Xbox Series X/S: Verkaufszahlen laut Analyst nicht weit von der PS5 entfernt

Kommentare (350)

Ohne konkrete Zahlen zu nennen, sprach Microsoft bei der Xbox Series X/S vom "größten Launch der Xbox-Geschichte". Laut einem als verlässliche Quelle geltenden Insider und Analysten verkauft sich die neue Xbox nur etwas schwächer als die PlayStation 5.

Xbox Series X/S: Verkaufszahlen laut Analyst nicht weit von der PS5 entfernt
Die Xbox Series X/S kämpft weiter mit Lieferengpässen.

Mit der Xbox Series X/S und der PlayStation 5 läuteten Microsoft und Sony im November des vergangenen Jahres die neue Konsolen-Generation ein.

Während Sony im Geschäftsbericht zum am 31. Dezember 2020 zu Ende gegangenen Quartal bestätigte, dass die PlayStation 5 im vergangenen Jahr rund 4,5 Millionen Mal ausgeliefert wurde, nannte Micosoft bisher keine konkreten Zahlen und sprach stattdessen nur vom „größten Launch der Xbox-Geschichte“. Mit dem Analysten und Industrie-Insider Daniel Ahmad könnte eine als verlässlich geltende Quelle ein wenig Licht ins Dunkle gebracht haben.

Xbox Series X/S bis Ende 2020 3,5 Millionen Mal ausgeliefert?

Wie Ahmad via Twitter zu verstehen gab, soll die Xbox Series X/S bis Ende Dezember 2020 rund eine Million Mal weniger ausgeliefert worden sein als die PlayStation 5. Dies würde bedeuten, dass Microsoft im vergangenen Jahr etwa 3,5 Millionen Xbox Series X/S-Konsolen an den Handel ausliefern beziehungsweise an den Endkunden verkaufen konnte.

Zum Thema: Xbox Series X/S kaufen: Ende der Lieferengpässe erst in ein paar Monaten?

Laut Microsoft wurde 2020 jede produzierte Xbox Series X/S-Konsole auch verkauft. Genau wie die PlayStation 5 kämpft die Xbox der neuen Generation seit dem offiziellen Launch im November 2020 mit Lieferengpässen. Wie Mike Spencer, Microsofts Head of Investor Relations, kürzlich in einem Interview einräumte, ist durchaus denkbar, dass sich die Lieferengpässe der Xbox Series X/S noch ein paar Monate hinziehen.

Eine Begebenheit, die Spencer unter anderem auf die Tatsache zurückführte, dass sich derzeit viele Unternehmen um die begrenzten Produktionskapazitäten von Firmen wie AMD bemühen.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 5 6 7

Kommentare

  1. keepitcool sagt:

    Überhaupt nicht, ich bin halt PS-Fan und möchte das auch die PS5 der XBOX klar die Grenzen aufzeigt...Ein Megerfolg der PS5 ist logischerweise auch gut für uns, Sony erwirtschaftet mehr Geld das sie in Studios und neue Exklusives stecken können...Den Mrd.-Überschuss den sie kürzlich erwirtschaftet haben wollen sie in neue Studio-Aquisitionen stecken, also genau das was wir PSler wollen...

  2. keepitcool sagt:

    *Megaerfolg sollte das heissen^^

  3. keepitcool sagt:

    Ja du bist halt eher pro MS, ist ja auch nicht weiter schlimm:-)...MS darf Sony ruhig ein bisschen kitzeln das sie sich auch weiterhin Mühe geben. Sie werden ja dann gerne mal etwas lethargisch, aber die klare Nr. 1 sollte schon Sony und die PS5 bleiben:-)

  4. consoleplayer sagt:

    In dieser Gen wird Sony sicher die klare Nr. 1 bleiben. Ist für mich auch, OK weil dadurch MS gezwungen ist noch mehr zu investieren^^

  5. keepitcool sagt:

    Ja das ist halt der Nachteil;-)...

