Hitman 3: PS5 vs Xbox Series X/S im Analyse-Video

Kommentare (115)

"Hitman 3" verweilt auf dem Markt. Veröffentlicht wurde der neue Titel rund um Agent 47 unter anderem für PS5 und Xbox Series X/S. Wie sich das Spiel von IO Interactive auf diesen Systemen schlägt, verrät eine aktuelle Analyse von Digital Foundry.

Hitman 3: PS5 vs Xbox Series X/S im Analyse-Video
"Hitman 3" kam am Mittwoch auf den Markt.

Passend zum Launch von „Hitman 3“ nahm sich Digital Foundry den New-Gen-Versionen des IO Interactive-Titels an und verglich dabei die Performance auf den Konsolen PS5, Xbox Series X und Xbox Series S.

Auch wenn alle Versionen auf einem hohen Niveau sind, gibt es Unterschiede. Digital Foundry berichtet, dass Microsofts neue Flaggschiff-Konsole das Spiel mit einer 4K-Auflösung berechnet, während die PS5 auf eine Auflösung von 1800p kommt. Im Fall der Xbox Series S sind es 1080p.

„Ich weiß, dass Xbox-Fans auf ein Spiel wie dieses gewartet haben“, so Digital Foundrys John Linneman. „Hier ist es also, wir haben eine höhere Auflösung auf der Xbox Series X gegenüber der PS5, aber beide haben natürlich die gleichen Texturen. Ich denke, die Schattenqualität war tatsächlich ein bisschen anders. Mir ist aufgefallen, dass die Xbox Series X im Vergleich zur PlayStation 5 und auch zur Xbox Series S höher aufgelöste Schatten hat.“

Meist stabile 60 FPS

In Bezug auf die Performance von „Hitman 3“ auf den Next-Gen-Konsolen berichtet Digital Foundry, dass alle drei Versionen meist mit stabilen 60 FPS laufen. Im unten eingebundenen Video könnt ihr allerdings gelegentliche Einbrüche erkennen. Eine dieser Ausnahmen bildet die Mendoza-Mission in Argentinien, wo auf den Xbox-Konsolen in einem Feld am Rande des Levels zwischen 50 und 60 FPS erreicht werden. Die PS5 hat die Einbrüche an dieser Stelle nicht.

Auf den Last-Gen-Systemen erreicht „Hitman 3“ eine Framerate von 30 FPS, mit Ausnahme der PS4 Pro, die eine sogenannte 1080p60 „Frame Interpolated“-Option bietet.

Unabhängig von den kleineren Unterschieden hat IO Interactive ein durchaus beeindruckendes Spiel veröffentlicht, das auf den PlayStation-Systemen mit besonderen Features punkten kann. Dazu zählen die Features des DualSense-Controllers der PS5. Käufer der PS4-Version können wiederum in einen VR-Modus eintauchen, der die Spielerfahrung deutlich immersiver gestaltet.

Zum Thema

Mehr zu „Hitman 3“ erfahrt ihr wie gewohnt in unserer Themen-Übersicht. Zunächst solltet ihr euch allerdings nicht das neue Analyse-Video von Digital Foundry entgehen lassen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3

Kommentare

  1. TemerischerWolf sagt:

    TW bitte, da lege ich schon Wert darauf...Verwechslungsgefahr. 😉

  2. Waltero_PES sagt:

    Ich denke übrigens, dass wir hier zur Abwechslung mal ein schlecht optimiertes Spiel auf der PS5 sehen. Bisher war es ja eher andersherum. Der Unterschied in den Auflösungen ist sicherlich zu groß, als dass er auf die Rohleistung zurückzuführen ist.

  3. P-Zilling83 sagt:

    Also gibt es keine reine ps5/series x version?

  4. usp0nly sagt:

    Jedenfalls nicht im psn.

  5. Galahad sagt:

    So früh in der Gen geht der PS5, wenn auch hier nur etwas die Puste aus - Das dies Standard sein wird war ja zu erwarten, da sich die Minderleistung mit der Zeit einfach bemerkbar machen wird - Selbst als selbstverliebter Fanboy wird man das wissen, aber sicher nicht sagen mögen - Aber es ist halt so - Nur so früh, das überrascht jetzt schon auch wenn es nur etwas ist - Aber warum schafft die PS5 dieses kleine Bisschen mehr nicht um mit der SX gleichzuziehen? Das sollte man sich schon fragen.

