Nioh: Open World wäre für Teil 3 laut Team Ninja eine Option

Kommentare (14)

In einem vor wenigen Tagen veröffentlichten Interview sprach einer der "Nioh"-Macher von Team Ninja über die jüngst veröffentlichte "Nioh Collection" sowie Ideen für ein hypothetisches "Nioh 3".

Nioh: Open World wäre für Teil 3 laut Team Ninja eine Option
Die "Nioh Collection" ist für die PlayStation 5 erhältlich.

Anlässlich der jüngst erfolgten Veröffentlichung der „Nioh Collection“ für PlayStation 5 gab Director Fumihiko Yasuda von Entwicklerstudio Team Ninja dem japanischen Magazin Famitsu (via Siliconera) kürzlich ein Interview. Darin sprach er unter anderem sowohl über die technischen Überarbeitungen von „Nioh 2“ als auch über ein hypothetisches „Nioh 3“ sowie einen möglichen neuen Ableger der „Ninja Gaiden“-Reihe.

Nioh 3: Open World wäre wohl eine Idee

Zunächst führt Yasuda aus, die PlayStation 5-Version von „Nioh 2“ enthalte zahlreiche Features, die während der Optimierungsphase der Original-Fassung für PS4 noch gestrichen werden mussten. Darüber hinaus unterstütze das PS5-Remaster die adaptiven Trigger des DualSense-Controllers, wobei Spieler diese Funktion auch abschalten können, sollten sie sich daran stören. Es sei lediglich dazu gedacht, als Teil des Erlebnisses und der verbesserten Performance der New-Gen-Konsole genossen zu werden.

Anschließend geht er kurz auf eine Inspiration für „Nioh“ ein, From Softwares „Dark Souls“-Reihe. Ein Aspekt hieraus, den Team Ninja ursprünglich auch für seine „Nioh“-Spiele im Sinn hatte, war die Open World der „Souls“-Games. Sollten die Entwickler eines Tages an einem „Nioh 3“ arbeiten, wäre für dieses laut Yasuda auch die Implementierung einer richtigen Open World durchaus ein Thema. Allzu bald sollten Fans der Reihe damit jedoch nicht rechnen, denn wie er bereits zuvor bestätigte, hätte das Team mit „Nioh 2“ für sich vorerst einen Schlussstrich gezogen und gönnt der Serie erstmal eine kreative Pause.

Abschließend äußert sich Yasuda auch noch kurz zu einem weiteren Ableger der „Ninja Gaiden“-Reihe. Wie er ausführt, würde er gerne ein neues Spiel zur Serie entwickeln. Allerdings hätten er und sein Team, wie er lachend anmerkt, von Publisher Koei Tecmo bisher noch kein „Go“-Signal erhalten. Er möchte ein neues Spiel machen, doch es gäbe darüber hinaus auch noch viele weitere Projekte. Entsprechend müssen sich Fans der Marke wohl auch noch weiterhin in Geduld üben.

Die „Nioh Collection“ erschien am 5. Februar 2021 exklusiv für die PlayStation 5.

Was ist eure Meinung zu einem potentiellen „Nioh 3“ mit einer Open World?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Raine sagt:

    Für mich beste neue IP der alten Gen.

  2. Speedy Gonzales sagt:

    Da es ein team ninja spiel ist wird es solange fortgesetzt bis die verkaufszahlen einbrechen dann wird es zu ninja gaiden in die ecke gestellt

  3. darkerfan22 sagt:

    wäre dafür eine tolle open world lauter fallen und feinden.

  4. Son-Gohan sagt:

    Bitte nicht Open World...

  5. TheSchlonz sagt:

    Ich persönlich fand die Levelstruktur in Nioh 1 und 2 den einzigen Punkt den ich gegenüber den Soulsspielen schlechter fand, wobei es eigentlich auch der Geschichte geschuldet ist, dass man nicht über den halben Kontinent reisen kann ohne die einzelnen Bereiche zu unterteilen. Eine zusammenhängende Welt sorgt IMHO einfach einfach für eine bessere Immersion.
    Trotzdem ein grandioses Spiel. Bin seit gestern an der CE und wieder total angefixt.

  6. giu_1992 sagt:

    Die Levelstruktur fand ich bei Nioh einfach richtig mies, weshalb mir beide Titel nach einiger Zeit keinen Spaß mehr gemacht haben, zumal die Level sich ja ewig wiederholt haben. Kampfsystem, Setting etc. alles super, aber ohne Open World einfach nicht annähernd in der Liga er Soulsgames, Bloodborne oder Code Vein und the Surge

  7. Nudelz sagt:

    ich hoffe sie machen kein Oprnworld daraus.

  8. merjeta77 sagt:

    Beste Spiel auf PS4 Ära. Nioh 3 muss ich nicht haben. Ich will was neues sehen.

  9. Wassillis sagt:

    Mit eines der besten Games. Weiter so✌️

  10. VincentV sagt:

    Open World muss es nicht sein. Aber eine zusammenhängende Welt wäre cool. Und so wie es da steht meint er das ja auch eher so.

  11. Grinder1979 sagt:

    eine reise ala kozure okami. anstatt ? auf der map liegen die quests gescriptet auf dem weg. hier ein dorf befreien, da eine diebesbande bekämpfen. gerne die map als etappe wie eine rallyestrecke sozusagen.

  12. Yago sagt:

    Es gibt so viel OW Spiele, da fand ich Nioh sehr erfrischend mit der Karte wo man die Level auswählen kann 🙂

    Zocke seit Donnerstag die Nioh Collection, einfach super 🙂

  13. Ryu_blade887 sagt:

    Ich Sag's nochmal Ninja gaiden 4 und ein remaster!!!!!! 😉

  14. suicunexx sagt:

    @TheSchlonz

    Vollkommen richtig. Die Levelstruktur ist in erster Linie der Story geschuldet und macht, sofern man sich damit beschäftigt hat, auch Sinn. Zwischen den Hauptmissionen liegen , storytechnisch, teilweise Monate oder gar Jahre dazwischen. Man spielt bei jeder neuen Hauptmission quasi nur einen bestimmten Ereignis aus dem Leben vom Protagonisten. Deshalb würde es wenig Sinn machen wenn man alle Gebiete von den Hauptmissionen für eine zusammenhängende Welt verbinden würde.
    Habe ich aber auch erst im zweiten Teil richtig bemerkt und verstanden