  6. consoleplayer sagt:

    oder Vorteil^^

  7. keepitcool sagt:

    Jenachdem auf welcher Seite man steht, für PSler ist es ein großer Nachteil da z.b. Bethesda-Titel nicht mehr für PS5 erscheinen...Ein Vorteil wirds dann erst wieder wenn Sony hoffentlich bald auch mal zuschlägt und den XBOXLern dann auch einiges durch die Lappen geht...Jeder gute Titel der exklusiv für die PS5 erscheint und den die XBOXLer nicht spielen können ist letztlich ein guter Titel den ich feiere, selbst wenn mich dieser gar nicht juckt...siehe Bloodborne^^...

  8. proevoirer sagt:

    Sony könnte noch ein paar Studios gebrauchen, um mehr Abwechslung zu bringen.

  9. KoA sagt:

    Xbox Series X/S (3,5 Millionen), gegenüber PlayStation 5 (4,5 Millionen)

    Trotzdem die Billig-Konsole „Series S“ zu den bisherigen NextGen-Verkaufszahlen hinzugezählt wird, obwohl diese eigentlich nur die OneX ersetzt und Leistungstechnisch kaum wirklich der Bezeichnung „NextGen“ gerecht wird, kommt MS schon jetzt von den Verkaufszahlen nicht an Sonys PS5-Verkäufe heran.

    Nicht, dass mich das jetzt wirklich verwundert. Aber… Angesichts dessen, würde es mich durchaus mal interessieren, welche anteiligen Verkaufszahlen denn jetzt die wirkliche MS-NextGen „Series X“ gegenüber der PS5 vorzuweisen hat. Da ist der Abstand dann ja wohl noch deutlich größer. 🙂

  10. usp0nly sagt:

    Das sind die richtigen Verkaufszahlen koa

    PS5: 4,833120
    XSX: 3,276211

  11. usp0nly sagt:

    In den knapp 3,3 mio. ist die series s mit drinnen

  12. KoA sagt:

    @ usp0nly:

    Ja, okay. Diese hattest Du ja ganz zu Anfang bereits erwähnt. 🙂
    Ich habe für meinen Kommentar zur Meldung jetzt mal der Einfachheit wegen an den Angaben aus der Meldung orientiert, da das Resultat der grundlegenden Erkenntnis sich dadurch ja nicht wesentlich verändert.

  13. consoleplayer sagt:

    Wenn es keine S gäbe, wären es eben 3,3 Mio X Verkäufe

  14. keepitcool sagt:

    @KoA
    Also ich finde die Zahlen bei der Series S/X dennoch überraschend hoch, MS selbst spricht vom erfolgreichsten Start einer neuen XBOX überhaupt...4,5 Mio. vs. 3,3 klingt auf den ersten Blick nach keinem großen Unterschied, beide sind ausverkauft...Denke und hoffe aber das sich der Abstand in den nächsten Wochen und Monaten schon deutlich vergrößert. Wenn Sony die 10 Mio. Marke knackt sollte die XBOX vielleicht bei 5-6 Mio. liegen, damit hätte man das angestrebte Verhältnis was man schon bei der PS4/One-Ära hatte, wobei es ja hier fast schon 2,5:1 waren;-)

  15. keepitcool sagt:

    @consoleplayer
    Wenn MS halt mal offizielle Zahlen nennen würde, aber das haben sie ja schon aufgegeben als abzusehen war das die PS4 die One demontiert, müsste also wohl schon irgendwann 2015 gewesen sein...Denke das man von der S vielleicht 500k-1 Mio. verkaufen konnte...

  16. Waltero_PES sagt:

    Bei der Befragung in den USA lag der Anteil der Series S bei etwa 20%. Ich denke, das kommt der Realität recht nahe. Kann aber durchaus zwischen den Märkten variieren.

  17. consoleplayer sagt:

    keepitcool
    Würde mich auch sehr interessieren.

    Waltero
    Ja, ich meine auch mal was von 20-30 Prozent gelesen zu haben

    Ich befürchte, dass sich die S ganz klar im zweistelligen Millionenbereich verkaufen wird

  18. Waltero_PES sagt:

    Ziemlich nahe bei 20%.

