Embracer Group: Zusammenschluss mit Gearbox angekündigt

Kommentare (1)

Einmal mehr hat die Embracer Group weitere Unternehmen aufgekauft. Vor allem The Gearbox Entertainment Company sollte den meisten Spielern ein Begriff sein. Auch Aspyr Media und Easybrain schließen sich der Gruppe an.

Embracer Group: Zusammenschluss mit Gearbox angekündigt

Die Embracer Group, die bekanntermaßen das Mutterunternehmen hinter THQ Nordic, Deep Silver, Koch Media und weiteren Publishern sowie Entwicklern ist, hat sich mit einem weiteren Unternehmen zusammengeschlossen. Demnach werden die Embracer Group und The Gearbox Entertainment Company, die sowohl Gearbox Software als auch Gearbox Publishing umfasst, fusionieren.

Dies erfordert eine Transaktion von 1,3 Milliarden US-Dollar, wobei der Zusammenschluss in den kommenden drei Monaten abgeschlossen werden soll. Danach wird The Gearbox Entertainment Company die siebte operierende Gruppe der Embracer Group sein. Der Gründer und Geschäftsführer Randy Pitchford wird weiterhin das Unternehmen leiten. Sowohl Pitchford als auch die Mitarbeiter des Unternehmens werden wichtige Anteilseigner in der Embracer Group.

Vorteile für beide Seiten

Des Weiteren soll die Fusion auch eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung, dem Vertrieb, der Technologie und den Markenrechten ermöglichen und eine Plattform für weitere Zusammenschlüsse und Akquisitionen in Nordamerika bieten. Schließlich bringt The Gearbox Entertainment Company Entwicklerstudios auf AAA-Niveau, Vertriebsmöglichkeiten in Nordamerika und ein ausgiebiges Portfolio an Marken mit sich.

Lars Wingefors, Gründer und CEO der Embracer Group, sagte zu der Fusion: „Gearbox ist wohl einer der kreativsten und wertvollsten unabhängigen Entwickler der Welt. Wir glauben, dass die Ressourcen, die von Embracer geboten werden, Gearbox für weiteres beträchtliches Wachstum in den kommenden Jahren positionieren werden.“

„Lars‘ Vision von Embracer als eine verbündete Partnergruppe, die es sich zum Ziel gemacht hat, die Ambitionen einer Reihe an dezentralisierten, erfolgreichen, unternehmerischen Mitgliedsfirmen zu befeuern und beschleunigen, während der kollektive Wert und die Vorteile der Diversifikation der gesamten Gruppe vergrößert werden, ist die brillanteste Strategie und der Entwurf für kurz-, mittel- und langfristigen Erfolg in dieser Industrie, in der ich seit 30 Jahren arbeite. Das Gefühl bei Gearbox ist, dass wir gerade erst beginnen und diese Transaktion nicht bloß ein Ansporn für das Talent unseres Unternehmens in Arbeiterhand ist, sondern auch ein Treibmittel für die aufregende Zukunft ist, die wir geplant haben“, ließ Gearbox-Gründer und CEO Randy Pitchford verlauten.

Mehr zum Thema: Embracer Group – Weitere Übernahmen geplant – Gespräche mit über 100 Studios

Außerdem hat sich die Embracer Group auf eine Übernahme von Aspyr Media durch die Tochtergesellschaft Saber Interactive geeinigt. Bei Aspyr Media handelt es sich um einen Publisher und Entwickler mit über 24 Jahren Erfahrung, das bereits 140 Mitarbeiter umfasst. In Zukunft soll das Unternehmen unter der Schirmherrschaft von Saber Interactive eigenständig agieren. Damit werden auch weitere in der Entwicklung befindliche Spiele in das Portfolio aufgenommen, die auf Grundlage mehrerer lizenzierter Marken entstehen. Eines der Projekte soll ein Budget von knapp 70 Millionen US-Dollar umfassen.

Abschließend hat man sich auch mit Easybrain zusammengeschlossen. Easybrain wird letztendlich die achte operative Gruppe der Embracer Group, woraufhin deren Management zum drittgrößten Aktionär des Unternehmens wird. Das Unternehmen ist für die Entwicklung von Mobile-Spielen bekannt, wobei vor allem werbebasierte Rätsel- und Logikspielen erschaffen werden. Bereits mehr als 750 Millionen Installationen und 12 Millionen täglich aktive Nutzer in 15 Live-Spielen werden verbucht.

Quelle: Embracer Group

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Pitbull Monster sagt:

    Hauptsache sie wurden nicht Microsoft oder EA übernommen.