Mass Effect Legendary Edition: Darum bleibt der Multiplayer außen vor

Kommentare (8)

Im Rahmen der "Mass Effect Legendary Edition" wird komplett auf eine Mehrspieler-Komponente verzichtet. Eine Entscheidung, über die sich Project-Director Mac Walters in einem Interview ausführlich ausließ.

Mass Effect Legendary Edition: Darum bleibt der Multiplayer außen vor
Die "Mass Effect Legendary Edition" erscheint im Mai.

Wie heute von offizieller Seite bestätigte wurde, wird die „Mass Effect: Legendary Edition“ ab dem 14. Mai 2021 für die Konsolen und den PC erhältlich sein.

Während auf der einen Seite alle drei klassischen „Mass Effect“-Abenteuer mitsamt den dazugehörigen Updates und DLCs an Bord sind, wurde auf der anderen Seite komplett auf den Multiplayer-Modus von „Mass Effect 3“ verzichtet. Eine Entscheidung, die laut Project-Director Mac Walters bewusst getroffen wurde, da die für den Multiplayer notwendigen Ressourcen in die Aufbereitung der Singleplayer-Abenteuer flossen. Wie es weiter heißt, wäre eine Umsetzung des Multiplayers mit zahlreichen Herausforderungen verbunden.

Der interne Fokus lag auf der Einzelspieler-Erfahrung

„Man schaut sich die Sachen an, die man mit Crossplay machen kann – denn das ist jetzt eine Art Erwartung – was machen wir mit Leuten, die jetzt noch Multiplayer spielen, wie ehren wir das, wie bringen wir sie ein? Wie überbrücken wir diese Lücke? Und natürlich sind dies keine unüberwindlichen Herausforderungen – es sind alles Dinge, die wir tun können, um dieses Problem zu beheben und den Mehrspielermodus zu verbessern“, so Walters.

Zum Thema: Mass Effect Legendary Edition: Offizieller Enthüllungstrailer verrät das Release-Datum

Der Projektleiter führte aus: „Sieht man sich die Anstrenungen an, die nötig sind, um dies zu erreichen, ist dies leicht vergleichbar, wenn nicht sogar größer als die Überarbeitung von Mass Effect 1. Und ich denke, unser Fokus lag wirklich auf der Einzelspieler-Erfahrung und irgendwann mussten wir eine Grenze ziehen. Ich liebe den Mass Effect 3-Multiplayer – und wie gesagt, die Leute spielen es noch heute. Aber letztendlich ist das Produkt, die gesamte Mass Effect: Legendary Edition, eine bessere Darstellung der ursprünglichen Trilogie, weil wir uns auf diese Singleplayer-Momente konzentrieren konnten.“

Die „Mass Effect: Legendary Edition“ erscheint für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 und kann dank der Unterstützung der Abwärtskompatibilität auch auf den neuen Konsolen PlayStation 5 beziehungsweise Xbox Series X/S gespielt werden.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. SebbiX sagt:

    Ich muss sagen den Multiplayer von Teil 3, hat wirklich Spass gemacht. Aber ich freue mich auch so auf die Edition, weiß gar nicht wann man das Alles spielen soll

  2. AnthemMassEffect sagt:

    Kluge und richtige Entscheidung von * Bioware *, finde ich!
    Neben * Andromeda's * Multiplayer und * Anthem * wär's allerdings zeitlich bei mir auch bissl sehr eng gworden... 😉

  3. Son-Gohan sagt:

    Völlig okay, die Entscheidung. Freue mich auf die Trilogy. Meine Lieblingsfranchise ever ^^

  4. Rikibu sagt:

    ich hätte es ja ganz gut gefunden, statt 3 getrennte Spiele, die Story aller 3 Teile in ein einziges Spiel zu gießen...

  5. AnthemMassEffect sagt:

    @Rikibu
    Warte doch erstmal ab... 😉
    Guckt euch mal die Analyse auf GameStar an. Wer nicht mit völlig überzogenen Erwartungen an * Mass Effect Legendary * rangeht, wird sich in dieser MegaTrilogie für sehr viele Std verlieren können! 🙂

  6. Playzy sagt:

    Ausgezeichnet. Bin reiner singleplayer

  7. Lord Bierchen sagt:

    Sehr gut, Multiplayer nerven zu meist hart und sind für mich als Singleplayer absolut unnötig

  8. Brok sagt:

    In Teil 3 hab ich auch mal ein paar Runden gedreht, aber das Spiel lebte vom Einzelspielermodus, somit ist das schon ok.