  19. KoA sagt:

    @ keepitcool!

    „Also ich finde die Zahlen bei der Series S/X dennoch überraschend hoch, MS selbst spricht vom erfolgreichsten Start einer neuen XBOX überhaupt...4,5 Mio. vs. 3,3 klingt auf den ersten Blick nach keinem großen Unterschied, beide sind ausverkauft...“

    Ende Feb. 2014 lag die PS4 bei 4,95 Mio. verkauften Konsolen, während die XBOne bei 3,28 Mio lag. Danach gingen die Zahlen immer weiter auseinander. Diese Tendenz zeichnet sich interessanterweise auch in der jetzigen Generation wieder ab.

    „Denke und hoffe aber das sich der Abstand in den nächsten Wochen und Monaten schon deutlich vergrößert.“

    Das sollte so passieren, wenn die durchgängige Verfügbarkeit der Konsolen wieder
    gewährleistet ist.

  20. AloytheHunter sagt:

    Hat Phil nicht gesagt dass sich die Series S mehr verkaufen wird als die X? o.O

  21. Waltero_PES sagt:

    Phil hat viel gesagt. Eine gewisse Zeit lang gefühlt jeden Tag. Jetzt erzählt er weniger und macht dabei eine bessere Figur.

  22. consoleplayer sagt:

    "Ende Feb. 2014 lag die PS4 bei 4,95 Mio. verkauften Konsolen, während die XBOne bei 3,28 Mio lag. Danach gingen die Zahlen immer weiter auseinander. Diese Tendenz zeichnet sich interessanterweise auch in der jetzigen Generation wieder ab."
    Das wird wieder so laufen. Gerade durch die nicht Notwendigkeit einer Xbox für die Exclusives.

    Aloy
    Mal sehen ob die Sparefüchse nicht doch >30 Mio mal zuschlagen. Ich hoffe zumindest nicht.

    Waltero
    Ich bin der Meinung, dass er wie auch andere wichtige Personen nichts dafür können, dass sie für Interviews gefragte Leute sind. Ist ja nicht so, dass er immer raus geht und ein Mikro sucht um etwas zu erzählen.

  23. keepitcool sagt:

    @consoleplayer
    Ich bin da diesmal etwas skeptischer;-)...Der GP ist für sehr Viele ein Argument und MS wird anders als zu One-Zeiten hinsichtlich Exklusives eine DEUTLICH bessere Figur machen. Die Studio-Aquisitionen werden sich ja irgendwann bermerkbar machen und man liest ja doch recht häufig das Viele von PS4 zur Series X gewechselt sind oder das sich viele PS5-Besitzer irgendwann auch eine Series X holen wollen. Klar gibts da immer noch die Alternative PC oder XCLoud. Aber seien wir mal erhlich, wenn die Series X irgendwann 300-400 Euro kostet lohnt sich sowas mehr als ein PC für den du das 3-4 fache hinblättern musst und die XCLoud könnte Vielen zu wenig sein, rein grafisch gesehen jetzt...Also mal schauen, denke das spätestens ab 2022/23 die Series X durchaus erfolgreich werden könnte...Die PS5 dürfte zwar vorne weg marschieren, aber die Series X dürfte sich echt gut schlagen, kann durchaus sein das man irgendwann bei 60-70 Mio. landen wird...

  24. keepitcool sagt:

    @KoA
    Zemlich witzig wenn es damals fast die gleichen Zahlen waren;-)

  25. consoleplayer sagt:

    60-70 Mio. halte ich auch für realistisch, was dennoch beachtlich wäre wegen PC und xCloud.

