Little Nightmares 2: Die Bedeutung der Alpträume im neuen Video thematisiert

Kommentare (10)

Wenige Tage vor dem offiziellen Release zeigt sich das Horror-Abenteuer "Little Nightmares 2" in einem frischen Video. In diesem geht der Mentalist und Zauberkünstler Derren Brown auf die Bedeutung von Alpträumen ein.

Little Nightmares 2: Die Bedeutung der Alpträume im neuen Video thematisiert
"Little Nightmares 2" erscheint nächste Woche.

Mit „Little Nightmares 2“ geht das Grusel-Abenteuer der schwedischen Tarsier Studios schon in wenigen Tagen in die zweite Runde.

Zur Einstimmung auf den nahenden Release stellten die Entwickler der Tarsier Studios und der Publisher Bandai Namco Entertainment heute ein neues Video zu „Little Nightmares 2“ bereit. In diesem kommt der Mentalist und Zauberkünstler Derren Brown zu Wort und geht etwas näher auf die Bedeutung von Alpträumen ein. Unter anderem wird der Frage nachgegangen, was es mit den schaurigen Träumen im Detail auf sich hat.

Die Flucht aus einer verzehrten Welt

In „Little Nightmares 2“ schlüpfen die Spieler in die Rolle kleinen Jungen Mono, der in einer verzehrten Welt gefangen ist. Ihm zur Seite steht Six, der Protagonistin des ersten Spiels, die hier computergesteuert ist und dem Spieler mit Rat und Tat zur Seite steht.

Zum Thema: Little Nightmares 2: Demo und neuer Trailer veröffentlicht

„Die Spieler werden eine Beziehung zu Six aufbauen, mit ihr zusammen Rätsel lösen, die gruseligen Geheimnisse der Welt aufdecken und von ihren monströsen Bewohnern, wie dem entsetzlichen Jäger und der grotesken Lehrerin, entkommen“, so die offizielle Beschreibung weiter.

„Little Nightmares 2“ wird am 11. Februar 2021 für den PC, die Switch, die PlayStation 4 und die Xbox One veröffentlicht. Die PlayStation 5 und die Xbox Series X/S sind im Laufe des Jahres an der Reihe.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Chains sagt:

    Spiele zurzeit wieder Teil 1.
    Freue mich hier auf den zweiten Teil. Ist ja nicht mehr lange.

  2. Parabox sagt:

    Der Stil sieht fantastisch aus. Ich finde das sehr kreativ. Bravo

  3. Yaku sagt:

    habe Teil 1 letzte Woche nachgeholt und fand es eher mau.

  4. MrWoody sagt:

    Ich kam mit teil 1 nicht klar.Zu schwer!

  5. Misko2002 sagt:

    Wie sehr ich mich auf den zweiten Teil freue. Hoffe dass er mindestens 10 Stunden zu gruseln weiß.

  6. vangus sagt:

    Beim ersten Teil hat man gemerkt, dass das Studio sehr talentiert ist. Vor allem das Art-Design war einzigartig und herrlich makaber, aber die Inszenierung hat mich dann doch ziemlich enttäuscht. Schuld daran ist u.a. auch "Inside", welches zuvor erschien und durchaus vergleichbar ist. Inside ist weit überlegen, eines der größten Meisterwerke des letzten Jahrzehnts.
    Man vergleiche z.B. die Flucht-Abschnitte, in denen man von gewissen Figuren gejagd wird. Inside ist da in etwa so wie die Szene in No Country for Old Men, in der Josh Brolin vor dem Hund davon schwimmt, das ist nervenzerreißende Spannung und eine perfekt "designte" Szene. Inside ist übersät mit dieser extremen Spannung. In Little Nightmares wirken diese Szenen zu konstruiert, man weiß sofort, dass der Gegner einen nicht zu fassen kriegt, wenn man einfach weiter läuft, man sieht sofort die Handschrift der Entwickler und man kann sich quasi beruhigt zurücklehnen. In Inside hingegen, ich meine, bei mir war es zumindest der Fall, da bin ich quasi um mein Leben gerannt! Im wirklich allerletzten Moment ist man noch gerade so davon gekommen und ich musste erstmal pausieren, ich liebe dieses Game.

    Dennoch, Little Nightmares hatte eine großartige Gesellschaftskritik zu bieten, es war ansonsten top umgesetzt, ich hatte nach dem Schluss sofort das Gefühl, dass daraus in Zukunft etwas Großartiges heranwachsen könnte. Ein zweiter Teil hat sehr viel Potential. Wenn die Entwickler sich bisschen einfuchsen und ihre spannenden Sequenzen bzw. "Setpieces" verbessern, dann kann es ein Highlight werden.

    Ich freue mich jedenfalls auf Nightmares 2, ich bin gespannt was die Tarsier Studios diesmal zu bieten haben.

  7. Wassillis sagt:

    Teil 2 werde ich mal antesten. Wollte 1 nachholen. Die Grafik war mir dann doch zu altbacken in der Demo.

  8. vangus sagt:

    @Wassillis

    Schade, dass du das so oberflächlich von der "Grafik" abhängig machst. Ich meine, was erwartest du? Das ist ein Indie-Game, und das Art-Design ist doch fantastisch. Die Grafik sorgt für eine düstere Atmosphäre, also erfüllt sie ihren Zweck perfekt.

  9. feabhra sagt:

    Werde mir wohl Teil 2 für die Switch holen. Hatte Teil 1 nur mal im Letsplay gesehen. Teil 2 scheint ja noch einen Ticken gruseliger zu sein. Bin mal gespannt.

  10. Banane sagt:

    Hab die Demo gespielt. Fand ich ganz witzig. Aber kaufen würde ichs nicht.