Resident Evil Village: Capcom warnt vor geleakten Spielszenen und Spoilern

Kommentare (3)

In einer aktuellen Mitteilung warnt der japanische Publisher Capcom vor geleakten Spielszenen aus "Resident Evil Village". Wer sich die Spannung nicht von Spoilern verderben lassen möchte, sollte laut dem Unternehmen in den kommenden Tagen und Wochen die Augen offen halten.

Resident Evil Village: Capcom warnt vor geleakten Spielszenen und Spoilern
"Resident Evil Village" erscheint im Mai 2021.

Kurz vor dem Abschluss der Woche legten die Verantwortlichen von Capcom den Spielern den Rat ans Herz, sich in den nächsten Wochen vorsichtig durch die internationalen Gaming-Foren oder die sozialen Netzwerke zu bewegen.

Der Grund: Aktuell tauchen zahlreiche geleakte Gameplay-Videos zu „Resident Evil Village“ auf, die nicht etwa aus der kürzlich veröffentlichten „Maiden“-Demo stammen. Stattdessen basieren die zu sehenden Spielszenen auf einer Entwickler-Version von „Resident Evil Village“ und warten mit dem einen oder anderen empfindlichen Spoiler auf. Entsprechend vorsichtig sollten Spieler, die sich die Spannung nicht verderben möchten, ab sofort sein.

Capcom appelliert an die Vernunft der Spieler

Gleichzeitig richtet sich Capcom an Spieler, die das Material bereits gesehen oder gesichert haben, und bittet diese darum, die Gameplay-Videos nicht weiter zu verbreiten oder andere Spieler bewusst zu spoilern. Stattdessen soll allen Spielern die Möglichkeit geboten werden, „Resident Evil Village“ auf eigene Faust zu erleben, ohne dass Spoiler einem den Spaß nehmen.

Zum Thema: Resident Evil ReVerse: Gameplay-Videos zeigen Szenen aus der Beta

„Resident Evil Village“ erscheint am 7. Mai 2021 für den PC, die Xbox Series X/S und die PlayStation 5. Darüber hinaus bestätigte Capcom vor wenigen Tagen Umsetzungen für die PlayStation 4 und die Xbox One. Nach der PlayStation 5-exklusiven „Maiden“-Demo wird Capcom vor dem Release des Horror-Abenteuers eine zweite Probefassung veröffentlichen, die einen genaueren Blick auf die Gameplay-Mechaniken von „Resident Evil Village“ ermöglichen soll.

Einen Termin bekam die zweite Demo bisher aber nicht spendiert.

Quelle: Gamefront

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. clunkymcgee sagt:

    Das "appellieren an Vernunft" funktioniert nicht. Hat man ja schon bei TLOU2 gesehen, dass die meisten Menschen Vernunft nicht kennen.

  2. Samael sagt:

    Leaks... Das Unwort der aktuellen Generation der Gamer Community. Kanns echt nimmer hören

  3. Ifosil sagt:

    Solange ich die große Vampir-Lady sehen kann, bin ich glücklich ^^