  26. Waltero_PES sagt:

    consoleplayer:
    Das Problem war ja eher, dass er sich regelmäßig widersprochen hat. Das Gefühl habe ich jetzt nicht mehr. Die Bezeichnung „Ruderverein“ kam ja nicht von ungefähr.

    keepitcool:
    Man liest doch recht häufig in den Foren, dass man noch keine PS5 bekommen hat. Viele schreiben, dass sie sich noch eine kaufen wollen (gerade auch Multikonsoleros). Selbst bei XD liest man das häufig (ist ein bisschen wie In Russland, wo die Leute sich langsam trauen, auf die Straße zu gehen und ihre Meinung zu sagen ^^). Ich finde, das liest man bzgl. der Series X eher selten (dass man leer ausgegangen ist). Was ich sagen will: Der Run auf die PS5 war schon extrem. Und das wird erst mal so bleiben. Was in zwei Jahren ist? Wird man sehen...

  27. consoleplayer sagt:

    PS5 ist schwerer einzuschätzen. Zwischen 90 und 140 Mio. ist alles möglich

  28. Waltero_PES sagt:

    Ich habe bei der PlayStation ein bisschen die Sorge, dass man Spielemäßig auf „Nummer-sicher“ geht und primär auf Remakes und Fortsetzungen setzt. Man sagt ja, dass im Erfolg die entscheidenden Fehler gemacht werden. Daher traue ich dem Braten auch noch nicht... Bzgl. Microsoft bin ich da allerdings noch skeptischer, wenn man sich die Halo Präsentation und the Medium anschaut. Lachender Dritter Nintendo? Bleibt spannend!

  29. KoA sagt:

    @ consoleplayer:

    „60-70 Mio. halte ich auch für realistisch, was dennoch beachtlich wäre wegen PC und xCloud.„

    „PS5 ist schwerer einzuschätzen. Zwischen 90 und 140 Mio. ist alles möglich“

    Hast Du in Deine Abschätzung der Verkaufszahlen mit einbezogen, dass Sony noch eine PS-VR2 für die jetzige Konsolen-Generation auf den Markt bringen wird und MS ebenfalls eine VR-Lösung veröffentlichen wird, die an XBox und PC gleichermaßen läuft? 😉

  30. KoA sagt:

    @ Waltero_PES:

    „Ich habe bei der PlayStation ein bisschen die Sorge, dass man Spielemäßig auf „Nummer-sicher“ geht und primär auf Remakes und Fortsetzungen setzt.“

    Bisher hat Sony - neben seinen Fortsetzungen - noch immer auch mit neuen Marken zu überraschen gewußt. Und auch die Fortsetzungen sind nicht in jährlichem Rhythmus erschienen.

  31. Waltero_PES sagt:

    KoA:
    Ich weiß - Dreams war ein gutes Beispiel. Spiele haben noch so viel Potenzial, allein was Dialoge und Authentizität angeht.Ich hoffe einfach auf ein paar größere Schritte.

  32. consoleplayer sagt:

    KoA
    Ehrlich gesagt nicht, weil ich VR auch nicht wirklich erlebt habe bisher. Dass PS-VR auf Xbox laufen wird, habe ich auch nicht mitbekommen. Kann die Bedeutung von VR also noch garnicht einschätzen. Ich schätze aber xCloud dennoch als wichtiger und erfolgsversprechender ein. XCloud habe ich aber auch nicht getestet bisher^^

  33. KoA sagt:

    @ Waltero_PES:

    Jak & Daxter, Ratchet & Clank, Uncharted, Little Big Planet, inFamous, The Last Of Us, Knack, Days Gone, Horizon, Dreams, Ghost of Tsushima…u.s.w. waren alles mal neue Marken. Da ist über die Jahre doch schon einiges zusammengekommen, 🙂

    Die Einführung neuer Marken ist zwar besonders teuer und durchaus riskant, aber immer auch ein großer Anziehungspunkt für alte und neue Kunden.

    @ consoleplayer:

    „Dass PS-VR auf Xbox laufen wird, habe ich auch nicht mitbekommen.“

    Das wäre mir ebenfalls neu! 😉

  34. Waltero_PES sagt:

    KoA:
    Du beschreibst die Vergangenheit. Und da sind viele Titel dabei, die schon eine Fortsetzung haben bzw. angekündigt wurde. Ich habe einfach die Sorge, dass Sony im Wissen ihrer Stärke eher auf Nummer sicher geht. Dass ist eine eher unbestimmte Sorge - dass sie als Branchenführer an Innovationskraft verlieren.