  6. Waltero_PES sagt:

    Galahad:
    Das ist Quatsch. Die PS5 fährt zum Teil mit weniger Schattenauflösung und 30% weniger Pixel. Die X hat rechnerisch gerade einmal 18% mehr an Terraflops... Eine Erklärung kann sein, dass die Engine momentan mit Direct-X besser arbeitet. Wenn die X ihre PS mal auf die Straße bekommt, bleibt da vielleicht ein Vorteil von bis zu 10%... Mehr nicht. Kann es sein, dass Du der Fanboy bist 😉

  7. usp0nly sagt:

    Assassin's Creed Valhalla läuft in einer höheren dynamischen Auflösung auf der PS5 im Vergleich zur xsx und Hitman 3 soll jetzt der Beweis sein das der PS5 die Luft ausgeht^^
    Was ist den der Grund warum es keine PS5 Version von Hitman 3 im psn gibt?

  8. Waltero_PES sagt:

    Das ist halt die Wahrnehmung der Xbox-Fans: wenn die PS5 besser als die Series X performt - was bisher eher Regel als Ausnahme war - liegt es an den Entwicklern und lässt sich selbstverständlich patchen. Aber wenn dann einmal die X besser performt, liegt es natürlich an der überlegenen Hardware der Xbox. So sind die Menschen 😉

  9. Jacksonaction sagt:

    @Christian1_9_7_8
    So sieht's aus. Wem stabile 60 FPS wichtig sind, kommt um die PS5 nicht herum. Die starken Frameratedrops der Xbox sind unzumutbar. Was einem auffällt, dass quasi überdurchschnittlich viele Spiele starke Frame-Probleme auf der XSX haben, was, wie von vielen Technikfreaks, Insidern und Entwicklern von gewissen Flaschenhälse der XSX reden oder bestätigt sind und dass Microsoft mit der Xbox scheiße gebaut hat.

    Sei es Dirt (heftige drops) oder AC oder DMC ( 50% fps drops) oder oder oder

  10. Jacksonaction sagt:

    Nachtrag:

    Sony hat tatsächlich mit einer 100€ billigeren Konsole eine potentere Maschine erschaffen. Das ist wahrlich echte Ingenieurkunst, welche man da geleistet hat

  11. Galahad sagt:

    Wie manche sich das was kommen wird, jetzt schon schön reden ist wahrlich was für die Zitateseiten, welche dann diese Irrtümer in alle Ewigkeit aufbewahren werden.

    Einiges davon erinnert etwas an die Scholl'sche Dacia Werbung. Auch die fahren, dass ist wahr aber, wer mehr will sitzt woanders bequemer und ......

  12. Waltero_PES sagt:

    Galahad:
    Nur bisher sitzen im Großen und Ganzen die PS5ler bequemer. Über die Zukunft können wir sprechen, wenn sich die Lage wirklich merklich verändert hat.

  13. Waltero_PES sagt:

    Dass es hier evtl. um fehlende Optimierung geht, zeigen auch die Probleme auf der Ps4 (pro). 4_players schreibt dazu: „Auf der PS4 Pro bewegt sich außerdem die Performance zeitweise an der Schmerzgrenze und die Version wirkt zusammen mit diversen Anzeige-Bugs noch nicht optimiert. Im Vergleich dazu spielt sich Hitman auf den neuen Konsolen und dem PC deutlich geschmeidiger.“
    Da wahrscheinlich die OldGen-Version Grundlage für NextGen ist, würde ich einfach mal abwarten, was da noch geht. PlayStation scheint grundsätzlich nicht so das Steckenpferd von IO Interactive zu sein.

  14. P-Zilling83 sagt:

    Ich denke mal das m$ mal wieder viel geld gezahlt hat, damit es auf der series x besser aussieht.

  15. Zocker1975 sagt:

    @usp0nly Fenyx Rising hat auf der PS5 Native 4K im Quality Modus auf der Xbox Dynamisches .

1 2 3