Final Fantasy VII Remake: Hinweis auf nahende Ankündigung ein Übersetzungsfehler

In den vergangenen Tagen erreichte uns die Meldung, dass am Wochenende eine Ankündigung zum "Final Fantasy VII Remake" vorgenommen werden soll. Wie sich mittlerweile herausstellte, basierten die Gerüchte auf einem simplen Übersetzungsfehler.

Final Fantasy VII Remake: Hinweis auf nahende Ankündigung ein Übersetzungsfehler

Das "Final Fantasy VII Remake" ist für die PS4 erhältlich.

Am kommenden Wochenende findet in Japan ein Konzert zum „Final Fantasy VII Remake“ statt, mit dem der Soundtrack der Neuauflage entsprechend gewürdigt wird.

Vor wenigen Tagen erreichten uns Berichte, in denen die Rede davon war, dass Motomu Toriyama, der Co-Director von „Final Fantasy VII“, das Konzert nutzen möchte, um eine Ankündigung zum „Final Fantasy VII Remake“ vorzunehmen. Wie sich in der Zwischenzeit herausstellte, lag dem Ganzen schlichtweg ein Fehler zugrunde, der sich bei der Übersetzung aus dem Japanischen in das Englische einschlich.

Die korrigierte Übersetzung im Wortlaut

In der korrigierten Version der Übersetzung weist Toriyama in der Tat darauf hin, dass er im Rahmen des „Final Fantasy VII Remake“-Konzerts am 13. Februar 2021 zugegen sein wird. Von einer versprochenen Ankündigung kann allerdings nicht die Rede sein. Stattdessen wird es im Anschluss an das Konzert „ein Programm geben, in dem Toriyama über das Spiel spricht“.

Zum Thema: Final Fantasy VII Remake: Auf PS5 und PC mit zusätzlichen Inhalten?

Zwar ist eine entsprechende Ankündigung nicht auszuschließen, bestätigt wurde diese allerdings nicht. Zuletzt berichtete der für gewöhnlich gut informierte Insider „Navtra“, dass das „Final Fantasy VII Remake“ sowohl für den PC als auch die PlayStation 5 erscheinen und im Rahmen der Portierung exklusive Inhalte spendiert bekommen wird.

Die Ankündigung könnte laut dem Insider im Laufe des Monats Februar erfolgen.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Red Dead Online

„RDO ist tot“, sagen Spieler und planen Beerdigung

Red Dead Redemption & GTA 4

Remaster wegen GTA 6 auf Eis gelegt?

PS5

Sony heuert offenbar Entwickler für weitere Emulatoren an

PS Plus Juli 2022

Essential-Spiele für PS4 und PS5 zum Download bereit

PS5

Neues Patent beschreibt ein "Was wäre wenn?"-Feature für Spiele

Nintendo

Stellt Pläne zum Schutz der Spieleentwicklung bei Katastrophen vor

Call of Duty

Hinweis auf nächsten Black Ops-Schauplatz und mehrere MW2-Maps geleakt

Destiny

Bungie arbeitet mit NetEase an Mobilespiel - Gerücht

Mehr Top-Artikel

Kommentare

signature88

signature88

11. Februar 2021 um 12:10 Uhr