  35. keepitcool sagt:

    @Waltero
    Deine Sorge dürfte unbegründet sein, da Sony in jeder Gen neue IPs rausgebracht hat die dann auch sehr erfolgreich wurden und man dementsprechend auch Nachfolger gebracht hat. In der letzte Gen waren es u.a. Horizon, Days Gone oder Ghost of Tsushima. Klar solch "kleineren" Games wie Gravity Rush, Conrete Genie oder Dreams zwar auch, aber ich habe jetzt mal paar Blockbuster genannt...Natürlich wirds da sicherlich auch mal Nachfolger geben, aber mit Returnal ist z.b. wieder eine neue IP ankündigt, Housemarque gehört zwar (noch?) nicht zu Sony, aber die IP ist eben auch neu...
    Warten wirs mal ab was das Jahr so bringt, ich erwarte und erhoffe mir neben dem ein oder anderen Studiokauf auch ein paar Neuankündigungen...

  36. keepitcool sagt:

    @consoleplayer
    Da hast aber mal ganz grob geschätzt;-). Ich denke wenn alles "normal" läuft dürfte Sony auch mit der PS5 wieder die magische 100 Mio.-Marke knacken. Alles was darüber hinaus geht kann man heute gar nicht einschätzen weil man eben nicht weiß wann und obs eine PS6 geben wird, zumindest eine klassiche Konsole^^...
    Vielleicht irre ich mich aber auch mit den 60-70Mio. Die XCLoud wird ja auch irgendwann immer besser, irgendwann wird Series X Hardware verbaut, wir streamen in 4k und vielleicht gehen die Konsolen-VKZ dadruch deutlich in den Keller und MS hat irgendwann 50 Mio. GP-Kunden und es ist ihnen egal weil die Mehrheit streamt^^...Vielleicht werden es auch nur 40 Mio. SeriesX/S-Konsolen...

  37. AloytheHunter sagt:

    @ Waltero_PES

    Also ich weiss nicht was du meinst? ^^;
    Ich finde mit Returnal, Projekt Athia, Kena bridge of spirits und Little Devil Inside hat Sony doch schon mal ein paar neue IPS parat für uns! 😀

  38. KoA sagt:

    @ FCKfanKidz:

    „Solange die Verkaufszahlen einigermaßen nahe beieinander liegen ist doch alles gut. Für uns Gamer nur ein Vorteil, denn Konkurrenz belebt das Geschäft.“

    Nun… Tatsächlich wurde das Konkurrenzgeschäft in der vergangenen Konsolen-Generation erst richtig befeuert, nachdem sich die VK-Zahlen immer weiter voneinander entfernten. Insofern ist es wohl eher als ungünstig fürs konkurrierende Geschäft zu betrachten, wenn die VKZ recht nahe beieinander liegen. 😉

  39. KoA sagt:

    @ Waltero_PES:

    „Du beschreibst die Vergangenheit. Und da sind viele Titel dabei, die schon eine Fortsetzung haben bzw. angekündigt wurde.“

    Ja, aber das ist ein Überblick über mehrere Jahre, bei dem festzustellen ist, dass viele der Marken über die lange Zeit nur im überschaubarem recht Rahmen Fortsetzungen bekamen. Und bei den Titeln, die mehr als einen Nachfolger erhielten, geschah das ebenso jeweils im Abstand mehrerer Jahre.
    Ich denke, auch in dieser Generation können wir wieder mit 4 - 5 neuen größeren Marken rechnen. In der letzten Gen waren es glaube vier.

