Minecraft Dungeons: Zehn Millionen Spieler und weitere Statistiken

Kommentare (1)

Ergänzend zur Ankündigung der neuen Inhalten nannten die Entwickler der Mojang Studios frische Statistiken zum hauseigenen Dungeon-Crawler "Minecraft Dungeons". Unter anderem wurde bestätigt, dass es das Action-Rollenspiel auf mehr als zehn Millionen Spieler bringt.

Minecraft Dungeons: Zehn Millionen Spieler und weitere Statistiken
"Minecraft Dungeons" ist unter anderem für die PS4 erhältlich.

Im Laufe des gestrigen Tages kündigten die Entwickler von Mojang frische Inhalte zum Action-Rollenspiel „Minecraft Dungeons“ an.

Ergänzend dazu wurden nun auch frische Statistiken veröffentlicht. Zum einen wurde darauf hingewiesen, dass „Minecraft Dungeons“ kürzlich die Marke von zehn Millionen Spielern erreichte. Im Laufe ihrer Abenteuer gelang es den Spielern 5.934.629 Mal, den Erz-Illager in die Schranken zu weisen, während die Redstone-Monstrosität 7.044.521 Mal besiegt wurde.

Kostenlose Belohnungen für die Community

Für dieses Vorhaben benötigten die Spieler stattliche 19.511.994 Versuche. Abschließend bestätigten die Macher der Mojang Studios, dass die Spieler insgesamt 1.141 Jahre im Camp verbracht haben. Als Belohnung für ihre Treue darf sich die „Minecraft Dungeons“-Community auf kostenlose Belohnungen in Form eines Umhangs sowie eines Haustieres freuen, die am 24. Februar 2021 freigeschaltet werden.

Zum Thema: Minecraft Dungeons: Ancient-Hunts & Flames of the Nether-DLC vorgestellt

Am gleichen Tag wird übrigens der in dieser Woche angekündigte „Flames of the Nether“-DLC veröffentlicht, der sechs neue Missionen mit entsprechenden Herausforderungen umfasst. Ebenfalls am 24. Februar 2021 erscheint ein kostenloses Update, das mit den sogenannten Ancient-Hunts prozedural generierte Endgame-Herausforderungen mit sich bringt.

„Minecraft Dungeons“ ist für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4 sowie Nintendos Switch erhältlich und unterstützt auf allen Plattformen das Crossplay-Feature.

Quelle: Minecraft (Offizielle Website)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Brok sagt:

    Vielleicht leiste ich mir das auch mal. Scheint ja ganz spaßig zu sein.