Diablo 4: Blizzard gibt neuen Release-Hinweis heraus

Kommentare (9)

"Diablo 4" wird kommen, aber nicht mehr in diesem Jahr. Das gab Blizzard Entertainment im Zuge des jüngsten Geschäftsberichtes bekannt. Frühestens 2022 wird der Titel den Markt erobern.

Diablo 4: Blizzard gibt neuen Release-Hinweis heraus
Blizzard liefert einmal im Quartal neue Einblicke in das Action-RPG.

Blizzard Entertainment versorgt die Spieler in sogenannten Quartalsupdates zwar regelmäßig mit neuen Informationen zu „Diablo 4“. Doch einen Veröffentlichungstermin gab das Unternehmen bislang nicht preis. Daran dürfte sich eine Weile nichts ändern. Denn Blizzard kündigte im Zuge des neusten Quartalsbericht an, dass die Veröffentlichung des Action-RPGs noch eine ganze Weile auf sich warten lässt.

Launch nicht vor 2022

Laut der Angabe des Unternehmens wird der Launch von „Diablo 4“ nicht in diesem Jahr erfolgen. Das heißt, frühestens ab 2022 könnt ihr euch mit dem lang erwarteten Sequel beschäftigen.

Im aktuellen Geschäftsbericht heißt es im Wortlaut: „Wir erwarten, dass die Nettobuchungen von Blizzard angesichts der Dynamik von World of Warcraft und der anderen Initiativen, die wir im Geschäft haben, wachsen werden. Unser Ausblick beinhaltet nicht den Launch von Diablo 4 oder Overwatch 2 im Jahr 2021.“

Auch wenn „Diablo 4“ dem laufenden Jahr fernbleibt, könnt ihr bis zum Jahreswechsel ein neues „Diablo“ erwarten. Die Rede ist von „Diablo Immortal“, das für Mobile-Systeme auf den Markt gebracht wird. Allerdings geht Blizzard Entertainment offenbar nicht davon aus, dass der Titel einen wesentlichen Beitrag zum allgemeinen Ergebnis leisten wird.

„Während Diablo Immortal gut voranschreitet und wir seinen Launch später in diesem Jahr erwarten, haben wir derzeit keinen wesentlichen Beitrag des Titels in unserem Ausblick“, so Blizzard Entertainment im jüngsten Geschäftsbericht.

Angekündigt wurde „Diablo 4“ im November 2019. Die Bestätigung des Titels erfolgte damals für die Plattformen PC, Xbox One und PlayStation 4. Inzwischen verweilen die neuen Konsolen PS5 und Xbox Series X/S auf dem Markt, sodass getrost davon ausgegangen werden kann, dass auch diese Plattformen versorgt werden.

Zum Thema

Blizzard betonte im Zuge der Ankündigung, dass „Diablo 4“ thematisch zu den Wurzeln der Reihe zurückkehren wird. Das heißt, ihr dürft euch im Fall des neuen Action-RPGs auf ein düsteres Abenteuer einstellen, das die Welt von „Sanctuary“ aus einem ganz neuen Blickwinkel zeigt. Mehr zu „Diablo 4“ erfahrt ihr in unserer Themen-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. clunkymcgee sagt:

    Bin ich total heiß drauf 🙂

  2. Horst sagt:

    Ich kann warten, meine Erwartungen sind allerdings auch recht hoch. Bitte kein Diablo 3.5, sondern wieder mehr wie die alten Sachen ^^ Wurde ja so versprochen, aber wird sich dann erst zeigen, wenns da ist ^^

  3. Aspethera sagt:

    @Horst es scheint dass einige Aspekte behalten werden, aber da sie bei der Entwicklung sehr stark mit den Fans agieren haben sie auch das Problem erkannt und das stillen wird wieder deutlich komplexer und individueller. Also nach dem Reinfall von Teil 3 könnte das wieder ein super Diablo werden

  4. Horst sagt:

    @Aspethera: Ja, genau. Ist zumindest sehr stark zu hoffen dass es so kommen wird ^^

  5. Gurgol sagt:

    Wobei ich den Mönch aus Diablo 3 liebe.

  6. Rahzeal sagt:

    Das Spiel Diablo ist tot, und Diablo 4 wird enttäuschen mit 100% wahrscheinlichkeit und das sag ich als alter Diablo fan der ersten Stunde. Wer wirklich ein interessante an Hack & slay rpg spiele hat mit freier Charakter Gestaltung und einen Spass daran hat an builds zu basteln usw , der hat mit Path of Exile ein perfektes und endloses spiel vor sich. Ist nur meine Meinung kann mich auch irren aber das glaub ich eher weniger.

  7. AloytheHunter sagt:

    @Rahzeal

    Du solltest noch erwähnen das PoE Kostenlos ist! ;3

  8. Argonar sagt:

    Naja, wenn sies richtig machen kann das schon was werden.

    Mit PoE hast du den Hardcore Teil abgedeckt, also den "Ich brauch einen Doctor um Builds erstellen zu können und ich will es auch so" Teil 😉

    Mit Torchlight das komplett andere Spektrum mit dem Fun Characters, Fun Builds, man kann alles Spielen Teil.

    Dazwischen ist aber viel Platz und grade der Mittelweg würde auch super zum Diablo 2 Feeling passen. Aber wie gesagt, WENN sie es richtig machen.

  9. playmASTER sagt:

    Unpopular Opinion: Mit Auktionshaus war Diablo 3 wesentlich geiler. Hoffentlich bringen die das zurück!