    „Ich habe einfach die Sorge, dass Sony im Wissen ihrer Stärke eher auf Nummer sicher geht.“

    Sony wäre dumm, würden sie nicht auch ihre sicheren Häfen anfahren. Aber dennoch würde es einfach nicht zu ihrer bisherigen Natur passen, wenn sich Sony jetzt ausschließlich auf gefestigtem Terrain bewegen würde.
    Und gerade mit den neuen technischen Möglichkeiten der PS5, dürfte auch bei Fortsetzungen zu bereits etablierten Marken noch reichlich Potential für innovative Ideen im Spiel bestehen. 😉

  40. Waltero_PES sagt:

    Wie gesagt - es ist eine unbestimmte Befürchtung. Nintendo ist faktisch schon mit den Verkaufszahlen an der PS vorbei gezogen. Warum? Weil sie mutig und innovativ waren. Und Microsoft investiert heute extrem in die Zukunft. Da reicht es vielleicht irgendwann nicht mehr, allein sein Erfolgsrezept weiter zu spinnen.

  41. usp0nly sagt:

    Nintendo Verkauft zwar im Moment mehr Nintendo Switch, insgesamt sind es aber 78 mio switch, 48 mio. Xbone und 114 mio. Ps4.

  42. usp0nly sagt:

    49 mio. Xbone meinte ich am releasetag der series x und ps5 wurden bedeutend mehr nextgen Konsolen verkauft als switch, wer weiß wie es jetzt in der corona krise aussehen würde wenn es keine Lieferengpässe gebe, da wäre die switch nicht die 1 bei den wöchentlichen Verkaufszahlen denke ich.

  43. keepitcool sagt:

    @Waltero
    Naja und Sony war nicht innovativ?. Ok, das sie das UI komplett umgekrempelt haben kann man jetzt nicht als innovativ bezeichnen, dennoch gibts einige neue Features die es so nirgendwo anders gibt, dazu noch der DualSense..Wer mal Astrobot gespielt hat wirds wissen...Was macht denn MS groß?. Sie wedeln mit den Dollarscheinchen, kaufen sich alles ein, aber innovativ?. Der Controller bleib praktisch gleich, das UI ebenso...Da gehts um AK und GP...Zudem investiert Sony sehr wohl in Studios und neue IPs, nur kann man das eben nicht so in großem Stile wie MS machen...
    Achja Nintendo, klar sie haben de Switch, aber was Spiele angeht fährt keiner so sehr auf Nummer sicher wie Nintendo, Mario und Zelda verkaufen sich sowieso von selbst, sie könnten für den Switch-Nachfolger auch ein Mario Kart 8 Deluxe 2.0 bringen und das würde sich wieder 20 Mio. Mal verkaufen...Ich denke in der Psotion ist ja auch niemand, solange Mario draufsteht verkauft es sich, auch wenns 3 mal das selbe Spiel ist...Ah warte, Rockstar kann das auch, in diesem jahr kommt ja GTA 5 zum 3. Mal und das wird sich auch wieder etliche Mio. Mal verkaufen:-)

  44. KoA sagt:

    @ Waltero_PES:

    „Nintendo ist faktisch schon mit den Verkaufszahlen an der PS vorbei gezogen. Warum? Weil sie mutig und innovativ waren.“

    Dass solche Bedenken bzw. Befürchtungen ausgerechnet von Dir kommen, wundert mich jetzt doch etwas. 😉 Sony ist im Spiele-Sektor (insbesondere bei der PS5) doch nicht weniger mutig und innovativ. Das kann also kaum wirklich der Grund für höhere Absatzzahlen der Nintendo-Switch sein. Die Switch wird eher deswegen deutlich öfter verkauft, weil sie billiger in der Grundanschaffung ist, aber sicher nicht vordergründig, weil die Kunden sie als Innovation betrachten. In allererster Linie wird für die Kaufentscheidung eher der Preis als maßgebliches Kriterium herangezogen.
    Würde die Switch beispielsweise 500 Euro kosten, könnte man sich sicher sein, dass die Absatzzahlen nicht annähernd so hoch ausfallen würden, Innovation hin oder her. 🙂

    „Und Microsoft investiert heute extrem in die Zukunft. Da reicht es vielleicht irgendwann nicht mehr, allein sein Erfolgsrezept weiter zu spinnen.“

    In Sachen Spiele-Markt versucht MS derzeit lediglich einen Ausweg aus ihrer bisherigen Misere zu finden. Ob sie dabei aber tatsächlich in eine erfolgreiche Zukunft investieren, oder ob sie sich ein weiteres Mal verkalkulieren, kann derzeit kein Mensch wirklich mit Bestimmtheit sagen. Warten wir‘s also ab! 😉

    Davon abgesehen ist es ja nicht so, als würde Sony nicht ebenfalls Investitionen in die eigene Zukunft tätigen und ohne irgendwelche Partnerschaften im völligem Alleingang agieren.

