Resident Evil ReVerse: Multiplayer bestätigt – Teaser-Trailer und erste Details

Kommentare (19)

Die Leaks haben sich bewahrheitet. Die "Resident Evil"-Reihe wird tatsächlich um einen Multiplayer-Titel erweitert, in dem bis zu sechs Charaktere in Deathmatches gegeneinander antreten.

Resident Evil ReVerse: Multiplayer bestätigt – Teaser-Trailer und erste Details
In Deathmatches treten bis zu sechs Spieler gegeneinander an.

Nachdem der Name und die ersten Informationen zum neuen Multiplayer-Spiel zur „Resident Evil“-Reihe vor kurzem geleakt wurden, bestätigten die Verantwortlichen jetzt seine Existenz. Im kürzlich stattgefundenen Showcase gab es einen knackigen Teaser zum Spiel zu sehen, der euch einen ersten Eindruck verschafft.

Ein Geschenk an die Community

Laut Capcom wurde „Resident Evil Re:Verse“ ins Leben gerufen, um sich passend zum 25-jährigen Jubiläum bei den Fans zu bedanken. Für alle Käufer von „Resident Evil: Village“ gibt es den Online-Titel kostenlos dazu. Darin enthalten sind sechs bekannte Charaktere aus der Horror-Reihe, die in einem Deathmatch-Modus gegeneinander antreten. Jedes Match verfügt über eine Anzahl von vier bis sechs Spielern und dauert fünf Minuten.

Solltet ihr ausgeschaltet werden, verwandelt sich der tote Körper in eine Biowaffe, mit denen ihr euch an den Gegnern rächen könnt. Dadurch erhaltet ihr mehr Punkte. Um euch in eine noch stärkere Biowaffe zu verwandeln, müsst ihr sogenannte Viruskapseln finden.

Es handelt sich dabei um ein Spiel für die PS4, Xbox One und den PC. Wenn ihr euch den neuen Ableger für die PS5 kauft, bekommt ihr also trotzdem die PS4-Version des Multiplayers. Wie bei anderen Online-Titeln benötigt ihr eine PlayStation Plus-Mitgliedschaft, um euch in die gruseligen Horror-Matches stürzen zu können.

Wie viel „Resident Evil Re:Verse“ für den Rest der Spielerschaft kosten wird, ist noch nicht bekannt. Eine richtige Next-Gen-Version wird es vermutlich nicht geben.

Zu den spielbaren Charakteren zählen Leon S. Kennedy, Claire Redfield, Hunk, Jill Valentine, Chris Redfield und Jack Baker. Auch Nemesis ist auf einem Bild zu sehen.

Zum Thema

Auffällig ist vor allem der spezielle Grafikstil des Spiels. Werft am besten jetzt selbst einen Blick auf den Teaser-Trailer und die offiziellen Bilder des Entwicklers.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Sid3521 sagt:

    Na mal schauen was das wird. Langzeitmotivation sehe ich leider kaum.

  2. Red_One sagt:

    Sieht für mich nach einer plumpen verwurstung von beliebten charaktern aus. Als würde man eine runde TDM in garrys mod spielen wo jeder einen resident evil skin hat

  3. SpongeBOZZ sagt:

    hängen geblieben wer das spielt

  4. branch sagt:

    Hängen geblieben, wer über andere spricht ohne selbst jemand zu sein

  5. Farbod2412 sagt:

    Nicht mal eine angepasste ps5 version gibt es schon sehr schwach von capcom was ist nur mit den entwicklers los

  6. schlacht0r sagt:

    Ernsthaft Capcom ? ... Unverständlich das man für sowas Ressourcen verschwendet

  7. Yago sagt:

    Das ist einfach ein kleiner Bonus und Dankeschön von Capcom und auch noch Kostenlos.

    Es wird immer nur gemeckert...

    Der mp spricht mich auch nicht an aber vll ist er mit Freunden ja ganz spaßig für paar runden.

    Danke Capcom 🙂

  8. hizi sagt:

    Und DAS war jetzt die große „Überraschung“? Ein weiterer verwursteter MP Versuch und dann nicht mal für next Gen? WOW -_-

  9. DerMongole sagt:

    Kp was ihr alle habt, sieht garnicht so übel aus. Ausserdem zwingt euch keiner es zu Spielen...

    Ich finde es interessant, vorallem mit den Verwandlungen und hoffe es ist gut gebalanced.

    Werde es aufjedenfall spielen 🙂

  10. olideca sagt:

    Ach du sch.... das wird der gleiche Flop wie jeder RE-MP. Ballerei im Comic-Stil, gott ist das schlecht... Mensch da könnte man so viel draus machen aus dem "survival"-Gedanken.

  11. SuperC17X sagt:

    für eine 25th Anniversary Überraschung ist das doch sehr ernüchternd . . .

    Kein VR Support in RE 8,
    und RE Reverse? . . die Charakter Vielfalt ist da : )
    aber ob sie das auch gut spielt? . .wird sich zeigen

  12. Yamaterasu sagt:

    Allein vom Grafikstil sieht man, welche Zielgruppe da angesprochen werden soll... Generation Fortnite.

  13. wITCHcrftXX sagt:

    Hätte man besser Zeit in ein Online Outbreak für PS5 investiert.

  14. ResidentDiebels sagt:

    Krass, das sieht noch schlechter aus als PUBG und Fortnite zusammen, das muss man erstmal schaffen.

  15. Bulllit sagt:

    Fur ein 25 jähriges Jubiläum hätte ich mehr erwartet. So was die ein resident evil outbreake.

  16. El Chefè sagt:

    Kurze Antwort: Nein!
    Lange Antwort: Zock ich sicher nicht!

  17. BoC-Dread-King sagt:

    Was ein Schund, na zum Glück brauch das keiner.

  18. Mursik sagt:

    Was für ein Schrott. Ansatt die Resourcen in ein gutes Singleplayer Spiel zu stecken werden sie einfach verschwendet. Wird genau so eine Enttäuschung wie Resident Evil 8.

  19. Yago sagt:

    @Mursik

    Spiel es einfach nicht, Tschüss.