Pawel Selinger hat sich von den "Dying Light 2"-Entwicklern verabschiedet.

Dying Light 2: Der Art Director und Autor Pawel Selinger hat Techland verlassen

Techlands Zombie-Actiontitel „Dying Light 2“ sollte ursprünglich im vergangenen Jahr für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC veröffentlicht werden. Jedoch hatte sich der polnische Entwickler im Januar 2020 für eine Verschiebung auf unbestimmte Zeit entschieden. Und auch ein Jahr später ist weiterhin kein Erscheinungstermin bekannt.

Stattdessen machten im Laufe des letzten Jahres immer wieder Negativschlagzeilen rund um „Dying Light 2“ die Runde. So berichteten polnische Medien von einer katastrophalen Entwicklung, wobei sich der Head Writer Chris Avellone und der Creative Director Adrian Ciszewski stets bei der Geschichte und den Mechaniken uneinig gewesen sein sollen. Im Sommer folgten Berichte, dass Chris Avellone Frauen sexuell belästigt haben soll, woraufhin er Techland verließ und seine Arbeit an dem Zombie-Abenteuer niederlegte.

Selinger bedankt sich bei Techland

Nun hat Techland einen weiteren langjährigen Mitarbeiter verloren. Pawel Selinger, der Art Director und Autor hinter „Dying Light 2“, hat nach 22 Jahren das Unternehmen verlassen. Via LinkedIn hinterließ er eine kurze Nachricht zu seinem Abschied:

„Nach über 22 Jahren habe ich mich dazu entschieden, meine Zusammenarbeit mit Techland zu beenden. Ich möchte gerne meine Dankbarkeit dem Unternehmen gegenüber zum Ausdruck bringen, das es mir erlaubte, mich die Hälfte meines Lebens zu entwickeln und zu erfüllen. Ich werde euch immer anfeuern und auch ein Dankeschön an all die großartigen Leute, die ich kennengelernt habe. Ich wünsche euch, dass Dying Light 2 und darauffolgende Projekte zu weltweiten Hits werden. Auf Wiedersehen und viel Glück!“

Mehr zum Thema: Dying Light 2 – Neuigkeiten im Jahr 2021 versprochen

Es ist nicht bekannt, inwieweit Selinger für die Geschichte von „Dying Light 2“ verantwortlich war, nachdem Avellone das Projekt verließ. Laut einigen Medien soll er sogar als Lead Writer fungiert haben. Nichtsdestotrotz war er eine der Schlüsselpersonen hinter dem heiß erwarteten Actionspiel. Kann man nur hoffen, dass letzten Endes ein gutes Spiel entsteht.

„Dying Light 2“ befindet sich für die PlayStation 5, die PlayStation 4, die Xbox Series X(S, die Xbox One und den PC in Entwicklung.

Quelle: WCCFtech

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. MartinDrake sagt:

    Ich mache mir ein wenig Sorgen um das Spiel, wann hat man zuletzt überhaupt was Gutes gelesen dazu?

    Dying Light war das erste Next Gen Spiel damals, dass mich so richtig begeistert hat.

  2. SebbiX sagt:

    Ich habe auch die Hoffnung begraben, dass es noch ein gutes Spiel wird. Ich frage mich nur was kommt eher raus. Dead Island 2 oder Dying Light 2.

    Oder ob überhaupt eines das Licht der Welt erblickt

  3. redeye4 sagt:

    Naja, ich schätze mal seine Arbeit an dem Spiel ist eh erledigt.
    Ich hoffe das Spiel kommt heuer noch und wird so gut wie gedacht.

  4. Buzz1991 sagt:

    @redeye4:

    Ist auch meine Vermutung und nach 22 Jahren braucht man eventuell auch einen Tapetenwechsel.

  5. Blacknitro sagt:

    Wann kommt das endlich raus

  6. olideca sagt:

    Schon alles ein wenig merkwürdig. Allerdings haben sie mit Dying Light 1 und z.B. dem Following-DLC bewiesen was für sensationelle Arbeit sie leisten können.

  7. Barlow sagt:

    Mittlerweile denke ich, dass die News die Techland 2021 bringen will nichts gutes sein wird.

  8. h0ll0w sagt:

    Bin mal echt gespannt, welche Neuigkeiten Techland zu Dying Light 2 hat. Ich gehe aber stark von einer weiteren Verschiebung auf unbekannte Zeit aus. Wenn einige im Team mit der Story & den Mechaniken vom Spiel nicht zufrieden waren, dann wird das noch seine Zeit brauchen.

    @olideca
    Sehe ich fast genauso. Nur fande ich im Gegensatz zu den meisten The Following nicht so gut und deutlich schwächer wie das Hauptspiel.

  9. DUALSHOCK93 sagt:

    Hätten die lieber an einem Call Of Juarez gearbeitet...