Rogue Company: Das bisher größte Update leitet die erste Season ein

Kommentare (1)

Das bislang umfangreichste Update für "Rogue Company" ist verfügbar. Dadurch wird die erste Season des Online-Shooters ausgerollt, die neben mehreren neuen Inhalten auch zahlreiche Fehlerbehebungen und Waffenanpassungen mit sich bringt.

Rogue Company: Das bisher größte Update leitet die erste Season ein
Die erste Season von "Rogue Company" ist gestartet.

Im noch jungen Online-Shooter „Rogue Company“ ist die erste offizielle Season gestartet. Das diesbezügliche Update hat es in sich und enthält eine Vielzahl von neuen Inhalten. Auch diverse Fehlerbehebungen und Waffenanpassungen werden vorgenommen.

Wie bei jedem Start einer Season wird auch hier ein Battle Pass angeboten, durch dessen Erwerb ihr 50 verschiedene Belohnungen freischalten könnt. Dabei handelt es sich größtenteils um kosmetische Gegenstände, die euch keinen Vorteil im Spiel verschaffen. Aber auch XP-Booster sind enthalten, die mit der neuen Season eingefügt wurden.

Falls ihr interessiert seid, müsst ihr euch zwischen zwei Bundles entscheiden. Beide bringen euch drei sofortige Premium-Belohnungen und einen 20 Prozent schnelleren Aufstieg im Battle Pass. Das sogenannte Elite-Bundle lässt euch zusätzlich 15 Stufen überspringen, wodurch ihr sofort einen Teil der Belohnungen erhaltet.

Neue Agentin und ein zeitlich limitierter Modus verfügbar

Das Highlight der neuen Inhalte ist wohl die spielbare Agentin Kestrel. Sie wird als eine der Gründungsmitglieder von Rogue Company bezeichnet, ist aber erst jetzt wieder aufgetaucht. Nun benötigt das Unternehmen ihre Dienste, um die verfeindete Organisation Jackal zu bekämpfen.

Kestrel besitzt zwei automatische Waffen und setzt tödliche Drohnen ein, die vom Spieler gesteuert werden können. Bei der Eliminierung eines Gegners erhält sie zusätzliches Geld. Außerdem hinterlassen die Feinde dank des nagelneuen Versorgungslieferung-Extras eine Lieferung, die all eure Gadgets wiederauffüllt. Das unten eingebundene Video verschafft euch ein genaueres Bild der neuen Kämpferin.

Als nächstes haben wir einen neuen Spielmodus namens Sabotage, der allerdings nur vorübergehend im Spiel ist. Hier treten insgesamt acht Spieler in zwei Teams gegeneinander an, die um die Kontrolle einer neutralen Bombe kämpfen. Sobald ihr diese an euch nimmt, werdet ihr den Gegnern auf der Minimap angezeigt. Seid also vorsichtig und versucht, die Bombe in der gegnerischen Zone scharf zu machen. Ihr könnt so oft respawnen, bis ihr keine Tickets mehr habt.

Ranked-Modus wird nun in sechs Stufen unterteilt

Für ausgeglichenere Spielverhältnisse wird der Ranked-Modus nun in sechs verschiedene Stufen unterteilt:

  • Bronze
  • Silber
  • Gold
  • Platin
  • Diamant
  • Schurke

Hier könnt ihr euch mit möglichst gleich starken Gegnern messen. Um vom System eingeordnet werden zu können, müsst ihr zehn Partien absolvieren. Im Anschluss findet ihr euch in eine der oben aufgelisteten Stufen wieder, die nochmals in mehrere Divisionen unterteilt sind.

Zum Thema

Nachdem im Juli 2020 die Beta-Version erschienen ist, wurde im Oktober das vollwertige Spiel veröffentlicht. Seitdem könnt ihr euch „Rogue Company“ auf allen verfügbaren Plattformen kostenlos herunterladen. Der Multiplayer-Shooter ist für PS4, Xbox One, Nintendo Switch und PC verfügbar.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. naughtydog sagt:

    Die Mechanik bei dem Spiel stimmt schon mal. Auch wenn es mMn zu viele Runden pro Match sind. Mal sehen, was sie daraus noch so machen.