Immortals Fenyx Rising: Hinweis auf eine Demo-Version für PS4 aufgetaucht

Kommentare (12)

Während für die meisten Spiele heutzutage keine Demo mehr angeboten wird, könntet ihr bei "Immortals: Fenyx Rising" Glück haben. Ein kürzlich aufgetauchter Hinweis deutet nämlich auf eine Demo-Version des farbenfrohen Ubisoft-Titels hin.

Immortals Fenyx Rising: Hinweis auf eine Demo-Version für PS4 aufgetaucht
"Immortals: Fenyx Rising" ist am 3. Dezember 2020 für den PC und alle verfügbaren Konsolen erschienen.

Falls ihr euch noch nicht sicher seid, ob das mythische Action-Rollenspiel „Immortals: Fenyx Rising“ etwas für euch ist, könntet ihr demnächst eine Gelegenheit zum Testen erhalten. Der Inhaber des Twitter-Accounts „PSN Releases“ weist darauf hin, dass dem europäischen PlayStation Network vor kurzem eine Demo mit unten zu sehender ID hinzugefügt wurde.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ihr könnt also schon einmal mit einer Demo-Version zum Spiel rechnen, die allen PS4-Besitzern zur Verfügung stehen wird. Ob auch für andere Plattformen eine Demo geplant ist, ist nach aktuellem Stand offen. Auch der Umfang dieser Testversion und das Veröffentlichungsdatum ist nicht bekannt. Möglicherweise handelt es sich hier auch um einen Fehler oder ein Missverständnis.

Sobald hierzu offizielle Informationen vorliegen, werden wir euch dies schnellstmöglich wissen lassen. Es wäre jedenfalls nicht das erste Mal, dass es eine Demo zum Spiel geben würde. Bereits im Oktober gab es für den Cloud-Gaming-Service Google Stadia eine Demo. Vermutlich warten in der PS4-Demo genau die gleichen Inhalte auf euch.

Überwiegend positive Bewertungen erhalten

Bis es soweit ist, dürft ihr dank des offiziellen Accolades-Trailers einen Eindruck vom Spiel gewinnen oder euch durch die von uns zusammengefassten Testwertungen schlau machen.

Zum Thema

Falls ihr „Immortals: Fenyx Rising“ schon besitzt, könnt ihr euch über das neueste Update informieren. Übrigens steht das erste DLC mit dem Namen „Ein neuer Gott“ bevor, das die Hauptstory um ein neues Kapitel erweitert. Die kürzlich aufgetauchten Gerüchte, dass die Download-Erweiterung am 21. Januar (heute) veröffentlicht wird, haben sich nicht bewahrheitet.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. hgwonline sagt:

    Wann soll eigentlich das DualSense Update kommen? Gestern geschaut, ich habe nicht den Eindruck dass sich da irgendwas verändert hätte...

  2. spider2000 sagt:

    die erste erweiterung kommt am 28.01.

  3. big ed@w sagt:

    Eine Demo zu einem Open World Spiel?
    Bin mal gespannt wie das aussehen soll.

    Ist aber ganz ordentlich geworden,
    ausser dass man es nicht starten kann,wenn man mit dem Internet verbunden ist,da das Spiel einen penetrant in den Ubi Store samt account zwingen will bevor man laden kann
    und das so verbuggt ist dass man das Menu zum Store nicht mehr verlassen kann.
    (also:nicht Options drücken oder Hermes ansprechen während man spielt u wieder mit dem Internet verbunden ist.
    Und der Download von Zusatzinhalten ist auch nicht möglich)

  4. VincentV sagt:

    Wird einfach die Demo von der Stadia sein bzw das Gebiet aus den Previews.

  5. hgwonline sagt:

    Dieses penetrante Ubisoft Account Anmeldebild hat mich auch Nerven gekostet...

  6. RrKratosRr sagt:

    Ist das wirklich euer erstes Ubisoft Spiel?
    Man muss sich doch nur 1 mal anmelden und dann geht es bei jedem Spiel automatisch.
    Ist übrigens bei EA und Activision genau so.

  7. hgwonline sagt:

    Nein ist es nicht, aber ich hatte zum Release nur Probleme mit meinem Account, angeblich ging die Verknüpfung nicht.

  8. hgwonline sagt:

    Ich frag mich bei sowas sowieso, warum Anmeldung plus Einloggen Pflicht ist bei einem eigentlichen Offline-Game. Und auch ob das noch mit der DSGVO überhaupt vereinbar ist, denn jeder ist angewiesen so wenig Daten wie möglich zu sammeln...

  9. big ed@w sagt:

    rrkratosrr

    Ich kaufe grundsätzlich keine Spiele von EA(nie),Activision(1*,Spyro,und das hatte das nicht) und nur alle Jubeljahre was von Ubisoft(Ägypten AC hatte es auch nicht)da die wenigstens noch eigene neue Sachen produzieren,
    daher ist es das erste mal für mich dass ich mit diesem Unsinn konfrontiert werde.
    Ist zudem vermutlich kein Zufall,dass nur die grössten Konzerne die User mit dieser Taktik traktieren,der Rest der Entwickler u Publisher aber ganz gut ohne leben kann.

  10. RrKratosRr sagt:

    hgwonline

    Bei der Frage nach dem Warum, geb ich dir recht. Hab da noch nie drüber nachgedacht da ich es einmal vor Jahren eingerichtet habe und gut wars.

    big ad@w

    Da ich schon immer ein Ubi Account habe ist mir das nie aufgefallen das es bei manchen zwingend notwendig ist und bei manchen nicht.

    Find zwar auch blöd das man dazu gezwungen wird aber mal ehrlich...
    Wer sind wir den schon das man sich Filme wegen irgendwelchen Daten machen muss.
    Ist ja nur ne Email Adresse und private benutze ich eh ne andere als die für Konsolen.
    Wären wir jetzt irgend welche Multimillionäre oder generell berühmte Personen, dann würde ich mir auch sorgen um meine Daten machen aber so....

  11. JigsawAUT sagt:

    Das liegt daran, dass neuere Spiele von Ubisoft mehr Features von Ubisoft Connect (ehem. Uplay) nutzen und die Spielstände jetzt in ner Cloud liegen, dass man auf einer Plattform weiterspielen kann wo man auf einer anderen aufgehört hat.
    Ich hoffe mal, dass sie bestimmte Spiele mal dadurch Crossplay machen zB der Coop von Ghost Recon, The Crew usw (keine PvP Shooter)

  12. MonadoX sagt:

    würd ich auf jeden Fall laden, weil ich es bisher noch nicht gekauft habe