    Die Bedenken, die Du hier äußerst, halte ich für weitestgehend unbegründet. Eher mache ich mir Sorgen hinsichtlich der Partnerschaft zwischen MS und Sony, die sich auf verschiedene Bereiche erstreckt.
    Seit bestehen von MS ist mir nicht eine einzige MS-„Partnerschaft“ bekannt, in der beide Seiten etwa gleichwertig voneinander profitiert hätten. Stets war Microsoft der vorrangige Nutznießer. Insofern sehe ich eher da Grund für mögliche Probleme. Aber ansonsten sehe ich Sony durchaus auf einem guten Weg. 🙂

  45. H-D-M-I sagt:

    Ich sehe ggf. in naher Zukunft gar MS zeitweise auf Platz eins, denn Geld regiert die Welt. MS kauft gute bis sehr gute Studios ein und behandelt die AAA-Titel als deren eigene bzw. Exklusiv für XBox und PC.
    MS-Strategie geht auf: Nicht nur der Game-Pass, auch das Investieren in neue Firmen geht auf.
    Eine Next-Gen-Konsole hat für mich derzeit keinen Nutzen, da die Spiele fehlen bzw. noch für längere Zeit fehlen werden. Denke nach zwei Jahren kann man Bilanz ziehen, welche Konsole besser aussieht mit seinen Exklusivtiteln. Und vom Gefühl her wird MS ganz schön zulegen wie gesagt.

  46. keepitcool sagt:

    @KoA
    Sony ist in gewisser Weise abhängig von MS, gerade wenn es verstärkt in Richtung Streaming geht. Immerhin hat man sich auch schon in Azure eingemietet. Je erfolgreicher Sony mit ihren Spielen ist, desto mehr profitiert eben auch MS davon...Da frage ich mich allerdings schon warum man dann mit dem direkten Konkurrenten solch eine "Kollaboration" eingeht...Da hätte man doch lieber enger mit Amazon zusammenarbeiten können...

  47. Waltero_PES sagt:

    Erst mal muss Microsoft überhaupt mal Spiel rausbringen, die überragen. Erst dann werden sie mehr Konsolen verkaufen. Davon sind wir gefühlt noch Jahre entfernt. Um die Marktführer zu überholen, benötigt es vermutlich mehr als diese Generation. Dass Microsoft 20 Jahre benötigt, um die Relevanz der exklusiven Spiele zu verstehen, spricht schon Bände. Und ja - die PS5 ist die innovativste Nextgen-Konsole!

  48. keepitcool sagt:

    @H-D-M-I
    Die Befüchtung habe ich allerdings auch. Aber selbst wenn MS deutlich stärker wird bedeutet es ja nicht das Sony dadurch schwächer wird oder ihre über Jahre und Jahrzehnte aufgebaute Fanbase an MS verliert. Sie haben immer noch ein gewisses Standing, ein hohes Ansehen und die PS ist immer noch ein Synonym für eine Spielekonsole. Gerade der riesige Mainstream-Markt wird sich da nicht plötzlich umentscheiden.Schwierig wirds irgendwann nur wenn Sony ihre wichtigsten Studios an MS verlieren sollte, aber daran glaube ich jetzt mal nicht...

  49. Waltero_PES sagt:

    Bei Nintendo ist es doch nicht nur der Preis, sondern auch diese Mischung zwischen Handheld und Konsole. Im Endeffekt nehmen sie das Play anywehre Konzept von Microsoft vorweg.

  50. Waltero_PES sagt:

    Können wir gleich in den neuen Artikel springen „Warum sich Sony nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen darf“ 😉

1 5 6 7