Bohemia Interactive: Tencent sichert sich Minderheitsbeteiligung an den DayZ-Machern

Kommentare (3)

In der näheren Vergangenheit kaufte sich der chinesische Publisher Tencent bei verschiedenen westlichen Studios ein. Wie bekannt gegeben wurde, erwarb Tencent nun auch eine Minderheitsbeteiligung an den "DayZ"-Machern von Bohemia Interactive.

Bohemia Interactive: Tencent sichert sich Minderheitsbeteiligung an den DayZ-Machern

Auch im noch recht jungen Jahr 2021 befindet sich der führende chinesische Publisher Tencent weiter auf Expansionskurs und kauft sich bei westlichen Unternehmen ein.

Nachdem vor ein paar Tagen bereits bekannt gegeben wurde, dass Tencent eine Minderheitsbeteiligung an den „Life is Strange“-Machern von Dontnod Entertainment erwarb. Wie nun von offizieller Seite bestätigt wurde, investierte Tencent auf die gleiche Art und Weise in den tschechischen Publisher Bohemia Interactive, der in den letzten Jahren vor allem mit „DayZ und „ArmA“ auf sich aufmerksam machte. Auch hier wurde eine strategische Minderheitsbeteiligung erworben.

Bohemia Interactive bleibt unabhängig

An den internen Prozessen wird die Investition von Tencent nichts ändern. Eigenen Angaben zufolge bleibt Bohemia Interactive trotz der erworbenen Anteile durch Tencent unabhängig. Auch im Bereich der Führungs- und Management-Etage wird es keine Änderungen geben. Stattdessen gehe es Tencent und Bohemia Interactive lediglich um eine strategische Partnerschaft.

Zum Thema: Dontnod Entertainment: Tencent erwirbt Minderheitsbeteiligung an den Life is Strange-Machern

Unter anderem möchten die beiden Unternehmen zusammen daran arbeiten, die Sandbox-Entwicklungs-Plattform „Ylands“ für Spieler, Entwickler und Publisher in China verfügbar zu machen. Auch ein gegenseitiger Austausch an Erfahrungen und Technologien soll stattfinden.

Mit der Minderheitsbeteiligung an Bohemia Interactive stärkt Tencent seine Position im Westen weiter. So gehören dem chinesischen Publisher bereits bekannte Studios wie Riot Games, Funcom, Digital Extremes oder Splash Damage. Zudem nennt der Konzern Beteiligungen an Ubisoft, Epic Games und Activision-Blizzard sein Eigen.

Quelle: Bohemia Interactive

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. xjohndoex86 sagt:

    Pfui deibel!

  2. ps3hero sagt:

    Hauptsache Bohemia macht weiter mit DAYZ.

  3. killer-X9 sagt:

    Ein arma 4 wäre göttlich